Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Montag 28. November 2022

28.11.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Montag 28. November 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Montag 28. November 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Wolkenreich mit Regen, im Südwesten weiter mild, keine Warnungen
Heute Vormittag und im weiteren Verlauf bedeckt und zeitweise Regen, lediglich im äußersten Osten geringe Chancen auf einige Auflockerungen. Höchstwerte 5 Grad im Wendland bis 9 Grad in der Grafschaft Bentheim. Schwacher bis mäßiger Wind um Südost. 

In der Nacht zum Dienstag dicht bewölkt und zeitweise Regen. Tiefstwerte zwischen 1 Grad im höheren Bergland und 6 Grad im Westen Niedersachsens. Schwacher bis mäßiger Wind aus südöstlichen Richtungen.   

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein atlantischer Tiefausläufer über der Nordsee und den Niederlanden greift langsam auch auf den Osten Niedersachsens über und bestimmt das Wettergeschehen. 

In den nächsten 24 Stunden keine warnwürdigen Wettererscheinungen.                      

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Anfangs auf einigen Nordsee-Inseln strichweise sowie an der Ostseeküste gebietsweise einzelne Windböen, unbeständig
Heute Vormittag und im weiteren Verlauf bedeckt und zeitweise Regen. Höchstwerte zwischen 5 und 8 Grad. Teils mäßiger, an der See frischer bis starker Südostwind.
In der Nacht zum Dienstag kaum Auflockerungen und zeitweise Regen. Tiefstwerte zwischen 3 und 5, auf Helgoland mit 7 Grad kaum Abkühlung. Schwacher bis mäßiger, an den Küsten frischer Wind aus südöstlichen Richtungen.           

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Ein atlantischer Tiefausläufer über der Nordsee greift langsam auf Schleswig-Holstein und Hamburg über und bestimmt das Wettergeschehen. 

WIND: Anfangs auf Helgoland, mit geringer Wahrscheinlichkeit auch auf den Nordfriesischen Inseln einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Süd bis Südost. An einigen Abschnitten der Ostseeküste ebenfalls einzelne Windböen, in der Nacht zum Dienstag nachlassend.                                    

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

An exponierten Küstenabschnitten Vorpommerns einzelne Windböen (Bft 7).

Heute überwiegend stark bewölkt bis bedeckt, im westlichen Mecklenburg zeitweise leichter Regen oder Sprühregen, sonst meist trocken. Höchstwerte 4 bis 6 Grad. Mäßiger, an der See frischer Südostwind. An exponierten Küstenabschnitten Vorpommerns vereinzelt Windböen bis 55 km/h (Bft 7). 
In der Nacht zum Dienstag dichte, teils hochnebelartige Bewölkung. In Mecklenburg zeitweise leichter Regen oder Sprühregen, in Vorpommern niederschlagsfrei. Tiefstwerte 4 bis 1 Grad, in den östlichen Landesteilen in Bodennähe örtlich leichter Frost bis -1 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See frischer Südostwind, im Verlauf etwas nachlassend.

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Ein kaum nach Osten vorankommender atlantischer Tiefausläufer beeinflusst vor allem Mecklenburg. Ab Dienstag setzt sich von Osten her allmählich etwas kältere Luft durch.

WIND: Bis heute Abend an exponierten Küstenabschnitten Vorpommerns einzelne Windböen bis 55 km/h (Bft 7) aus Südost.       

Wetter für Deutschland: 

Heute an der See mitunter auflebender Südostwind.

Heute Vormittag bis zum Abend stark bewölkt, vor allem im Westen und Norden gebietsweise etwas Regen, sonst kaum Regen. Temperaturmaxima 4 bis 10 Grad, in Südostbayern örtlich darunter. Schwacher, im Nordosten mäßiger Wind und in Ostsachsen sowie an der Ostseeküste teils böiger Wind aus Südost.
In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt und gebietsweise etwas Regen. An den Alpen sowie im östlichen Bergland Schneefallgrenze auf 1300 bis 1000 m absinkend. In Ostbayern örtlich gefrierender Regen nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte 6 bis 0 Grad, im äußersten Osten und Südosten stellenweise leichter Frost. 
    

Aktuelle Wetterlage Deutschland:  

Deutschland liegt zwischen einem kräftigen Hoch über Russland und tiefem Luftdruck über dem nahen Atlantik. Dabei gelangt wolkenreiche Luft in den Vorhersageraum. 

NEBEL: Heute früh im Süden streckenweise Nebelfelder, örtlich mit Sichtweiten unter 150 m.

In der Nacht zum Dienstag im Süden und Westen gebietsweise Nebel, zum Teil mit Sichtweiten unter 150m. 

FROST/GLÄTTE: Bis zu Vormittag in den südostdeutschen Mittelgebirgen und den Alpen leichter Frost und vereinzelt Glätte durch Reif oder gefrierende Nässe.

In der Nacht zum Dienstag im ost- und südostdeutschen Bergland sowie in den Alpen leichter Frost und örtlich Glätte, durch gefrierende Nässe. Mit leichten Niederschlägen ist vereinzelt gefrierender Niederschlag mit Glatteis nicht ausgeschlossen.

In den Niederungen im Osten und Süden allgemein kein Frost und nur geringe Glättegefahr.

SCHNEE: An den bis zum Abend fallende Schneefallgrenze. In der Nacht auf Dienstag in Lagen oberhalb etwa 1000 m etwas Schnee. Mengen meist 1 bis 5 cm. Vom Allgäu bis zum Werdenfelser Land vereinzelt staubedingt auch bis 10 cm in 12 h bis Dienstagvormittag. Im weiteren Verlauf des Dienstages dann allgemein nur noch geringe Schneefälle.

WIND: In Ostsachsen zeitweise auflebender Südostwind. Vor allem im Osterzgebirge, im oberen Elbtal sowie in Teilen der Oberlausitz Windböen (Bft 7, um 55 km/h) gering wahrscheinlich. Auf und an der Ostsee teils frischer Südostwind, exponiert Windböen bis 60 km/h (Bft 7).

In der Nacht zum Dienstag an der Ostsee nachlassender Südost- bis Ostwind. Anfangs vereinzelt Windböen um 55 km/h (Bft 7).

Wetter-Vorhersage für Deutschland -  Dienstag 29. November 2022:

Am Dienstag weiterhin viele Wolken und zeit- und gebietsweise geringfügiger Regen oder Sprühregen. Höchste Niederschlagsneigung in der Südhälfte sowie in Nordseenähe. In den Hochlagen der Alpen Schnee. Höchsttemperaturen in der Nordosthälfte meist nur noch 3 bis 6 Grad, sonst 5 bis 9 Grad. Im Nordosten schwacher bis mäßiger Ostwind, sonst meist schwachwindig.
In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt oder bedeckt und weiterhin gebietsweise etwas Regen oder Sprühregen, im höheren Bergland Schnee. Tiefswterte +5 bis -1 Grad, in den östlichen und südöstlichen Mittelgebirgen darunter.

(Pressemeldung vom 28.11.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market