Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Samstag 18. Juni 2022

18.06.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Samstag 18. Juni 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Samstag 18. Juni 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Heute im Süden sonnig und sommerlich warm, Richtung Küste ein paar Wolkenfelder; nachts im Nordwesten teils kräftiger Regen

Heute Vormittag und Nachmittag heiter, im Norden später wolkig und stellenweise etwas Regen, im Süden geringes Gewitterrisiko. Höchstwerte zwischen 19 Grad in Ostfriesland und bis 34 Grad in den tieferen Lagen der Südosthälfte. Auf den Inseln bei auflandigem Wind kühler. Schwacher bis mäßiger Wind, von westliche auf nördliche Richtungen drehend. 

In der Nacht zum Sonntag zeit- und gebietsweise schauerartiger Regen, örtlich kräftig und gewittrig durchsetzt. Tiefstwerte 13 bis 18 Grad. Mäßiger, zeitweise auch frischer Wind aus nördlichen Richtungen. 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

An der Nordwestflanke eines Hochdruckgebietes zeigt sich das Wettergeschehen in Niedersachsen und Bremen heute zunächst im Norden leicht wechselhaft und im Süden vielfach sonnig. In der Nacht auf Sonntag sorgt eine Luftmassengrenze im Nordwestteil für teils kräftigen Niederschlag. 

GEWITTER/STARKREGEN: Ab dem späten Nachmittag im Westen einzelne Gewitter mit Starkregen um 25 l/qm in kurzer Zeit und stürmischen Böen um 70 km/h (Bft 8). In der Nacht auf Sonntag im Nordwesten teils kräftiger Niederschlag mit sechsstündigen Niederschlagsmengen von 20 bis 30 Liter pro Quadratmeter, örtlich darüber. Einzelne Gewitter mit schweren Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) und Hagel gering wahrscheinlich.                    

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Heute meist sonnig und im Süden mäßig warm; nachts teils kräftiger Regen

Heute Vormittag heiter bis wolkig, im weiteren Verlauf zeitweise dichtere Wolken. Insbesondere zum Abend hin örtlich Schauer. Bei auflandigem Wind an der Nordseeküste 18 Grad und in Hamburg bis 26 Grad. Schwacher bis mäßiger, von Südwest auf nordwestliche Richtungen drehender Wind.

In der Nacht zum Sonntag aufkommender schauerartiger Regen mit Starkregen, teils gewittrig durchsetzt. Tiefstwerte 12 bis 16 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See auffrischender Wind aus nördlichen Richtungen.  
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

An der Nordwestflanke eines Hochdruckgebietes zeigt sich das Wettergeschehen in Schleswig-Holstein und Hamburg heute zunächst freundlich und teils mäßig warm. In der Nacht auf Sonntag sorgt eine Luftmassengrenze für teils kräftigen Niederschlag. 

STARKREGEN/GEWITTER: In der Nacht auf Sonntag teils kräftiger Niederschlag mit sechsstündigen Niederschlagsmengen von 20 bis 30 Liter pro Quadratmeter, örtlich darüber. Einzelne Gewitter mit schweren Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) und Hagel gering wahrscheinlich.                  

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heute lokal Windböen (Bft 7). In der Nacht zum Sonntag und am Sonntagmorgen einzelne kräftige Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel.

Heute verbreitet sonnig, am Mittag und Nachmittag wenige Quellwolken. Trocken. Höchstwerte 22 bis 26 Grad an der Ostsee und 25 bis 30 Grad im Landesinneren. Zunächst schwacher, im Tagesverlauf zunehmend mäßiger und von Süd auf West bis Nordwest drehender Wind. Vereinzelt Windböen um 50 km/h (Bft 7).
In der Nacht zum Sonntag Bewölkungszunahme und gebietsweise Regen, lokal kräftiger ausfallend, vereinzelt Gewitter mit Starkregen, Sturmböen um 75 km/h (Bft 9) und kleinkörnigem Hagel. Vor allem im nördlichen Binnenland und an der Ostsee auch mehrstündiger Starkregen mit Mengen zwischen 20 und 30 l/qm nicht ausgeschlossen. Tiefsttemperatur 17 bis 13 Grad. Abseits von Gewitterböen schwacher Wind. 
 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Mit westlicher Strömung fließt heute noch sehr warme und trockene Luft nach Mecklenburg-Vorpommern. In der Nacht zum Sonntag wird die Region von einer Kaltfront überquert. Rückseitig fließt am Sonntag deutlich kühlere Luft ein.

