Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Montag 13. Juni 2022

13.06.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Montag 12. Juni 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Montag 13. Juni 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Wechselhaft mit Schauer, vereinzelt Gewitter, dabei zeitweise böig

Heute Vormittag und Nachmittag mal Sonne, mal Wolken, vor allem in der Nordhälfte mit Schauern. Höchstwerte zwischen 17 Grad in Emden und 20 Grad an der Leine. Auffrischender und teils böiger West- bis Nordwestwind.

In der Nacht zum Dienstag größere Auflockerungen. Im Binnenland Abkühlung bis 7, auf den Inseln 12 Grad. Nachlassender Wind.               

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Eine Hochdruckzone reicht vom Atlantik bis nach Polen und schwächt sich vorübergehend etwas ab. Kurzwellentröge atlantischer Tröge überqueren heute Nordwestdeutschland und gestalten das Wetter wechselhaft, wobei frische Meeresluft einfließt. 

WIND: Heute Vormittag bis zum Abend vor allem in Schauernähe Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest.

GEWITTER: Ab heute Morgen gebietsweise starke Gewitter mit Windböen um 60 km/h (Bft 7), dabei Starkregen um 15 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde gering wahrscheinlich. Im Verlauf ostwärts abziehend, dabei abnehmende Starkregengefahr, jedoch stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8).                   

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Wechselhaft mit Schauer, vereinzelt Gewitter, dabei teils windig

Heute Vormittag und Nachmittag mal Sonne, mal Wolken mit Schauern, vereinzelt Gewittern. Höchstwerte zwischen 16 Grad in Flensburg und 18 Grad in Hamburg. Auffrischender und teils böiger West- bis Nordwestwind. 

In der Nacht zum Dienstag größere Auflockerungen. Im Binnenland Abkühlung bis 7, auf den Inseln 12 Grad. Nachlassender Wind. 
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Eine Hochdruckzone reicht vom Atlantik bis nach Polen und schwächt sich vorübergehend etwas ab. Kurzwellentröge atlantischer Tröge überqueren heute Norddeutschland und gestalten das Wetter wechselhaft, wobei frische Meeresluft einfließt. 

WIND: Heute Vormittag bis zum Abend vor allem in Schauernähe Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest, auf Fehmarn bis Dienstag Früh andauernd.

GEWITTER: Ab heute Morgen gebietsweise starke Gewitter aus westlichen Richtungen mit Windböen um 60 km/h (Bft 7) und besonders an der Nordseeküste Starkregen um 15 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde gering wahrscheinlich. Im Verlauf ostwärts abziehend, dabei abnehmende Starkregengefahr, jedoch stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8).              

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heute Schauer und lokal Gewitter mit Windböen, vereinzelt Sturmböen.

Heute Vormittag in der Osthälfte noch teils heiter. Von Nordwesten bereits kompakte Quellwolken und zunehmend Schauer oder Gewitter. Am Abend allmählich nachlassende Niederschläge und Bewölkungsrückgang. Kühler bei Höchstwerten zwischen 16 und 19 Grad. Mäßiger, an der Küste mitunter frischer Nordwestwind. An der See sowie in Schauer und Gewitternähe Windböen bis 60 km/h (Bft 7). Bei kräftigeren Entwicklungen vereinzelt auch stürmische Böen oder Sturmböen zwischen 65 und 75 km/h (Bft 8-9).
In der Nacht zum Dienstag wechselnd bis gering bewölkt, von der Ostsee vereinzelt Schauer, in der Südwesthälfte des Landes niederschlagsfrei. Abkühlung auf 12 bis 7 Grad. Schwacher bis mäßiger Westwind, an der See teils frischer Nordwestwind mit Windböen (Bft 7). 
 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Heute bestimmt tiefer Luftdruck mit kühlerer Meeresluft das Wetter. In der Nacht zum Dienstag setzt sich dann wieder Hochdruckeinfluss mit trockener Luft durch.

GEWITTER/STURM: Heute gebietsweise Schauer sowie lokale Gewitter mit Windböen bis 60 km/h (Bft 7), vereinzelt auch mit Sturmböen zwischen 65 und 75 km/h (Bft 8-9).

WIND: Ab der Nacht zum Dienstag an der Küste Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Nordwest. Am Dienstag auch in Schauernähe einzelne Windböen, am Nachmittag allmählich nachlassend.   

Wetter für Deutschland: 

Im Südosten nachlassender Regen, im Norden und Osten tagsüber kurze Schauer und Gewitter mit starken bis stürmischen Böen. Kommende Nacht weitgehend nachlassende Schauertätigkeit.

Heute Vormittag im Südosten an die Alpen zurückziehender, schauerartiger und teils gewittriger Regen. Danach wie zuvor bereits im Südwesten heiter bis wolkig und trocken. In der Nordhälfte wechselnd bewölkt mit Schauern und im Tagesverlauf kurzen Gewittern. Höchstwerte im Norden 17 und 21 Grad, an den Küsten bei auflandigem Wind kühler. In der Mitte und im Süden 21 bis 25 Grad. Schwacher bis mäßiger, im Norden und über der Mitte teils frischer und stark böiger West- bis Nordwestwind. Bei Gewittern im Nordosten starke bis stürmische Böen. 
In der Nacht zum Dienstag an Nord- und Ostsee noch einzelne, ansonsten rasch abklingende Schauer und vielfach auflockernde Bewölkung. Örtlich flache Dunst- oder Nebelfelder. Tiefstwerte 11 bis 6 Grad, in einigen Mittelgebirgstälern bis 2 Grad.    
       
Aktuelle Wetterlage Deutschland:

Mit west-nordwestlichen Winden gelangt heute ein Schwall frischer Atlantikluft nach Deutschland. Sie komm ab Dienstag unter Hochdruckeinfluss, wobei sie sich von Süden her deutlich erwärmen kann.   

GEWITTER/STARKREGEN: Heute Morgen am Alpenrand einzelne Gewitter, teils mit Starkregen um 20 l/qm, kleinem Hagel und stürmischen Böen 8 Bft. 

Am Vormittag im Süden rasch nachlassende Regenfälle und Gewitter. Dafür im Norden und Osten vermehrt Schauer und kurze Gewitter mit steifen bis stürmischen Böen 7-8 Bft und kleinkörnigem Hagel.

WIND: Heute in der Nordosthälfte insbesondere in Verbindung mit Schauern stark böig auffrischender West- bis Nordwestwind mit steifen Böen 7 Bft.      

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Dienstag 14. Juni 2022:

Am Dienstag im Norden wechselnd bewölkt, im Nordosten noch einzelne Schauer. Sonst heiter, in der Südwesthälfte auch vielfach sonnig, trocken. Tageshöchstwerte im Norden 17 bis 21, in der Mitte und im Süden 22 bis 28 Grad, mit den höchsten Werten im Südwesten. Im Nordosten anfangs noch mäßiger, an der Ostsee teils stark böiger West- bis Nordwestwind, allmählich nachlassend. Sonst schwachwindig. 
In der Nacht zum Mittwoch im Norden wolkig, aber meist trocken. Sonst gering bewölkt oder klar. Abkühlung auf 12 bis 5 Grad.

(Pressemeldung vom 13.06.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market