Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Montag, 26. Juli 2021 in Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

26.07.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Hannover | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Montag, 26. Juli 2021, - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Örtlich Gewitter, lokal Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und Hagel

Heute Vormittag freundlich und zunächst nur vereinzelt Schauer. Ab dem Mittag vielerorts starke Quellbewölkung, örtlich mit kräftigen Gewittern, insbesondere im Nordosten lokal Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und Hagelschlag. Schwülwarm mit bis zu 28 Grad, an der Ems 25 Grad. Bei Gewittern Sturmböen, sonst schwacher südwestlicher Wind.

In der Nacht zum Dienstag wechselnde Bewölkung, mit Ausnahme der Nordseeküste weitgehend abklingende Schauer- und Gewitteraktivität. Abkühlung auf Werte um 17, im Harz bis 13 Grad. Schwacher, an der See mäßiger südwestlicher Wind.  

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Niedersachsen und Bremen liegen unter Tiefdruckeinfluss. In Verbindung mit feuchtwarmer Luft gestaltet sich das Wetter unbeständig.  

GEWITTER/UNWETTER: Heute örtlich Gewitter mit Gefahr von Starkregen bis 25 l/qm binnen kurzer Zeit, Sturmböen zwischen 65 und 85 km/h (Bft 8 bis 9) und Hagel. Lokal am Nachmittag und Abend erhöhte Wahrscheinlichkeit für UNWETTER durch heftigen Starkregen bis 40 l/qm binnen kurzer Zeit und Hagel um 3 cm, insbesondere in der Nordosthälfte. In der Nacht zum Dienstag mit Ausnahme der Nordseeküste weitgehend abklingende Gewitteraktivität.

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Im Tagesverlauf örtlich Gewitter, lokal Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und Hagel

Heute Vormittag freundlich, ab dem Mittag vielerorts starke Quellbewölkung mit kräftigen Gewittern, lokal Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und Hagelschlag. Schwülwarm mit bis zu 28 Grad in Hamburg, an der Westküste um 25 Grad. Bei Gewittern Sturmböen, sonst schwacher südlicher Wind.

In der Nacht zum Dienstag wechselnde Bewölkung, mit Ausnahme der Nordseeküste weitgehend abklingende Schauer- und Gewitteraktivität. Abkühlung auf 15 bis 18 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südwest. 

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:
Schleswig-Holstein und Hamburg liegen unter Tiefdruckeinfluss. In Verbindung mit feuchtwarmer Luft gestaltet sich das Wetter unbeständig.  

GEWITTER/UNWETTER: Heute im Tagesverlauf örtlich Gewitter mit Gefahr von Starkregen bis 25 l/qm binnen kurzer Zeit, Sturmböen zwischen 65 und 85 km/h (Bft 8 bis 9) und Hagel. Lokal am Nachmittag und Abend erhöhte Wahrscheinlichkeit für UNWETTER durch heftigen Starkregen bis 40 l/qm binnen kurzer Zeit und Hagel um 3 cm. In der Nacht zum Dienstag mit Ausnahme der Nordseeküste weitgehend abklingende Gewitteraktivität.     

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heute Nachmittag und Abend örtliche Gewitter mit heftigem Starkregen, Sturmböen und Hagel.

Heute Wechsel von Wolken und zeitweise heiteren Abschnitten. Zunächst nur einzelne Schauer. Am Nachmittag und Abend örtliche Gewitter. Lokal eng begrenzt mit Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm, Sturmböen um 70 km/h (Bft 8) und kleinkörnigem Hagel. Punktuell extrem heftiger Starkregen mit Mengen um 50 l/qm innerhalb einer Stunde nicht ausgeschlossen. Schwül, Höchstwerte zwischen 25 und 29 Grad. Abseits der Gewitter schwacher Südostwind, in Mecklenburg allmählich auf Südwest drehend.
In der Nacht zum Dienstag Bewölkungsrückgang und örtlich noch Schauer und Gewitter, abschwächend. Tiefstwerte 18 bis 14 Grad. Schwachwindig.

