Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Samstag, 12. Juni 2021, in Bremen, Hamburg, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

12.06.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Samstag, 12. Juni 2021 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Heute windig, teils stürmisch und mäßig warm

Heute Früh stark bewölkt bis bedeckt und meist trocken. Am Tage stark bewölkt und gelegentlich Schauer. Ab Nachmittag mehr Auflockerungen. Höchstwerte mäßig warme 17 Grad an der See und bis 23 Grad im Landesinneren. Mäßiger bis frischer, in Böen starker bis stürmischer Nordwestwind.
In der Nacht zum Sonntag aufgelockert bewölkt und meist trocken. Tiefstwerte 8 bis 12 Grad. Mäßiger bis frischer, an der See teils starker Nordwestwind.   

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein schwaches Frontensystem überquert bis zum Vormittag Niedersachsen und Bremen. Rückseitig strömt mit auffrischendem Nordwestwind etwas kühlere Meeresluft ein. 

WIND: Ab Sonnabend Mittag verbreitet Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest. Entlang der Küste und der Elbe auch stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8) gering wahrscheinlich. In der Nacht auf Sonntag nachlassend. Ab Sonntag Vormittag im Nordosten Windböen aus Nordwest gering wahrscheinlich.         

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Heute windig, teils stürmisch und mäßig warm

Heute Früh stark bewölkt bis bedeckt und meist trocken. Am Tage stark bewölkt und besonders an der See gelegentlich Schauer. Ab Nachmittag mehr Auflockerungen. Höchstwerte mäßig warme 16 Grad auf Helgoland und Sylt, bis 20 Grad in Hamburg und Lauenburg. Zunehmend frischer, in Böen teils starker bis stürmischer Nordwestwind.
In der Nacht zum Sonntag aufgelockert oder gering bewölkt und meist trocken. Tiefstwerte 9 bis 12 Grad. Mäßiger bis frischer, an den Küsten teils starker Nordwestwind. 

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Ein schwaches Frontensystem überquert bis zum Vormittag Schleswig-Holstein und Hamburg. Rückseitig strömt mit auffrischendem Nordwestwind etwas kühlere Meeresluft ein. 

WIND: Ab Mittag aufkommende Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest. An der Nordseeküste und entlang der Elbe auch stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8) gering wahrscheinlich. In der Nacht auf Sonntag im Binnenland vorübergehend nachlassend.     

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Tagsüber Windböen, an der Küste Sturmböen, abends im Binnenland nachlassend. Nachmittags vereinzelt Gewitter mit Sturmböen nicht ausgeschlossen.

Heute Früh und am Vormittag zunächst viele Wolken und gebietsweise schauerartiger Regen, langsam nach Südosten abziehend. Ab dem Mittag nachfolgend Wolkenauflockerungen und lokal Schauer, mit geringer Wahrscheinlichkeit auch kurze Gewitter. Höchstwerte zwischen 18 und 21 Grad. Mäßiger, teils frischer Nordwestwind mit Windböen um 55 km/h (Bft 7), im Küstenumfeld sowie in Gewitternähe einzelne stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8).
In der Nacht zum Sonntag wechselnd bewölkt. Einzelne Regenschauer. Tiefstwerte um 10 Grad, an der See etwas milder. Im Binnenland schwacher bis mäßiger, an der Küste frischer Nordwestwind mit Windböen und stürmischen Böen.

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Eine Kaltfront überquert Mecklenburg-Vorpommern bis zum Mittag. Rückseitig wird mit einer Nordwestströmung deutlich kühlere Meeresluft herangeführt.

WIND/STURM: Ab dem Vormittag Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest. Am Nachmittag im Küstenumfeld auch einzelne Sturmböen um 70 km/h (Bft 8). Im Abendverlauf in Landesinneren nachlassender Wind, an der Küste weiterhin Wind- und Sturmböen.

GEWITTER/STURM: Am Nachmittag mit geringer Wahrscheinlichkeit kurze Gewitter mit Sturmböen um 70 km/h (Bft 8).

Wettervorhersage für Deutschland: 

Im Südwesten heiter, sonst wolkig, im Osten Schauer, vereinzelt kurze Gewitter. Kühler.

Heute im Südwesten heiter und meist trocken. Sonst dichtere Wolkenfelder und bevorzugt im Nordosten und Osten einige Schauer, vereinzelt auch Gewitter mit stürmischen Böen, am Nachmittag auch im Südosten Schauer oder kurze Gewitter. Höchstwerte südlich des Mains 25 bis 28, sonst 19 bis 25 Grad, mit den tiefsten Werten im Nordosten. Mäßiger Nordwest- bis Nordwind, im Norden und Osten Windböen, an der Ostsee sowie im östlichen Bergland stürmische Böen, abends nachlassend.
In der Nacht zum Sonntag vor allem im Norden und Osten wolkig, sonst gering bewölkt oder klar. An den Alpen Schauer, sonst meist trocken. Temperaturrückgang auf 14 bis 7 Grad. 

Aktuelle Wetterlage Deutschland:

Deutschland verbleibt im Bereich geringer Luftdruckgegensätze. Dabei wird die feuchtwarme, zu Gewittern neigende Luft in den Süden des Landes abgedrängt. Am Samstag greift eine Kaltfront von Nordwesten auf Deutschland über. Rückseitig fließt deutlich kühlere Luft ein.  

GEWITTER/STARKREGEN: Zunächst vor allem in den süd- und südostdeutschen Mittelgebirgen und in Alpennähe einzelne Gewitter, alsbald abklingend.
Am Samstag im Südosten Bayerns sowie am östlichen Alpenrand nochmals einzelne Gewitter. Starkregen nur noch gering wahrscheinlich. 
Auch im Osten mit Annäherung der Front sowie im äußersten Nordosten vereinzelte Gewitter mit der Gefahr stürmischer Böen nicht ausgeschlossen. 

WIND/STURM: Samstagfrüh zunächst nur vereinzelte Windböen Bft 7 (um 55 km/h) aus Nordwest in exponierten Lagen der Ostseeküste. 
Im Tagesverlauf weiter zunehmender Nordwestwind. Dann im Norden und Osten gebietsweise Böen Bft 7, an der Nordfriesischen Küste sowie an der Ostsee auch stürmische Böen Bft 8 (um 70 km/h). Auf dem Brocken und Fichtelberg Sturmböen Bft 9 (bis 80 km/h).      

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Sonntag 13. Juni 2021:

Am Sonntag im Norden und Osten zunächst noch wolkig, aber trocken. Im Tagesverlauf dort zunehmende Auflockerungen. Sonst viel Sonne. Lediglich an den Alpen noch geringes Schauerrisiko. Höchstwerte 18 bis 24, in den tieferen Lagen Südwestdeutschlands bis 27 Grad. Schwacher bis mäßiger, im Nordosten in Böen auch starker Wind aus Nord bis Nordwest. 
In der Nacht zum Montag gering bewölkt oder klar. Im äußersten Norden Durchzug einiger Wolkenfelder. Trocken. Tiefstwerte zwischen 11 und 7 Grad, an der See mitunter milder.   

(Pressemeldung vom 12.06.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: Deutscher Wetterdienst 
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market