Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Sonnabend - 28.06.2014 in Bremen, Hamburg, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

28.06.2014

DWD Deutscher Wetterdienst Deutscher Wetterdienst für den Norden: JUTTA bringt vielerorts unbeständiges Wetter - Freundlich, später Bewölkungszunahme, einzelne Schauer oder Gewitter.

Wetter für Niedersachsen/Bremen: Am Sonnabend treten bei wechselnder Bewölkung Schauer, vereinzelt auch Gewitter auf. Die Höchsttemperatur liegt bei 22, an der Küste und im Harz 18 Grad. Der Wind weht meist schwach aus Südwest.
In der Nacht zum Sonntag dominieren Wolken am Himmel und es regnet gebietsweise etwas. Die Tiefstwerte liegen bei 10 bis 13 Grad. Der schwache Wind kommt aus westlicher Richtung.

Wetter für Schleswig-Holstein/Hamburg: Am Sonnabend treten bei wechselnder Bewölkung vor allem in der zweiten Tageshälfte vielerorts Schauer oder Gewitter auf. Diese können lokal von Starkregen und Hagel Die Höchsttemperatur liegt von Nordwest nach Südost bei 18 bis 22 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig um Südwest.
In der Nacht zum Sonntag dominieren Wolken am Himmel und es regnet gebietsweise. Die Tiefstwerte liegen bei 10 Grad. Örtlich bilden sich Nebelfelder. Der schwache Wind kommt aus westlicher Richtung.

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern: Am Samstag gibt es bei wechselnder bis starker Bewölkung immer wieder Schauer- und Gewitter. Die Gewitter können vor allem am Nachmittag und in den Abendstunden teils kräftig ausfallen und mit Starkregen einhergehen. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 18 und 23 Grad. Der Wind weht schwach, in Schauernähe auch mäßig und böig um Südwest.
In der Nacht zum Sonntag gibt es bei starker Bewölkung weitere Schauer oder Gewitter. Vor allem in den südlichen Landesteilen kann es auch länger anhaltend regnen. Die Luft kühlt sich auf Werte zwischen 15 und 12 Grad ab. Der Wind weht meist schwach um Südwest.

Wetter - Deutschlandvorhersage: Am Samstag nähert sich schließlich die Kaltfront von Tief JUTTA von Westen. Vorderseitig dieser Front wird die Luft zunehmend feuchter und instabiler, sodass sich im Tagesverlauf verbreitet Schauer und Gewitter entwickeln, die örtlich kräftig ausfallen. Außen vor bleibt zunächst noch der Südosten. Dort bleibt es weitestgehend trocken. Bis zum Abend kommt die Kaltfront von JUTTA weiter ostwärts voran und liegt am Samstagabend quer über Deutschland, auf einer Linie vom Südwesten bis in den Nordosten. Sie beginnt dabei zu "schleifen", wie wir Meteorologen eine Front bezeichnen, die sich quasi stationär über einer bestimmten Region aufhält und sich weder signifikant vor noch zurück bewegt. Die Folge sind kräftige und anhaltende Regenfälle, die sich abends von Frankreich und der Schweiz her auf den Südwesten und die Mitte Deutschlands ausbreiten.

Erst im Laufe des Sonntags setzt sich die Front wieder langsam in Bewegung
und erreicht allmählich den Osten und Südosten Deutschlands. Damit verlagern sich auch die stärksten Regenfälle in jene Gebiete. Wie hoch die Niederschlagsmengen werden und wo genau es die stärksten Regenfälle gibt, ist noch nicht ganz klar. Jedoch sollte man sich in den mittleren, südlichen und östlichen Landesteilen gebietsweise auf sehr viel Regen gefasst machen. Mit Sicherheit "verschont" bleibt eigentlich nur der Nordwesten. Doch auch dort muss auf der Rückseite der Front mit weiteren Schauern und Gewittern gerechnet werden, bei allgemein zurückgehenden Temperaturen.

Bleibt für die Sonnen- und Wärmeliebhaber zu hoffen, dass sich in diesem Jahr die statistisch gesehen 30-prozentige Wahrscheinlichkeit des Nichteintreffens der Siebenschläferregel bewahrheitet. Oder man stützt sich auf die oft bemühte Floskel, dass das Wetter eh seine "eigenen Gesetze" hat." (Pressemeldung vom 28.06.2014)  

Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market