Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Samstag 25. Juni 2022

25.06.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Samstag 25. Juni 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Samstag 25. Juni 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Heute vereinzelt Gewitter, dazu sommerlich warm

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf wechselnd bewölkt, vor allem nachmittags einzelne Schauer und Gewitter, örtlich kräftig. Temperaturen 26 bis 29, auf den Inseln um 23 Grad. Schwacher Wind, meist aus südlichen Richtungen.

In der Nacht zum Sonntag anfangs noch wechselnd bewölkt und letzte Schauer, später teils klar. Tiefstwerte um 16 Grad. Schwachwindig.  


Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Unter Tiefdruckeinfluss wird mit einer südlichen Strömung warme und feuchte Luft nach Niedersachsen und Bremen herangeführt. 

GEWITTER: Heute tagsüber einzelne kräftige Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit sowie stürmischen Böen um 65 km/h (Bft 8) gering wahrscheinlich.

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Heute vereinzelt Gewitter, dazu sommerlich warm

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf wechselnd bewölkt, vor allem nachmittags einzelne Schauer und Gewitter, örtlich kräftig. Etwas freundlicher direkt an der See. Temperaturen um 27 Grad, bei Seewind kühler. Schwacher Wind.

In der Nacht zum Sonntag anfangs noch wechselnd bewölkt und letzte Schauer, später teils klar. Tiefstwerte um 16 Grad. Schwachwindig.  
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Unter Tiefdruckeinfluss wird mit einer südlichen Strömung warme und feuchte Luft nach Schleswig-Holstein und Hamburg herangeführt. 

GEWITTER: Heute im Tagesverlauf einzelne Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit sowie stürmischen Böen um 65 km/h (Bft 8) gering wahrscheinlich.                      

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Bis zum Abend einzelne Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und kleinkörnigem Hagel, lokal unwetterartiger Starkregen nicht ausgeschlossen.

Heute wechselnd bewölkt mit gelegentlichem Sonnenschein. Örtlich Schauer, im Tagesverlauf auch einzelne teils kräftige Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen um 20 l/qm innerhalb kurzer Zeit, stürmischen Böen bis 70 km/h (Bft 8) und kleinkörnigem Hagel. Unwetterartige Entwicklungen in Bezug auf Starkregen mit Mengen über 25 l/qm in kurzer Zeit nicht ausgeschlossen. Am Abend Bewölkungsrückgang und nachlassende Schauer- und Gewitterneigung. Höchstwerte 25 bis 29 Grad, an der See 23 bis 26 Grad. Abseits von Gewittern schwachwindig.
In der Nacht zum Sonntag gering bewölkt bis wolkig. Zu Beginn noch vereinzelt Schauer, später niederschlagsfrei. Örtlich Bildung von flachen Nebelfeldern. Tiefstwerte 19 bis 16 Grad. Schwachwindig.
 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Unter schwachem Tiefdruckeinfluss bestimmt eine feuchtwarme und zu Gewittern neigende Luftmasse das Wetter in Mecklenburg-Vorpommern.

GEWITTER/STARKREGEN(UNWETTER)/STURM: Heute im Tagesverlauf einzelne Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen um 20 l/qm innerhalb kurzer Zeit, Sturmböen bis 70 km/h (Bft 8) sowie kleinkörnigem Hagel. Unwetterartige Entwicklungen in Bezug auf Starkregen mit Mengen über 25 l/qm in kurzer Zeit nicht ausgeschlossen. Am Abend abnehmende Gewitterneigung.       

Wetter für Deutschland: 

Im Osten und Nordosten im Tagesverlauf erneut einzelne kräftige Gewitter, sonst teils sonnig, teils wolkig und meist trocken, warm.

Heute im Osten und Nordosten wenig Sonne, aber zunächst nur vereinzelt etwas Regen oder Schauer, ab dem Mittag auflebende Schauer- und Gewittertätigkeit, lokal Unwetter durch heftigen Starkregen. Sonst heiter bis wolkig mit längerem Sonnenschein und nur geringe Schauer- und Gewitterneigung, am ehesten abends im äußersten Westen. Höchsttemperaturen zwischen 24 und 29 Grad, an der See etwas kühler. Schwacher, teils mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Sonntag ganz im Westen und Südwesten Durchzug einzelner Schauer, vereinzelt kräftige Gewitter nicht ausgeschlossen. Sonst wolkig, gebietsweise auch klar und trocken. Im Nordosten und Osten örtlich Nebel. Temperaturrückgang auf 18 bis 14 Grad in der Nordhälfte und 16 bis 11 Grad in der Südhälfte.      
       
Aktuelle Wetterlage Deutschland:

Die in die meisten Landesteile eingeflossene feuchtwarme Luftmasse gerät heute meist unter leichten Zwischenhocheinfluss. Lediglich im Osten und Nordosten kann es nochmals kräftige Gewitter geben. 

GEWITTER (örtlich UNWETTER): Im Tagesverlauf von Sachsen bis in den Osten von Schleswig-Holstein und weiter östlich, eventuell auch noch im ostbayerischen Mittelgebirgsraum erneut auflebende Gewittertätigkeit, erneut lokal eng begrenzt mit Starkregen, kleinem Hagel und Sturmböen. Lokale Unwetter durch heftigen Starkregen nicht ausgeschlossen.

Am Abend und in der Nacht zum Sonntag im Nordosten rasch nachlassende Gewitterneigung. Dafür im äußersten Westen, von Belgien und den Niederlanden her einsetzend und in der Nacht auf einen Streifen von Baden bis ins Emsland ausgreifend, einzelne Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen, Hagel und Sturmböen.

NEBEL: In der Nacht zum Sonntag im Nordosten und Osten örtlich dichter Nebel mit Sichtweiten von unter 150 m. 

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Samstag 25. Juni 2022:

Am Sonntag westlich einer Linie Pfalz-Kieler Bucht überwiegend stark bewölkt, gebietsweise Regen oder einzelne Schauer, kurze Gewitter nicht ausgeschlossen, Höchstwerte 20 bis 26 Grad bei schwachem bis mäßigem Westwind. Im übrigen Land zunächst sonnig oder nur leicht bewölkt, nachmittags und abends von Baden-Württemberg über die mittleren Landesteile bis in die Norddeutsche Tiefebene ausweitend vereinzelte kräftige Gewitter mit Unwetterpotenzial, ansonsten aber noch weitgehend trocken. Höchstwerte 26 bis 31 Grad, im Osten bis 34 Grad. Schwacher Wind aus Ost, in Gewitternähe Sturmböen.
In der Nacht zum Montag im Südwesten und in den mittleren Landesteilen anfangs noch teils kräftige Gewitter, allmählich nachlassend. Etwa vom Oberrhein über den Westen bis ins Weser-Ems-Gebiet ausweitend schauerartiger, teils gewittriger Regen, örtich Unwettergefahr durch Starkregen. Im übrigen Land wolkig oder klar und trocken. Tiefsttemperaturen 20 bis 13 Grad.

(Pressemeldung vom 25.06.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market