Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Samstag - 26.07.2014 in Bremen, Hamburg, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

26.07.2014

DWD Deutscher Wetterdienst Deutscher Wetterdienst für den Norden: Wechselhaft mit Schauern und Gewittern, sommerlich warm. Erst zum Mittwoch Abkühlung.

Wetter für Niedersachsen/Bremen: Am Sonnabend regnet es zur Nordsee hin noch zeitweise, während sonst bei wechselnder Bewölkung die Sonne scheint. Im Tagesverlauf kommen nachfolgend gebietsweise Schauer oder Gewitter auf. Die Temperatur steigt bis 27, im Oberharz und den Inseln auf 24 Grad. Abgesehen von Gewitterböen weht ein meist schwacher Wind.
In der Nacht zum Sonntag ist es wolkig. Besonders im Süden fällt zeitweise Niederschlag. Bei schwachem Wind geht die Temperatur auf etwa 16 Grad zurück und es können sich flache Nebelfelder bilden.

Wetter für Schleswig-Holstein/Hamburg: Am Sonnabend gibt es bei wechselnder Bewölkung Schauer. Diese sind am Nachmittag örtlich gewittrig durchsetzt. Die Luft erwärmt sich von Nord nach Süd auf 23 bis 27 Grad. Der Wind weht meist schwach um Ost und in Schauernähe böig. In der Nacht zum Sonntag ist es wechselnd wolkig und weitgehend trocken. Bei Aufklaren kann sich im schwachen Wind örtlich Nebel bilden. Die Temperatur geht auf 15 bis 17 Grad zurück.

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern: Am Samstag wechseln sich zunächst Wolken und Sonne ab. Ab dem Nachmittag können im äußersten Westen einzelne, teils kräftige Gewitter nicht ganz ausgeschlossen, aber die Wahrscheinlichkeit ist recht gering. Die Temperatur erreicht auf den Inseln um 23 Grad, im Binnenland bis 28 Grad. Der schwache bis mäßige, in Schauer- und Gewitternähe böige Wind weht um Ost.
In der Nacht zum Sonntag können im Westen noch örtlich Schauer, anfangs auch Gewitter auftreten. Richtung Vorpommern kann die Bewölkung auch stärker auflockern. Die Frühtemperatur liegt zwischen 20 und 16 Grad. Der Wind weht schwach um Ost.

Wetter - Deutschlandvorhersage: as wechselhafte Sommerwetter bleibt uns auch über das Wochenende hinaus erhalten. Nur schwacher Tiefdruckeinfluss bestimmt unser Wetter. In höheren Luftschichten fließt kältere Luft ein. Gleichzeitig führt Hoch BERTRAM, das mit seinem Zentrum über Skandinavien liegt mit einer östlichen Strömung sehr warme Luft am Boden heran. So wird im Osten des Landes am Wochenende wieder örtlich die 30-Grad-Marke geknackt. Aber auch im Rest von Deutschland beliebt es sommerlich warm. Durch die Verstärkung der Temperaturgegensätze zwischen Boden und höheren Luftschichten wird die Entwicklung von Gewittern begünstigt. Diese treten besonders am Nachmittag auf und können lokal auch unwetterartig mit Hagel und Starkregen sein. (Pressemeldung vom 26.07.2014)

Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market