Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Montag, 13. September 2021 in Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

13.09.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Hannover | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Montag, 13. September 2021, - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Mäßig warm und noch leicht wechselhaft, nachts streckenweise Nebel

Heute Vormittag im Süden anfangs teils neblig, anfangs im Norden noch etwas Regen, sonst im Tagesverlauf Wechsel von Sonne und zeitweise dichterer Bewölkung, meist trocken. Erwärmung auf 18 bis 22 Grad. Schwacher, an der Küste teils mäßiger Nordwestwind.

In der Nacht zum Dienstag gering bewölkt oder klar, örtlich Nebel. Abkühlung auf 6 bis 10, auf den Inseln um 14 Grad. Schwachwindig.

 
Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein Tief über Skandinavien lenkt in einer nordwestlichen Strömung mäßig warme Meeresluft nach Norddeutschland. Heute und morgen macht sich vorübergehend leichter Hochdruckeinfluss bemerkbar.

NEBEL: Anfangs sowie in der Nacht zum Dienstag streckenweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 Meter.        

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Mäßig warm und noch leicht wechselhaft

Heute Vormittag und auch am Nachmittag oftmals stark bewölkt und örtlich Schauer. Ab und an aber auch Sonne mit Höchstwerten um 20 Grad in Nordfriesland und 22 Grad in Holstein und Hamburg. Zeitweise mäßiger, an der See frischer und dann überall böiger Wind aus Südwest bis West. 
In der Nacht zum Montag wechselnd bewölkt, auch an der Nordsee kaum noch Schauer bei Tiefstwerten um 15 Grad, im Binnenland bis 10 Grad und vereinzelt Nebel. Schwacher, an den Küsten mäßiger bis frischer auf West bis Nordwest drehender Wind.

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:
Ein Tief über Skandinavien lenkt in einer nordwestlichen Strömung mäßig warme Meeresluft nach Norddeutschland. Heute und morgen macht sich vorübergehend leichter Hochdruckeinfluss bemerkbar. 

NEBEL: In der Nacht zum Dienstag streckenweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 Meter.          

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

In der Nacht zum Dienstag Nebel.

Heute Vormittag stark bewölkt bis bedeckt. Lokal leichter Regen, nachlassend. Im Nachmittagsverlauf einzelne Auflockerungen, trocken. Höchstwerte zwischen 18 und 20 Grad. Im Landesinneren zunächst noch schwacher Südwestwind, sonst teils mäßiger Wind aus Nordwest, an der Küste frische Böen. Am Abend Windabnahme.
In der Nacht zum Dienstag wolkig, später gering bewölkt. Niederschlagsfrei. Örtlich Nebel mit Sichtweiten unter 150 m. Temperaturrückgang auf 13 bis 8 Grad. Schwachwindig.

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:
Zwischen einem Tief über dem Nordosten Skandinaviens und einem Hoch bei den Britischen Inseln wird mit einer Nordwestströmung mäßig warme Meeresluft herangeführt. Am Dienstag verstärkt sich allmählich der Hochdruckeinfluss.

NEBEL: In der Nacht zum Dienstag örtlich Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

Wettervorhersage für Deutschland: 

In der Nacht zum Montag teils dichter Nebel. Am Montagnachmittag in den Alpen geringe Gewitterneigung.

Heute im Norden wechselnd wolkig, zeitweise auch stärker bewölkt, aber weitgehend trocken. Von der Mitte bis in den Süden nach Auflösung von morgendlichen Nebelfeldern vielfach sonnig. In den Alpen einzelne Gewitter gering wahrscheinlich. Höchstwerte 18 Grad an der See und bis 27 Grad am Oberrhein. Meist schwachwindig, im Norden auch zeitweise mäßiger Wind aus West bis Nordwest.
In der Nacht zum Dienstag überwiegend gering bewölkt oder klar und trocken. Gebietsweise dichte Nebelfelder. Tiefstwerte 15 bis 6 Grad. 

Aktuelle Wetterlage Deutschland: 
Zu Wochenbeginn verstärkt sich der Hochdruckeinfluss. Dabei nimmt der Zustrom warmer und trockener Luftmassen aus Frankreich zu. 

NEBEL: In den Morgenstunden vor allem über der Mitte und dem Süden vereinzelt dichte Nebelfelder mit Sichtweiten von unter 150 m.

Auch in der Nacht auf Dienstag gebietsweise Nebelbildung, streckenweise mit Sichten unter 150 m.

GEWITTER/STARKREGEN: Am Nachmittag im Alpengebiet vereinzelte Gewitter nicht ausgeschlossen. Dann auch lokal Starkregen um 20 l/m² in kurzer Zeit.

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Dienstag 14. September 2021:

Am Dienstag nach Auflösung teils dichter Nebelfelder vielfach sonnig. Im Tagesverlauf einige Wolkenfelder. Im Laufe des Tages einige Quellwolken, später von Westen und Südwesten im Tagesverlauf Bewölkungszunahme und nachfolgend am späten Nachmittag und Abend Schauer- und Gewitter. Höchstwerte im Norden 21 bis 24 Grad, entlang der Küsten etwas frischer. Im Süden und Westen sommerliche 25 bis 29 Grad. Schwacher Wind aus östlichen Richtungen. 
In der Nacht zum Mittwoch schauerartig verstärkte Niederschläge und Gewitter von Westen und Südwesten bis zur Mitte ausgreifend. Weiter nach Osten zunächst gering bewölkt oder klar und trocken. Tiefstwerte 18 bis 11 Grad.

(Pressemeldung vom 13.09.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market