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Ein Tiefdruckgebiet über West- und Mitteleuropa bestimmt das Wetter in Mecklenburg-Vorpommern. Es gelangt sehr warme und feuchte Luft in die Region.

GEWITTER/STARKREGEN(UNWETTER)/STURM: Heute Nachmittag und Abend örtliche Gewitter. Hierbei lokal eng begrenzt Starkregen mit Mengen zwischen 25 und 40 l/qm in kurzer Zeit, Sturmböen um 70 km/h (Bft 8) und kleinkörnigem Hagel. Punktuell extrem heftiger Starkregen mit Mengen um 50 l/qm innerhalb einer Stunde wahrscheinlich.

Wettervorhersage für Deutschland: 

Erneut auflebende Gewittertätigkeit. Vor allem im Nordosten und Süden erhöhte Unwettergefahr.

Heute wechselnd, gebietsweise auch stärker bewölkt und im Tagesverlauf wieder zunehmend Schauer und Gewitter, örtlich mit Starkregen. Im äußersten Norden und Nordosten sowie am Alpenrand erhöhte Unwettergefahr. Höchstwerte 24 bis 30 Grad, mit den höchsten Werten im Osten. Abseits von Gewittern schwacher, im Westen mäßiger und teils stark böiger Südwest- bis Südwind. 
In der Nacht zum Dienstag anfangs noch Schauer und Gewitter, rasch nachlassend. Dann wechselnd, teils auch nur gering bewölkt oder klar, örtlich Nebel. Tiefstwerte 19 bis 12 Grad.
  

Aktuelle Wetterlage Deutschland: 
Tiefdruckeinfluss sorgt in Verbindung mit feuchtwarmer Luft für unbeständiges und gewittriges Wetter in Deutschland.

GEWITTER/STARKREGEN: Heute im Tagesverlauf gebietsweise Schauer und Gewitter, teils mit Starkregen um 20 l/m². Im Norden, Nordosten sowie im Süden Unwettergefahr durch heftigen Starkregen um 30 l/m² in 1 h, im Nordosten örtlich auch extrem heftiger Starkregen bis 45 l/m² nicht ausgeschlossen. In Alpennähe zudem großer Hagel um 3 cm und (schwere) Sturmböen (Bft 9/10, 80 bis 100 km/h) möglich. 

In der Nacht auf Dienstag dann wieder rasch nachlassende Gewitteraktivität.

NEBEL: In der Nacht auf Dienstag vereinzelt dichter Nebel mit Sichtweiten von unter 150 m.  

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Dienstag 27. Juli 2021:

Am Dienstag im Nordosten und Norden anfangs stärker bewölkt, abziehende Schauer und einzelne Gewitter. Ansonsten wechselnd, nach Westen und Nordwesten zu auch stärker bewölkt und aufkommende schauerartige Niederschlägen, im Tagesverlauf zunehmend mit Gewitter einhergehend. Zudem an den Alpen erneut auflebende Schauer- und Gewittertätigkeit. Von der Donau bis zur Oder und Neiße länger sonnige abschnitt und vielerorts trocken. Temperaturmaxima in der Westhälfte sowie höherem Bergland 19 bis 26 Grad, sonst 25 bis 30 Grad, mit den höchsten Werten im äußersten Osten. Von Gewitterböen abgesehen schwacher, über breiten Mitte auch mäßiger und zeitweise stark böiger West- bis Südwestwind. 
In der Nacht zum Mittwoch von West nach Ost ausgreifende schauerartige, teils gewittrige Niederschläge. Vorab im Osten und Südosten aufgelockert bewölkt, im Oder und Neißeumfeld bis zum Morgen weitgehend niederschlagsfrei. Tiefstwerte je nach Bewölkung zwischen 18 und 10 Grad. 

(Pressemeldung vom 26.07.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market