Gesellschaft

Wirtschaftsrat Hamburg - Erbbaurecht: Wenn, dann wenigstens richtig

08.11.2022

Wirtschaftsrat der CDU e.V. | HamburgHamburg: Nach der Vereinbarung zwischen Regierungsfraktionen und Volksinitiativen fordert der Hamburger Wirtschaftsrat den Senat auf, das Erbbaurecht zumindest so auszugestalten, dass der dringend benötigte Neubau von Wohnungen so wenig behindert wird wie möglich. 

Der Landesvorsitzende Thies Goldberg: „Wir haben mit Fachleuten klare Prämissen erarbeitet, wie ein modernes Erbbaurecht ausgestaltet werden muss. Hierzu gehört, dass nach Ablauf der Erbbaurechtslaufzeit der volle Verkehrswert entschädigt wird, damit bei kurzen Restlaufzeiten keine Investitionen unterbleiben. Auch ist erforderlich, dass der Erbbauzins nicht schneller steigen darf als die Mieten. Und natürlich muss auf bürokratische Hemmnisse wie Zustimmungserfordernisse bei der Vermietung, der Veräußerung oder der Finanzierung verzichtet werden.“ 

Goldberg weiter: „Der Kompromiss zwischen Stadt und Volksabstimmungsinitiativen folgt einem politischen Zeitgeist, der privatwirtschaftliche Investitionen in den Wohnungsbau zunehmend unattraktiv macht. Wohnungsbau wird jedoch als öffentliche Aufgabe nicht erfüllt werden. So werden Wohnungsmangel und weitere Mietsteigerungen eher zementiert als beseitigt. Erfolgreiche Stadtentwicklungsprojekte wie die HafenCity haben gerade in Hamburg gezeigt, dass ein Erbbaurecht nicht erforderlich ist, um stadtentwicklungspolitische Ziele durchzusetzen, die Wohnungsbau in allen Preissegmenten beinhalten.“ 

Der Hamburger Wirtschaftsrat versteht sich als die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft in Hamburg und lädt regelmäßig zu hochkarätigen Veranstaltungen mit Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft ein. Mit knapp 1.000 Mitgliedern zählt Hamburg zu den stärksten Landesverbänden im Wirtschaftsrat, bundesweit sind es über 12.500 Mitglieder. Anders als es der Zusatz "der CDU" vermuten lässt, ist der Wirtschaftsrat keine Teilorganisation der Partei CDU, sondern rechtlich selbstständig und politisch unabhängig.
   

Wirtschaftsrat der CDU e.V. - Landesverband Hamburg 

(Pressemeldung vom 08.11.2022)
Quelle: Wirtschaftsrat der CDU e.V. - Landesverband Hamburg | Foto: Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market