Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Samstag 8. Oktober 2022

08.10.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Samstag 8. Oktober 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Samstag 8. Oktober 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Vor allem an der Küste Windböen, vereinzelt stürmische Böen sowie kurze Gewitter.

Heute Vormittag schauerartiger Regen, südostwärts abziehend. Sonst wechselnd bewölkt, vor allem nahe der See mit Schauern, vereinzelt auch kurzen Gewittern, abends nachlassend. Höchstwerte um 16 Grad, im Oberharz 11 Grad. Böig auffrischender, an der Küste in Böen starker bis stürmischer westlicher Winde. 
In der Nacht zum Sonntag teils wolkig, teils klar, nahe der Nordsee noch einzelne Schauer, im Binnenland gebietsweise Nebel. Abflauender Wind.  
                 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Die Kaltfront eines umfangreichen Tiefdrucksystems über dem Nordmeer schwenkt ostwärts durch und sorgt mit milder Meeresluft für wechselhaftes Wetter.

WIND/GEWITTER: Nahe der Küste Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus westlichen Richtungen. Mit geringer Wahrscheinlichkeit sowie bei einzelnen Gewittern stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8). 
In der Nacht zum Sonntag abflauender Wind. 

NEBEL: In der Nacht auf Sonntag und Sonntagfrüh gebietsweise Nebel mit Sichten unter 150 m.                
      

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

An den Küsten, vorübergehend auch im Binnenland Windböen, vereinzelt stürmische Böen sowie kurze Gewitter.

Heute Vormittag wechselnd bewölkt mit Schauern, vereinzelt auch kurze Gewitter, abends nachlassend. Höchstwerte um 15 Grad. In Böen starker bis stürmischer westlicher Wind. 
In der Nacht zum Sonntag teils wolkig, teils klar, nahe der Nordsee noch einzelne Schauer, im südlichen Binnenland örtlich Nebelfelder. Tiefstwerte zwischen 5 und 9 Grad, auf den Inseln um 11 Grad. Abflauender Wind. . 
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Die Kaltfront eines umfangreichen Tiefdrucksystems über dem Nordmeer schwenkt ostwärts durch und sorgt mit milder Meeresluft für wechselhaftes Wetter.  

WIND/GEWITTER: An den Küsten Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus westlichen Richtungen. Am Tage vorübergehend aufs Binnenland ausgreifend. An der See sowie bei einzelnen Gewittern mit geringer Wahrscheinlichkeit stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8). 
In der Nacht zum Sonntag abflauender Wind.                
      

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heute wechselhaft und windig mit vereinzelten Gewittern.

Heute Vormittag mitunter bedeckt, im Osten anfangs auch noch gering bewölkt. Dabei von Westen her örtlich leichter Regen. Ab den Mittagsstunden Übergang zu wechselnder Bewölkung mit Schauern. Am Nachmittag auch vereinzelt kurze Gewitter, lokal mit Graupel sowie Wind- und stürmischen Böen zwischen 50 und 70 km/h (Bft 7-8), am Abend nachlassende Schauer und Gewitter mit größeren Auflockerungen. Höchsttemperatur um 15 Grad. Mäßiger bis frischer Wind aus Südwest bis West, in Schauernähe sowie von der Mecklenburgischen Küste bis nach Nordrügen vereinzelte Windböen.
In der Nacht zum Sonntag wolkig oder gering bewölkt. Weitgehend niederschlagsfrei, nur im Küstenbereich einzelne Schauer. Lokal Bildung von Nebel oder Hochnebel. Abkühlung auf 8 und 5 Grad, an der See etwas milder. Mäßiger, an der Küste frischer und stark böiger Wind aus West, im Verlauf abnehmend.  

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Die Kaltfront eines Tiefs über dem Nordmeer überquert heute bis in die Mittagsstunden Mecklenburg-Vorpommern rasch von West nach Ost. Rückseitig fließt etwas kühlerer Meeresluft ein. Im Laufe der Nacht zum Sonntag setzt sich von Westen her wieder Hochdruckeinfluss durch.

