Wirtschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Sonntag - 31.08.2014 in Bremen, Hamburg, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

31.08.2014

DWD Deutscher Wetterdienst Deutscher Wetterdienst für den Norden: Momentan befinden wir uns im Einflussbereich von Tief ANGELIKA, dass frischere Meeresluft zu uns führt. Somit bleibt es zunächst wechselhaft mit vielen Wolken, Schauern und Gewittern.

Wetter für Niedersachsen/Bremen: Am Sonntag ist es sehr wechselhaft. Teils kräftige gewittrige Schauer breiten sich von der Nordsee her rasch über das ganze Vorhersagegebiet aus. Besonders in den späten Nachmittagsstunden zeigt sich dann wieder häufiger die Sonne. Die Temperatur steigt auf 17 bis lokal 20 Grad. Im Oberharz werden noch 16 Grad erwartet. Der schwache, in Schauernähe böig auflebende Wind dreht auf nordwestliche Richtungen.
In der Nacht zum Montag lassen die Schauer rasch nach und der Himmel klart wieder auf. Die Luft kühlt sich in den Harztälern auf 6, sonst 9 bis 12 und auf den Inseln 16 Grad ab. Es bleibt schwachwindig und gebietsweise bildet sich Frühnebel.

Wetter für Schleswig-Holstein/Hamburg: Am Sonntag ist es sehr wechselhaft und es kommt immer wieder zu teils kräftigen gewittrigen Schauern. Vor allem in den späten Nachmittagsstunden zeigt sich dann auch wieder häufiger die Sonne bei maximal 19 Grad. Der schwache, in Schauernähe böig auflebende Wind dreht von Südwest auf nordwestliche Richtungen.
In der Nacht zum Montag lassen die Schauer nach und der Himmel klart wieder auf. Die Luft kühlt sich auf 9 bis 12 Grad ab. An den Küsten bleibt es etwas milder. Im schwachen Wind bildet sich gebietsweise dichter Frühnebel.

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern: Am Sonntag hält sich am Vormittag besonders in Pommern noch starke Bewölkung mit Regen, der gebietsweise noch kräftig ausfällt. Sonst lockern die Wolken etwas auf und es treten Schauer auf. Am Nachmittag muss dann überall bei wechselnder Bewölkung mit Schauern und einzelnen Gewittern gerechnet werden. Die Temperatur steigt auf 17 bis 20 Grad. Der Wind weht überwiegend schwach aus Südwest, zum Abend aus Nord.
In der Nacht zum Montag klingen die Schauer ab. Nachfolgend lockern die Wolken stärker auf, so dass sich gegen Morgen bei Tiefsttemperaturen zwischen 14 und 9 Grad gebietsweise Nebel bildet. Der Wind weht schwach um Nordwest.

Wetter - Deutschlandvorhersage: Ex-Hurrikan CRISTOBAL südöstlich von Neufundland nähert sich aber immer weiter Nordeuropa und soll bereits am Montag über Island liegen. Da CRISTOBAL auf dieser recht weit im Norden verlaufenden Zugbahn bleibt und sich allmählich abschwächt, schafft er Platz für das Hochdruckgebiet namens GÖRGE, dessen Kern aktuell über der Biskaya liegt. Bereits am Montag kann der äußerste Westen und Südwesten davon profitieren, denn GÖRGE bringt viel Sonnenschein sowie wolkenarmes und trockenes Wetter mit sich.

Neben dem freundlicheren Wetter beschert uns Hoch GÖRGE auch wärmere Temperaturen aus Südeuropa. Dann erwarten uns ab Mittwoch verbreitet Tageshöchstwerte von über 20 Grad. Mit etwas Zutun der Sonne kann an einigen Orten sogar die 25-Grad-Marke überschritten werden. In den darauffolgenden Tagen steigen die Temperaturen noch etwas weiter auf bis zu 27 Grad an. Also sollte die Sommerkleidung noch nicht aus den Kleiderschränken verschwinden. (Pressemeldung vom 31.08.2014)     

Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market