Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Sonntag 11. September 2022

11.09.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Sonntag 11. September 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Sonntag 11. September 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Anfangs Nebelauflösung, tagsüber zeitweise Sonne und mäßig warm.

Heute Vormittag und im weiteren Verlauf Quellwolken, daraus am ehesten in der Südhälfte Niedersachsens vereinzelt Schauer. An der Küste generell sonniger. Höchstwerte um 21 Grad. Überwiegend schwachwindig.

In der Nacht zum Montag aufklarend, später Nebel. Temperaturrückgang auf Werte um 8 Grad, an der See teils 15 Grad. Schwachwindig, später an der See teils mäßiger Südwind.                    


Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Leichter Zwischenhocheinfluss setzt sich in Niedersachsen und Bremen durch.  

NEBEL: Heute Früh und Montagfrüh gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.        

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Anfangs Nebelauflösung, tagsüber zeitweise Sonne und mäßig warm.

Heute Vormittag und im weiteren Verlauf Quellwolken, geringe Schauerneigung. An den Küsten generell sonniger. Höchstwerte 20 Grad, in Hamburg 21 Grad. Überwiegend schwachwindig.

In der Nacht zum Montag zunächst aufklarend, später Nebel. Temperaturrückgang auf Werte um 8 Grad, an den Küsten und auf Helgoland 15 bis 17 Grad. Schwachwindig, später an den Küsten teils mäßiger Südwind.
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Leichter Zwischenhocheinfluss setzt sich in Schleswig-Holstein und Hamburg durch. 

NEBEL: Heute Früh und Montagfrüh gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 m. 

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heute früh gebietsweise Nebel. Am Nachmittag in Vorpommern vereinzelt Gewitter.

Heute Vormittag zunächst häufig neblig-trüb oder hochnebelartig bewölkt. Ab dem Mittag zunehmende Aufheiterungen. Vor allem in Vorpommern vereinzelt Schauer, Gewitter nicht ausgeschlossen. Meist aber trocken. Erwärmung auf 18 bis 21 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nordwest bis Nord.
In der Nacht zum Montag rasch wieder trocken und Auflockerungen. Gebietsweise Bildung von Bildung von Dunst, Nebel oder Hochnebel. Abkühlung auf 11 bis 6 Grad, an der See etwas milder. Schwacher Westwind.  


Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Der Einfluss eines Tiefs über dem östlichen Mitteleuropa lässt im Vorhersagegebiet nach, sodass sich allmählich Zwischenhocheinfluss durchsetzt.

GEWITTER: Vor allem in Vorpommern noch vereinzelt Gewitter gering wahrscheinlich.

NEBEL: Heute früh und in der Nacht zum Montag örtlich Nebel, zeitweise mit einer Sichtweite unter 150 m.

 Wetter für Deutschland: 

Anfangs teils dichte Nebelfelder. Sonst von Westen Wetterberuhigung, vor allem im Osten und Südosten noch einzelne, teils gewittrige Schauer. Nachts erneut gebietsweise Nebel.

Heute Vormittag vor allem in Bayern häufig noch schauerartige Regenfälle. Sonst wolkig, insbesondere im Norden und Westen anfangs teils dichte Nebelfelder. Im weiteren Tagesverlauf bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken hauptsächlich von der Uckermark bis zu den Alpen noch häufiger Schauer, vereinzelt gewittrig. Sonst nur noch lokale Schauer. Im Südwesten sowie an der Nordsee auch länger sonnig. 18 bis 24 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Nordwest, im Alpenvorland aus West.

In der Nacht zum Montag im Südosten letzte Schauer, sonst meist gering bewölkt oder klar, später regional Nebel. Tiefstwerte 12 bis 6 Grad. An der See milder.     
  

Aktuelle Wetterlage Deutschland:  

Ein Tief über Weißrussland bestimmt anfangs noch das Wetter im Südosten und ganz im Osten. Ansonsten kommt die eingeflossene Atlantikluft unter allmählich Hochdruckeinfluss. 

GEWITTER/STARKREGEN: Heute nur noch von der Lausitz bis nach Südostbayern vereinzelt Gewitter mit Starkregen um 15 l/qm in einer Stunde.

NEBEL: Heute Früh im Norden und Westen gebietsweise Nebel, teilweise mit Sichtweiten unter 150 m.
In der kommenden Nacht zum Montag landesweit erhöhte Nebelneigung.       

 

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Montag 12. September 2022:

Am Montag vielfach sonnig oder locker bewölkt, vorzugsweise in tieferen Lagen Süddeutschlands und im Nordosten mitunter noch länger neblig trüb. Am späten Nachmittag im Nordwesten kompakte Wolkenfelder. Im Großen und Ganzen trocken. Erwärmung auf 21 Grad im Nordosten und bis zu 26 Grad am Rhein und seinen Nebenflüssen. An den Küsten um 20 Grad. Schwacher, teils mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen, später vorwiegend um Süd. 
In der Nacht zum Dienstag verbreitet gering bewölkt oder klar, stellenweise Nebel. Im Norden und Nordwesten einige dichte Wolkenfelder, gebietsweise etwas Regen. Abkühlung auf 16 bis 10 Grad in der Nordwesthälfte und 12 bis 6 Grad in der Südosthälfte. 

(Pressemeldung vom 11.09.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market