Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Sonntag - 14.Februar 2021, in Bremen, Hamburg, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

14.02.2021

Wettervorhersage für den Norden - 14.Februar 2021, Sonntag - Bremen, Ham­burg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schles­wig-Hol­stein vom Deutsche Wetterdienst

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - 14.Februar 2021, Sonnstag - Verbreitet freundliches Winterwetter mit Dauerfrost. Im Südwesten windig, in Hochlagen stürmisch mit Schneeverwehungen. Kommende Nacht erneut strenger Frost.

Hoher Luftdruck und die eingeflossene arktische Polarluft bestimmen noch das Wetter in Deutschland. Am Montag erreicht ein erster Tiefausläufer Deutschland mit Glatteisregen und Schnee. Dabei wird milde Meeresluft herangeführt.

Kurzvorhersage für Bremen, Ham­burg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schles­wig-Hol­stein

, ausführlich siehe unten :

Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Anfangs oft noch strenger Frost, stellenweise Glätte und streckenweise Nebel; tagsüber zumeist leichter Dauerfrost, Nacht zum Montag Ostniedersachsen strenger Frost

Heute Vormittag nach Auflösung morgendlicher Nebelfelder sonnig, von der Ems her Schleierwolken. An der Ems Tageshöchstwerte um den Gefrierpunkt, sonst leichter Dauerfrost um -2 Grad. Schwacher, an der Nordsee mäßiger bis frischer Südostwind.  
In der Nacht zum Montag von Westen her Bewölkungszunahme, aber noch trocken. Leichter bis mäßiger Frost zwischen -4 und -8 Grad, in Ostniedersachsen strenger Frost um -10 Grad, lokal auch darunter. Schwacher bis mäßiger, an der See zunehmend frischer bis starker Südostwind. 

Ein kräftiges Hoch verlagert seinen Schwerpunkt von Deutschland nach Tschechien. Es bestimmt mit arktischer Polarluft das Wettergeschehen in Niedersachsen und Bremen. Am Montag greift ein atlantischer Tiefausläufer auf Norddeutschland über. 

FROST: Am Vormittag im Küstenumfeld teils noch mäßiger Frost bis -9 Grad, sonst teils noch strenger Frost um -13 Grad, über Schnee um -20 Grad. Tagsüber gebietsweise leichter Dauerfrost um -2 Grad, im Bergland teils mäßiger Dauerfrost bis -6 Grad. Nacht zum Montag nur noch in Ostniedersachsen strenger Frost bis lokal -15 Grad, sonst leichter bis mäßiger Frost.

GLÄTTE: Anfangs und kommende Nacht stellenweise Glättegefahr durch Reif, lokal durch gefrierendes Schmelzwasser.

NEBEL: Anfangs örtlich Nebel mit Sichtweiten unter 150 m gering wahrscheinlich.

WIND: In der Nacht zum Montag auf den Inseln Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südost bis Süd.

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Anfangs teils noch strenger Frost, sonst stellenweise Glätte und örtlich Nebel; tagsüber leichter Dauerfrost; Nacht zum Montag leichter Frost, an der Nordsee Windböen

Heute Vormittag nach Auflösung morgendlicher Nebelfelder sonnig, von der Nordsee her Schleierwolken. Tageshöchstwerte um den Gefrierpunkt. Schwacher, an der Nordsee mäßiger bis frischer Südostwind.  
In der Nacht zum Montag von der Nordsee her Bewölkungszunahme, aber trocken. Leichter bis mäßiger Frost zwischen -3 Grad auf Sylt und -8 Grad in Hamburg und nur örtlich strenger Frost um -10 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See zunehmend frischer bis starker Südostwind. 

Ein kräftiges Hoch verlagert seinen Schwerpunkt von Deutschland nach Tschechien. Es bestimmt mit arktischer Polarluft das Wettergeschehen in Schleswig-Holstein und Hamburg. Am Montag greift ein atlantischer Tiefausläufer auf Norddeutschland über.

FROST: Am Vormittag im Binnenland teils noch strenger Frost bis örtlich -17 Grad, im Küstenumfeld mäßiger Frost bis -9 Grad. Tagsüber gebietsweise leichter Dauerfrost bis -1 Grad. In der Nacht zum Montag nur noch in Ostholstein lokal strenger Frost bis -11 Grad, sonst leichter bis mäßiger Frost. 

GLÄTTE: Anfangs und kommende Nacht stellenweise Glättegefahr durch Reif, lokal durch gefrierendes Schmelzwasser.
 
NEBEL: Anfangs örtlich Nebel mit Sichtweiten unter 150 m gering wahrscheinlich.

WIND: In der Nacht zum Montag auf den Nordseeinseln Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südost bis Süd.

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heute Vormittag teils heiter, teils neblig-trüb oder hochnebelartig bedeckt. Streckenweise noch Reifglätte, vor allem in Vorpommern. Bis zum Mittag verbreitet auflösender Nebel oder Hochnebel und landesweit viel Sonnenschein. Niederschlagsfrei. Höchsttemperatur -3 bis 0 Grad, vor allem an der See auch um +1 Grad. Schwacher, teils mäßiger Wind aus West bis Südwest. 
In der Nacht zum Montag erst gering bewölkt oder klar. Im Verlauf von Westen aufziehende Wolkenfelder. Niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur an der See -4 bis -9 Grad, im Landesinneren -7 bis -13 Grad. Örtlich Reifglätte. Schwacher Wind aus Süd bis Südost.

Hoher Luftdruck sowie sehr kalte Polarluft bestimmen zunächst noch das Wetter in Mecklenburg-Vorpommern. Ein Tiefausläufer greift ab Montagnachmittag von Westen auf die Region über und leitet eine deutliche Milderung ein.

FROST: Heute vielerorts Dauerfrost. Höchstwerte am Nachmittag -3 bis 0 Grad, an der See auch um +1 Grad. 
In der Nacht zum Montag und Montagmorgen im Binnenland mäßiger bis strenger Frost bei Tiefstwerten zwischen -7 und -13 Grad, an der Küste -4 bis -9 Grad. Am Montag im Tagesverlauf häufiger positive Werte. 

NEBEL/GLÄTTE: Heute Vormittag stellenweise noch gefrierender Nebel, teils mit einer Sicht unter 150 m sowie streckenweise Reifablagerungen.
In der Nacht zum Montag und Montagmorgen erneut örtlich Reifglätte.
 

Wetter-Vorhersage für Deutschland - morgen:

Am Montag im Südosten und Osten zeitweise Sonnenschein, später zunehmende Bewölkung. Ansonsten von Westen aus dichter Bewölkung aufkommender Niederschlag, anfangs sowie besonders nach Osten zu als Schnee, sonst meist in Regen übergehend. Bei Regen verbreitet Glatteis! Im äußersten Osten und Südosten bis zum Abend trocken. Höchstwerte -3 bis +4 Grad, im Westen und Südwesten +2 bis +8 Grad. Schwacher, im Westen teils mäßiger, in höheren Lagen sowie an der Nordsee auch frischer und in Böen starker Wind aus Süd. 

In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt bis bedeckt, im Osten und Südosten mit Niederschlag. Von der Ostsee bis zum Osterzgebirge sowie in den ostbayerischen Mittelgebirgen gebietsweise Schneefall, sonst überwiegend Regen oder in Regen übergehender Niederschlag mit Glatteisgefahr. Im Nordwesten und Westen vorübergehend meist trocken. Temperaturrückgang im Westen und Südwesten auf +4 bis -1 Grad, sonst auf 0 bis -7 Grad.

(Pressemeldung vom 14.02.2021)
Quelle: | Foto:
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market