WIND: Heute Mittag und Nachmittag vereinzelt Windböen um 50 km/h (Bft 7) aus West bis Nordwest.

GEWITTER/STARKREGEN: In der Nacht zum Sonntag und am Sonntagmorgen einzelne kräftige Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm, kleinkörnigem Hagel sowie Sturmböen um 75 km/h (Bft 9). Vor allem im nördlichen Binnenland und an der Ostsee auch mehrstündiger Starkregen mit Mengen zwischen 20 und 30 l/qm nicht ausgeschlossen.    

Wetter für Deutschland: 

Im Norden heiter bis wolkig, im Süden sonnig, warm bis heiß. In der Nacht zum Sonntag im äußersten Norden teils schwere Gewitter. Sonntag in der Südosthälfte weiter heiß.

Heute zunächst sonnig, später im Norden zeitweise Durchzug von Wolkenfeldern, aber kaum Regen. Mittags und nachmittags auch im Westen allmählich etwas dichtere Wolken, aber noch meist trocken. Höchstwerte an der See 19 bis 23, sonst 27 bis 35, im Südwesten örtlich bis 38 Grad. Schwacher, vor allem in der Nordhälfte mäßig auflebender Wind aus südlicher, ganz im Norden aus westlicher Richtung. 

In der Nacht zum Sonntag im Norden stark bewölkt im äußersten Norden mit teils kräftigen Schauern oder Gewittern. Tiefstwerte 22 Grad in einigen Großstädten am Rhein und bis 12 Grad an der Nordsee.     
       
Aktuelle Wetterlage Deutschland:

Mit einer südwestlichen Strömung gelangt heiße nordafrikanische Luft zu uns. Lediglich im Norden liegt eine scharfe Luftmassengrenze. 
HITZE: Am Samstag in Teilen des Südwestens und der Mitte starke Wärmebelastung. 
GEWITTER: In der Nacht zum Sonntag im Norden teils schwere Gewitter (lokal UNWETTER). Dabei lokal eng begrenzt schwere Sturmböen um 95 km/h, Hagel mit Korngrößen um 3 cm und vereinzelt Starkregen um 25 l/qm in kurzer Zeit.      

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Sonntag 19. Juni 2022:

Am Sonntag im Norden und Nordwesten wolkig bis stark bewölkt und gebietsweise etwas Regen. Sonst zunächst oft sonnig, nachmittags oder abends im Westen, in der Mitte, im Südwesten sowie an den Alpen vermehrt Quellwolken und teils kräftige Gewitter mit örtlichem Unwetterpotenzial. Höchstwerte im Norden und Nordwesten 17 bis 24 Grad, sonst 27 bis 37 Grad. Schwacher bis mäßiger, in der Mitte teils böig auffrischender West- bis Südwestwind, in der Nordwesthälfte auf Nordwest drehend. Bei Gewittern schwere Sturmböen.
In der Nacht zum Montag im Nordwesten stark bewölkt und teils schauerartiger Regen. In der Mitte von Westen aufkommende kräftige Gewitter. Im Süden teils locker bewölkt, teils klar, nur einzelne aber kräftige Gewitter. Tiefstwerte 21 bis 15 Grad, im Nordwesten und Norden 14 bis 9 Grad.

(Pressemeldung vom 18.06.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market