Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Sonntag 9.Mai 2021, in Bremen, Hamburg, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

09.05.2021

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Sonntag 9.Mai 2021 - Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wettervorhersage für Deutschland: 

Zwischen einem Hoch über dem Balkan und einem Tief westlich von Irland gelangt mit südlicher Strömung am heutigen Sonntag hochsommerlich warme Luft vom Mittelmeer nach Deutschland.

WIND-/STURMBÖEN: Heute tagsüber vor allem im westlichen Bergland sowie im Umfeld von Harz und Lausitzer Bergland gebietsweise starke Böen 7 Bft aus Südost bis Südwest. Auf dem Brocken weiterhin Sturmböen 9 Bft bis 85 km/h. 
In der Nacht zum Montag im Westen und auf dem Brocken etwas nachlassender Wind. An den Alpen jedoch aufkommender Südwestföhn. Dabei in den höheren Alpen stürmische Böen Bft 8 bis 75 km/h, exponiert teils schon schwere Sturmböen Bft 10 um 100 km/h.

GEWITTER: Ab dem Mittag und auch in der Nacht zum Montag im Nordwesten leichte Gewitterneigung. Dabei Starkregen um 20 l/qm, kleinkörniger Hagel und stürmische Böen Bft 8 möglich.

FROST: Heute früh 

Das Wetter für Bremen, Ham­burg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schles­wig-Hol­stein:

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Tagsüber warm, einzelne Gewitter, im Süden einzelne Windböen, nachts mild.

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf verbreitet freundlich mit viel Sonne, im Nordwesten wechselnd bewölkt mit einigen Schauern, örtlich Gewitter. Höchstwerte zwischen 21 Grad auf Norderney und 28 Grad im Raum Wolfsburg. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen.
In der Nacht zum Montag im Osten oft aufgelockert bewölkt und trocken, im Westen stärker bewölkt, gebietsweise schauerartiger Regen, Gewitter möglich. Tiefstwerte 11 Grad im Harz, sonst 12 bis 16 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen.

Auf der Vorderseite eines Sturmtiefs bei den Britischen Inseln wird subtropische Warmluft nach Norddeutschland geführt. Am Montag nähert sich von Westen die dazugehörige Kaltfront. 

WIND: Ab dem Vormittag im Weser-Leine-Bergland sowie im Harzumfeld zeitweise einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus südlicher Richtung, abends abschwächend.

GEWITTER: Ab Mittag im Westen mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Gewitter mit Windböen um 55 km/h (Bft 7). 

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Tagsüber warm, einzelne Gewitter, nachts mild.

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf im Südosten viel Sonne, sonst wechselnd bewölkt mit einigen Schauern, örtlich Gewitter. Höchstwerte zwischen 20 Grad an der dänischen Grenze und 26 Grad in Hamburg, an der Küste um 17 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Süd.
In der Nacht zum Montag im Westen wolkig und teils schauerartiger Regen, Gewitter möglich. Im Osten oft gering bewölkt, teils klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 12 und 16 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Süd.

Auf der Vorderseite eines Sturmtiefs bei den Britischen Inseln wird subtropische Warmluft nach Norddeutschland geführt. Am Montag nähert sich von Westen die dazugehörige Kaltfront. 

GEWITTER: Ab Mittag im Westen mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Gewitter mit Windböen um 55 km/h (Bft 7).   

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Durchzug harmloser Schleierwolken, sommerlich warm.

Heute Vormittag nach Nordosten abziehende Bewölkung. Anschließend Durchzug harmloser Schleierwolken. Gegen Abend im Küstenbereich einzelne Schauer gering wahrscheinlich, sonst trocken. Spürbar wärmer bei Höchstwerten zwischen 23 und 26 Grad. An der Küste 19 bis 24 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd, am Abend auf Südost drehend.
In der Nacht zum Montag gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 15 bis 11 Grad. Schwacher, an der Küste teils mäßiger Wind aus Süd bis Südost.

Ein kräftiges Tief bei Großbritannien führt mit südlicher Strömung sehr warme Luft nach Mecklenburg-Vorpommern.

Es werden keine warnwürdigen Wettererscheinungen erwartet.

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Montag:

Am Montag vom Ober- und Hochrhein bis zur Nordsee überwiegend stark bewölkt und zeitweise schauerartiger Regen, nur vereinzelt Gewitter. In den anderen Landesteilen zunächst heiter bis sonnig, trocken. Im Tagesverlauf vom Alpenrand über Thüringen und Sachsen-Anhalt bis nach Schleswig-Holstein und Mecklenburg vermehrt Quellbewölkung und nachfolgend teils kräftige Gewitter, lokal mit Unwettergefahr. Von Vorpommern bis zur Lausitz viel Sonne und trocken. In der Osthälfte sommerliche 25 bis örtlich 32 Grad, weiter westlich nur noch 19 bis 26 Grad, bei längerem Regen noch kühler. Mäßiger, mitunter böig auffrischender Wind, im Westen auf Südwest drehend, sonst meist aus Südost. bBei Gewittern Sturmböen, am Alpenrand Föhn.
In der Nacht zum Dienstag in einem Streifen vom Südwesten in den Norden und Nordosten stärkere Bewölkung und schauerartiger, anfangs teils gewittrig verstärkter Regen. Im Südosten eingangs der Nacht einzelne starke Gewitter möglich. Im Nordwesten zunehmend niederschlagsfrei und auflockernde Bewölkung. Abkühlung von Ost nach West auf 14 bis 7 Grad.   

(Pressemeldung vom 09.05.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: Deutscher Wetterdienst
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market