Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Montag 12. September 2022

12.09.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Montag 12. September 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Montag 12. September 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Anfangs gebietsweise Nebel, in der Nacht zum Dienstag auf den Inseln Windböen

Heute Vormittag sowie im weiteren Tagesverlauf recht freundlich, an der See zeitweise dichtere Wolken, weitgehend trocken. Höchstwerte zwischen 22 und 24 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen.

In der Nacht zum Dienstag von Nordwesten her Wolkenverdichtung und nachfolgend schauerartiger Regen, im äußersten Süden noch trocken. Temperaturrückgang auf Werte zwischen 11 und 15 Grad, auf den Inseln teils 17 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen, an der See mit West- bis Nordwestdrehung stark und böig auffrischend.                    


Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Leichter Zwischenhocheinfluss bestimmt mit mäßig-warmer Luft heute das Wettergeschehen in Niedersachsen und Bremen. In der Nacht zum Dienstag nähert sich der Ausläufer eines Tiefs über Südnorwegen der Region.    

NEBEL: Anfangs gebietsweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.

WIND: In der Nacht zum Dienstag auf den Inseln stark auffrischender und von Südwest auf Nordwest drehender Wind mit Windböen um 55 km/h (Bft 7). 

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Anfangs gebietsweise Nebel, in der Nacht zum Dienstag an den Küsten Windböen, vorübergehend auch stürmische Böen

Heute Vormittag sowie im weiteren Tagesverlauf Wechsel von Sonne und Wolken, weitgehend trocken. Höchstwerte 19 Grad auf Sylt bis 22 Grad in Hamburg. Schwacher bis mäßiger, auf den Nordseeinseln teils frischer Wind aus südlichen Richtungen.

In der Nacht zum Dienstag von der Nordsee her Wolkenaufzug und nachfolgend südostwärts ausbreitender, schauerartiger Regen. Temperaturrückgang auf Werte um 15 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen, mit West- bis Nordwestdrehung an der Nordsee stark und böig auffrischend.
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Leichter Zwischenhocheinfluss bestimmt mit mäßig-warmer Luft heute das Wettergeschehen in Schleswig-Holstein und Hamburg. In der Nacht zum Dienstag nähert sich der Ausläufer eines Tiefs über Südnorwegen der Region.   

NEBEL: Anfangs gebietsweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.

WIND: In der Nacht zum Dienstag an der Nordsee sowie in Nordfriesland, später auch auf Fehmarn, stark auffrischender und von Südwest auf Nordwest drehender Wind mit Windböen um 55 km/h (Bft 7). Vorübergehend auch einzelne stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8).

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heute Vormittag stellenweise noch dichter Nebel.

Heute Vormittag nach Auflösung von lokalen Nebel- und Hochnebelfeldern zunächst heiter bis wolkig, am Nachmittag von Westen Aufzug von dichteren Wolkenfeldern, aber trocken. Höchstwerte 18 bis 22 Grad. Schwacher Wind.
In der Nacht zum Dienstag Durchzug von Wolkenfeldern, im Verlauf dichter werdend. Gegen Morgen in Mecklenburg aufkommender leichter Regen. Tiefstwerte 15 bis 12 Grad. Meist schwacher, an der See zunehmend mäßiger bis frischer Südost- bis Südwind.  


Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Die einfließende Meeresluft gerät unter Zwischenhocheinfluss, bevor zum Dienstag die Frontensysteme eines Tiefs über Skandinavien Mecklenburg-Vorpommern überqueren.

NEBEL: Heute Vormittag stellenweise noch Nebel, lokal mit einer Sichtweite unter 150 m.  

Wetter für Deutschland: 

Nach Frühnebelauflösung im Norden und Osten wolkig, sonst oft sonnig, trocken und warm.

Heute Früh im Osten und Südosten wolkig, aber meist trocken. Sonst meist gering bewölkt oder klar, örtlich dichter Nebel. Frühwerte 12 bis 5 Grad. An der See milder.
Im Tagesverlauf im Norden und Osten vermehrt Quellwolken, aber kaum Schauer. Sonst oft sonnig oder nur leicht bewölkt. Am Nachmittag im Nordwesten Bewölkungsverdichtung und gegen Abend an der Nordsee erste Tropfen. Erwärmung auf 21 Grad im Nordosten und bis 26 Grad am Rhein und seinen Nebenflüssen. An den Küsten um 19 Grad. Schwacher, teils mäßiger, auf Ost bis Süd drehender Wind. 

In der Nacht zum Dienstag im Nordwesten aufkommender, meist leichter Regen. Ansonsten verbreitet gering bewölkt oder klar, stellenweise Nebel. Abkühlung auf 16 bis 10 Grad in der Nordwesthälfte und 12 bis 6 Grad in der Südosthälfte.    
  

Aktuelle Wetterlage Deutschland:  

Die nach Deutschland eingeflossene mäßig warme Meeresluft gelangt unter Zwischenhocheinfluss. Bereits zum Dienstag beginnt der nächste unbeständige Witterungsabschnitt. 

NEBEL: Heute Früh örtlich Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

In der Nacht zum Dienstag nur noch im Südosten stellenweise Nebel.

WINDBÖEN: In der Nacht zum Dienstag im Nordseeumfeld auffrischender und von Südwest auf Nordwest drehender Wind. Dabei vorübergehend einzelne steife Böen (Bft 7).       

 

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Dienstag 13. September 2022:

Am Dienstag bis in die Mitte und den Osten vorankommender Regen, später von der Nordsee wieder Auflockerungen. Sonst ebenfalls zunehmende Bewölkung und von Westen aufkommender Regen. Im äußersten Süden noch mal viel Sonnenschein und trocken. Höchstwerte zwischen 19 Grad in Flensburg und nahe 30 Grad in Freiburg. Meist schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. Im Norden mäßiger und an der Küste gelegentlich stark böig auflebender westlicher Wind.
In der Nacht zum Mittwoch im Norden wolkig, kaum Schauer. Von der Mitte bis in den Süden stark bewölkt bis bedeckt und schauerartig verstärkte, teils kräftige Regenfälle. Am Alpenrand meist trocken. Tiefstwerte 16 bis 10 Grad. 

(Pressemeldung vom 12.09.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market