Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Sonntag 13. November 2022

13.11.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Sonntag 13. November 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Sonntag 13. November 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

In der Nacht zum Montag gebietsweise Nebel, im Süden leichter Frost

Heute Mittag und am Nachmittag meist freundlich, im Nordosten teils hochnebelartige Wolkenfelder, trocken. Mild mit 9 bis 14 Grad. Schwacher bis mäßiger, auf den Inseln teils frischer Wind aus Ost bis Südost. 

In der Nacht zum Montag teils klar, teils hochnebelartig bewölkt oder neblig-trüb, trocken. Abkühlung auf Werte zwischen -1 Grad im Raum Göttingen und Harz und um 7 Grad auf den Inseln. Schwacher bis mäßiger, an der See frischer Ost- bis Südostwind. 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Niedersachsen und Bremen liegen im Einflussbereich eines kräftigen Hochdruckgebietes über Osteuropa. Dabei ist milde Luft weiter wetterbestimmend. 

NEBEL: In der Nacht zum Montag gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 m. 

FROST: In der Nacht zum Montag im äußersten Süden Niedersachsens örtlich leichter Frost bis -1 Grad.               

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Ab der Nacht zum Montag vor allem auf Helgoland Windböen, daneben stellenweise Nebel

Heute Mittag oft freundlich, am Nachmittag von Osten her teils hochnebelartige Wolkenfelder, trocken. Mild mit 10 bis 12 Grad. Schwacher bis mäßiger, an den Küsten frischer Wind aus Ost bis Südost. 

In der Nacht zum Montag teils klar, teils hochnebelartig bewölkt oder trüb, trocken. Abkühlung auf 5 bis 9 Grad. Mäßiger, an den Küsten teils starker Ost- bis Südostwind      

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Schleswig-Holstein und Hamburg liegen im Einflussbereich eines kräftigen Hochdruckgebietes über Osteuropa. Dabei ist milde Luft weiter wetterbestimmend. 

NEBEL: In der Nacht zum Montag stellenweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

WIND: Ab der Nacht zum Montag auf Helgoland Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südost, mit geringer Wahrscheinlichkeit auch auf den Nordfriesischen Inseln vorübergehend einzelne Windböen.                                   

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Zunächst bedeckt, am Nachmittag und Abend von Süden her Aufheiterungen. Tagsüber mild. Niederschlagsfrei.

Heute Mittag oftmals wolkig bis hochnebelartig bedeckt. Im Nachmittagsverlauf vor allem in Mecklenburg und im südlichen Vorpommern Aufheiterungen, am Abend gebietsweise gering bewölkt. In Vorpommern und an der Ostsee teils ganztägig stark bewölkt bis bedeckt. Niederschlagsfrei. Höchstwerte zwischen 10 und 12 Grad. Schwacher Ost- bis Südostwind.
In der Nacht zum Montag wolkig bis gering bewölkt, vor allem in Vorpommern und an der See teils auch stark bewölkt. Niederschlagsfrei. Tiefstwerte 7 bis 4 Grad, an der See 9 bis 6 Grad. Schwacher, an der Küste teils mäßiger Wind aus Ost bis Südost. 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Im Bereich eines Hochdruckgebietes über Ost- und Mitteleuropa gelangt mit südwestlicher Strömung sehr milde Luft nach Mecklenburg-Vorpommern.

In den nächsten 24 Stunden voraussichtlich keine Wettergefahren.       

Wetter für Deutschland: 

Anfangs im Süden und in der Mitte teils dichter Nebel, stellenweise leichter Frost. Tagsüber teils zäher Hochnebel, oft aber sonnig.

Heute Vormittag entlang der oberen und mittleren Donau, in Oberschwaben, im Oberrheingraben und am Bodensee sowie im Nordosten oft zäher Nebel und Hochnebel. Sonst nach Nebelauflösung meist locker bewölkt mit längerem Sonnenschein. Höchsttemperaturen 10 bis 18 Grad, bei Dauernebel nur um 6 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Ost, im Bayerischen Wald und Erzgebirge frischer und in Böen starker Böhmischer Wind.
In der Nacht zum Montag zunächst häufig gering bewölkt oder klar, im Nordosten weiter Hochnebel. Erneut gebietsweise Bildung und Ausbreitung von Nebel oder Hochnebel. Temperaturrückgang auf 6 bis 0 Grad, an den Küsten milder. Im Südosten und in den Mittelgebirgen lokal leichter Frost.  

Aktuelle Wetterlage Deutschland:  

Ein kräftiges Hoch über Mittel- und Osteuropa und relativ milde Luft bestimmen auch heute weiterhin unser Wetter. 

NEBEL: Heute früh und z.T. auch noch am Vormittag gebietsweise im Süden und in der Mitte, örtlich auch im Norden dichter Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

In der Nacht zum Montag erneut Ausweitung und Verdichtung der Nebelfelder. Dann im Süden und in der Mitte wieder gebietsweise, im Norden stellenweise Sichtweiten unter 150 m.

FROST: Heute früh im Süden und in der Mitte vor allem in Tallagen des Berglandes, vereinzelt aber auch im Flachland leichter Frost bis -2 Grad. In den nebelfreien Regionen verbreitet Frost in Bodennähe zwischen 0 und -5 Grad.

In der Nacht zum Montag in Tal- und Muldenlagen stellenweise leichter Frost bis -2 Grad. Bei klarem Himmel verbreitet Frost in Bodennähe mit Tiefstwerten zwischen 0 und -5 Grad.

WIND: Im Laufe des Tages im Bereich Erzgebirge/Lausitzer Bergland sowie den ostbayerischen Mittelgebirgen auffrischender Ost- bis Südostwind. Dabei in einigen Tälern steife Böen 7 Bft (um 55 km/h), auf exponierten Kämmen und Kuppen auch stürmische Böen 8 Bft (um 70 km/h) möglich. Auch in der Nacht zum Montag weiter anhaltend.

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Sonntag 13. November 2022:

Am Sonntag entlang der Donau und am Bodensee sowie im Nordosten anhaltend Nebel und Hochnebel. Sonst meist nur locker bewölkt oder sonnig. Höchsttemperaturen 10 bis 18 Grad, bei Dauernebel kühler. Schwacher bis mäßiger Wind aus Ost, an den Alpen leicht föhnig, im Bayerwald und Erzgebirge frischer und in Böen starker Böhmischer Wind.
In der Nacht zum Montag zunächst häufig gering bewölkt oder klar, im Nordosten weiter Hochnebel. Erneut gebietsweise Bildung und Ausbreitung von Nebel oder Hochnebel. Temperaturrückgang auf 6 bis 0 Grad, an den Küsten milder. Im Südosten und in den Mittelgebirgen lokal leichter Frost.

(Pressemeldung vom 13.11.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market