GEWITTER/STURM: Heute Nachmittag und am frühen Abend vereinzelt kurze Gewitter, lokal mit Graupel sowie Wind- und Sturmböen zwischen 50 und 70 km/h (Bft 7-8).

WIND: Heute Mittag bis in die Abendstunden von der Mecklenburgischen Küste bis nach Nordrügen sowie im Binnenland in Schauernähe vereinzelte Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus West.
      

Wetter für Deutschland: 

Im Süden anfangs Nebel. Tagsüber im Norden kurze Gewitter möglich. An der See in Böen starker bis stürmischer Wind.

Heute Früh im Nordwesten gebietsweise Regen. Auch von Baden-Württemberg bis nach Oberfranken örtlich ein paar Tropfen. Sonst wechselnd bis gering bewölkt. Im Südosten örtlich Nebel. Frühwerte zwischen 13 Grad im Südwesten bzw. an den Küsten und 3 Grad bei gering bewölktem Himmel örtlich im Nordosten und im westlichen Bergland. 
Am Vormittag von den Küsten bis zu den zentralen Mittelgebirgen stellenweise etwas Regen, nachlassend. Im Tagesverlauf wechselnd bewölkt und vor allem in der Nordhälfte einzelne Schauer, vereinzelt auch kurze Gewitter mit starken bis stürmischen Böen. Südlich der Donau dagegen bei starker Bewölkung teils schauerartig verstärkter Regen. Häufiger sonnig von der Eifel bis zum Oberrhein. Höchsttemperaturen 14 bis 19 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See frischer und in Böen starker westlicher Wind.
In der Nacht zum Sonntag an den Alpen abziehende Niederschläge, aber noch teils dichte Wolken. Sonst vielfach gering bewölkt oder klar. Tiefstwerte 7 bis 1 Grad, in der Eifel leichter Frost. Regional Frost in Bodennähe. An den Küsten milder. Gebietsweise über der Mitte und dem Süden dichter Nebel.      
  

Aktuelle Wetterlage Deutschland:  

Von Nordwesten greift ein schwacher Tiefausläufer auf Deutschland über und kommt bis zum Abend etwa zur Donau voran. Dahinter strömt erwärmte maritime Polarluft uns Vorhersagegebiet, die rasch wieder unter Hochdruckeinfluss gerät.

WIND/STURM: An den Küsten, im Tagesverlauf vor allem in Schauernähe auch noch etwas ins Binnenland ausgreifend steife Böen (Bft 7) aus westlichen Richtungen.
In der Nacht zum Sonntag abnehmender Wind, zuletzt entlang der vorpommerschen Küste.

NEBEL: Heute Früh bevorzugt im Südosten gebietsweise dichter Nebel mit Sichtweiten unter 150 m. Teils bis in den Vormittag hinein anhaltend.
In der Nacht zum Sonntag, außer im Nordosten und äußersten Norden bzw. ganz im Süden, erneut gebietsweise dichter Nebel.

GEWITTER: Im Tagesverlauf im Norden Schauer, dabei vor allem ab mittags auch kurze Gewitter mit steifen bis stürmischen Böen (Bft 7 bis 8) möglich.
Auch an den Alpen bzw. im südlichen Alpenvorland bei schauerartigem Regen ein vereinzeltes Gewitter nicht ganz ausgeschlossen.       
      

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Sonntag 9. Oktober 2022:

Am Sonntag im Süden länger neblig trüb. Sonst nach allmählicher Nebelauflösung vielfach sonnig. Nur im Norden und Osten im Tagesverlauf Quellwolken, im Norden auch mal dichter. Tageshöchstwerte zwischen 14 und 19 Grad, bei zähem Nebel kühler. Schwacher bis mäßiger Wind aus südöstlichen Richtungen.
In der Nacht zum Montag oft gering bewölkt oder klar. Über der Mitte und dem Süden wieder teils dichte Nebelfelder. Abkühlung auf Werte um 11 Grad an der See, sonst 8 bis 1 Grad und vereinzelt Frost in Bodennähe.

(Pressemeldung vom 08.10.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market