Wirtschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Wochenende am Sonntag - 14.09.2014 in Bremen, Hamburg, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

14.09.2014

DWD Deutscher Wetterdienst Deutscher Wetterdienst für den Norden: Im Tagesverlauf aufkommende, zum Teil kräftige Gewitter mit Starkregen, Unwettergefahr. An den Küsten windig. Nachts weitere Gewitter möglich.

Wetter für Niedersachsen/Bremen: Am Sonntag ist es im Nordwesten noch längere Zeit heiter. Von Osten her breiten sich bei kompakter Bewölkung Schauer, am Nachmittag vereinzelt auch Gewitter aus. Die Temperaturen erreichen 19 bis 21, im Harz etwa 17 Grad. Der Nordostwind weht schwach, an der Küste mäßig.
In der Nacht zum Montag bleibt es wolkenreich und es regnet zeitweise. Dabei gehen die Temperaturen auf 11 bis 15 Grad zurück. Es weht ein schwacher, an der See mäßiger Nordost- bis Ostwind.

Wetter für Schleswig-Holstein/Hamburg: Am Sonntag ist es wolkenreich und zeitweise regnet es, teils schauerartig, vereinzelt auch gewittrig verstärkt. Dabei erreichen die Temperaturen 17 bis 20 Grad. Der Nordostwind weht mäßig, an der See frischt er zeitweise böig auf.
In der Nacht zum Montag bleibt es gebietsweise regnerisch. Die Temperaturen gehen auf etwa 15 Grad zurück. Der Wind weht im südlichen Binnenland meist schwach, sonst mäßig bis frisch.

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern: Am Sonntag bleibt es häufig wolkig oder stark bewölkt und es fällt zeitweise schauerartig verstärkter Regen, örtlich sind auch einzelne, teils kräftige Gewitter mit Starkregen möglich. Später werden die Niederschläge von Vorpommern her seltener und gelegentlich zeigt sich die Sonne. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 18 und 22 Grad. Es weht schwacher, an der See mäßiger und vereinzelt stark böiger Nordostwind.
In der Nacht zum Montag ist in Mecklenburg noch teils schauerartig verstärkter Regen zu erwarten, im Osten ist es wechselnd, teils auch nur gering bewölkt und weitgehend niederschlagsfrei. Dort kann sich örtlich Nebel bilden. Die Frühtemperatur liegt zwischen 16 und 13 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, vor allem entlang der Küste vereinzelt auch noch böig aus Ost bis Nordost.

Wetter - Deutschlandvorhersage: Am Sonntag wandert das Höhentiefzentrum nur sehr zögerlich weiter südostwärts voran. Die Ausläufer von "Dagmar" beeinflussen vor allem die Osthälfte und später auch den Norden des Landes. Somit bleibt es dort auch eher unbeständig. Von Osten breiten sich wiederholt Schauer und einzelne, teils auch kräftige Gewitter bis in die Mitte Deutschlands aus. Später am Tag erreichen diese auch den Norden. Weitgehend trocken verläuft der Tag hingegen im Südwesten, dort zeigt sich zumindest hin und wieder auch die Sonne. Die Tageshöchsttemperaturen liegen meist bei 18 bis 23 Grad. (Pressemeldung vom 14.09.2014)    

Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market