Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Dienstag, 16. November 2021 in Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

16.11.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Hannover | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Dienstag, 16. November 2021, - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Meist bedeckt, zeitweise trüb und örtlich Nebel, stellenweise auch etwas Sprühregen.

Heute Vormittag vielerorts neblig-trüber Tagesstart, aber auch am Nachmittag stark oder hochnebelartig bewölkt. Vereinzelt etwas Sprühregen bei 5 bis 7 Grad. Schwacher östlicher, auf südliche Richtungen drehender Wind. 
In der Nacht zum Mittwoch oftmals trübe oder bedeckt mit etwas Sprühregen. Abkühlung auf Werte um 4, im Oberharz 1 Grad. Schwacher, an der See auffrischender Südwestwind. 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein kräftiges Hoch über dem Westen Russlands gestaltet das Wetter in Norddeutschland zusammen mit feuchter Luft ruhig. 

NEBEL: Im Bergland streckenweise, sonst anfangs sowie in der Nacht zum Mittwoch mit geringer Wahrscheinlichkeit überörtliche Verbreitung dichten Nebels mit Sichtweiten unter 150 Metern.     

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Meist bedeckt, zeitweise trüb und stellenweise etwas Sprühregen.

Heute Vormittag vielerorts neblig-trüber Tagesstart, aber auch am Nachmittag meist stark oder hochnebelartig bewölkt. Vereinzelt etwas Sprühregen bei 5 bis 7 Grad. Schwacher östlicher, auf südliche Richtungen drehender Wind. 
In der Nacht zum Mittwoch oftmals trübe oder bedeckt mit etwas Sprühregen. Abkühlung auf 3 bis 7 Grad. Schwacher, an der Nordsee auffrischender Südwestwind. 

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:
Ein kräftiges Hoch über dem Westen Russlands gestaltet das Wetter in Norddeutschland zusammen mit feuchter Luft ruhig. 

In den nächsten 24 h werden keine Wettergefahren erwartet.

 

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Meist dicht bewölkt und heute überwiegend trocken. Am Mittwoch zeitweise etwas Regen.

Heute meist dicht bewölkt und überwiegend trocken, nur lokal etwas Sprühregen. Höchsttemperatur um 7 Grad. Schwacher Wind aus Ost bis Südost, am Abend teils auf Süd drehend.
In der Nacht zum Mittwoch bedeckt und gelegentlich Sprühregen. Kaum Temperaturrückgang, Tiefstwerte 6 bis 4 Grad. Schwacher Wind aus Südost bis Süd, im Verlauf auf Südwest drehend.

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:
Unter Hochdruckeinfluss bleibt eine feuchte und wolkenreiche Luftmasse in Mecklenburg-Vorpommern wetterbestimmend. Am Mittwoch überquert die schwache Kaltfront eines Tiefs über dem Nordmeer die Region von West nach Ost.

Keine warnwürdigen Wettererscheinungen.

Wettervorhersage für Deutschland: 

Vor allem im höheren Bergland gebietsweise Nebel. Kommende Nacht im Süden stellenweise Frost.

Heute vielerorts neblig-trüb oder hochnebelartig bedeckt. Gelegentlich Sprühregen. Sonnige Auflockerung im Tagesverlauf am ehesten vom sächsischen Bergland bis nach Berlin sowie in den Alpen. Auch auf anderen Mittelgebirgsgipfeln Sonnenschein. Höchstwerte zwischen 3 und 8 Grad, bei Sonnenschein um 10 Grad. Schwachwindig, nur in Ostsachsen zeitweise stark böig aus Süd bis Südost.
In der Nacht zum Mittwoch vielerorts bedeckter Himmel und gelegentlich Sprühregen. In den Mittelgebirgen teils dichter Nebel. Im Nordwesten im Verlauf der Nacht auffrischender West- bis Südwestwind, sonst schwachwindig. Tiefstwerte 6 bis 0 Grad, in den Hochlagen der Berge auch leichter Frost.

Aktuelle Wetterlage Deutschland: 
Hochdruckeinfluss bestimmt das Wetter in der ersten Wochenhälfte. Dabei bleibt eine feuchte, zu Nebel und Hochnebel neigende Luftmasse wetterbestimmend.

NEBEL: In den Mittelgebirgen Sichtbehinderungen durch aufliegende Wolken, teils mit Sichten unter 150 m. Im Laufe der Nacht stellenweise auch in tiefen Lagen Sichteinschränkungen.

FROST/GLÄTTE: Nachts in einigen Tälern der Alpen und des Bayerischen Waldes sowie stellenweise in Sachsen und im Alpenvorland Frost bis -1 Grad.
Vor allem im Bayerischen Wald und im Erzgebirgsvorland Gefahr von Reifglätte.

In der Nacht auf Mittwoch erneut in höheren Berglagen leichter Frost.  

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Mittwoch 17. November 2021:

Am Mittwoch überwiegend stark bewölkt oder bedeckt, teils neblig-trüb und häufig Sprühregen. Im Tagesverlauf von Nordwesten aufkommender Regen, bis zur Mitte ausbreitend. Später in Richtung Nordsee neben Schauern auch kurze Auflockerungen. Höchstwerte meist zwischen 5 und 10 Grad, im Nordwesten bis 12 Grad. Im Süden schwacher, sonst mäßiger, an den Küsten und im Bergland zunehmend stark böiger West- bis Südwestwind, an der See mit teils stürmischen Böen. 
In der Nacht zum Donnerstag weiter oft bedeckt mit gelegentlichem Regen. Im Norden zeitweise Auflockerungen, dazwischen einzelne Schauer. Temperaturrückgang auf 6 bis 1 Grad, in den Gipfellagen der Berge leichter Frost.

(Pressemeldung vom 16.11.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market