Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Mittwoch, 7. Juli 2021 in Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

07.07.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Hannover | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Mittwoch, 7. Juli 2021, - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Im Tagesverlauf vereinzelt Gewitter

Heute Vormittag und im weiteren Verlauf oftmals Sonnenschein. Besonders am Nachmittag aber auch Quellwolken mit einzelnen Schauer oder einem kurzen Gewitter. Höchstwerte an der Küste und in Harzhochlagen um 22, sonst um 26 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee anfangs frischer Südwestwind.
In der Nacht zum Donnerstag teils wolkig, teils klar, überwiegend trocken. Tiefstwerte 12 bis 16 Grad. Schwachwindig.

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein Tief zieht von der Nordsee zu den Shetland-Inseln und füllt sich dort auf. Seine Ausläufer gestalten das Wetter in Niedersachsen und Bremen aber noch wechselhaft. 

GEWITTER: Heute vor allem zwischen Mittag und Abend vereinzelt Gewitter mit Windböen um 55 km/h (Bft 7). 

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Im Tagesverlauf vereinzelt Gewitter

Heute Vormittag und im weiteren Verlauf oftmals Sonnenschein. Besonders am Nachmittag aber auch Quellwolken mit einzelnen Schauer oder einem kurzen Gewitter. Höchstwerte bei 22 Grad in Nordfriesland und bis 26 Grad in Hamburg und Holstein. Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee anfangs frischer Südwestwind. 
In der Nacht zum Donnerstag teils wolkig, teils klar, überwiegend trocken. Tiefstwerte 12 bis 16 Grad. Schwachwindig.  

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:
Ein Tief zieht von der Nordsee zu den Shetland-Inseln und füllt sich dort auf. Seine Ausläufer gestalten das Wetter in Schleswig-Holstein und Hamburg aber noch wechselhaft. 

GEWITTER: Heute vor allem zwischen Mittag und Abend vereinzelt Gewitter mit Windböen um 55 km/h (Bft 7).

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

In der kommenden Nacht und am Donnerstagmorgen im Osten Nebel. Ab Donnerstagnachmittag im Westen einzelne Gewitter.

Heute Vormittag zunächst stark bewölkt oder bedeckt. In Vorpommern gebietsweise Regen, bis zum Mittag abziehend. Im Tagesverlauf von Westen Bewölkungsrückgang, am Abend vielerorts heiter. In Westmecklenburg bei Quellwolken leichte Schauerneigung. Höchstwerte 22 bis 25 Grad. Schwacher Südwestwind, bis zum Abend auf Südost drehend.
In der Nacht zum Donnerstag wolkig, zeitweise gering bewölkt. In Westmecklenburg anfangs örtlich Schauer, sonst niederschlagsfrei. In den östlichen Landesteilen gebietsweise Dunst und Nebel örtlich mit Sichtweiten unter 150 m. Temperaturrückgang auf 17 bis 13 Grad. Schwacher Südostwind.

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Hinter der ostwärts abziehenden Kaltfront eines Nordseetiefs gelangt mäßig warme Meeresluft nach Mecklenburg-Vorpommern. Dabei setzt sich im Tagesverlauf schwacher Zwischenhocheinfluss durch.

NEBEL: In der Nacht zum Donnerstag und am Donnerstagmorgen in den östlichen Landesteilen gebietsweise Nebel, örtlich mit Sichtweiten unter 150 m.

GEWITTER/STARKREGEN/STURM: Am Donnerstag in Westmecklenburg einzelne Gewitter mit Starkregen bis 25 l/qm in kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen um 70 km/h (Bft 8) wahrscheinlich.

Wettervorhersage für Deutschland: 

Bis zum Vormittag im Osten und Süden Regen, sonst Wetterberuhigung. Nachts im Süden gebietsweise Starkregen, am Donnerstag teils kräftige Gewitter.

Heute Vormittag und am Mittag im Osten und Süden Regen, allmählich nachlassend. Sonst von Nordwesten und Westen her auflockernde Bewölkung, in der zweiten Tageshälfte dann verbreitet häufigere sonnige Abschnitte. Nur im Nordwesten am Nachmittag und Abend vereinzelt Schauer oder Gewitter, meist aber trocken. Höchstwerte zwischen 20 Grad und 27 Grad. Überwiegend schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Donnerstag von der Schweiz auf Baden-Württemberg und Bayern übergreifende und etwa bis zum Main vorankommende schauerartige Regenfälle, lokal kräftig und örtlich gewittrig. Sonst aufgelockerte Bewölkung und meist trocken. Tiefstwerte zwischen 17 Grad an der See und bis 8 Grad in der Eifel.
  

Aktuelle Wetterlage Deutschland:
Der Ausläufer eines Tiefs über Nordsee liegt über dem Osten und Süden des Landes und schwächt sich langsam ab. Mit einer südwestlichen Strömung gelangt mäßig warme Atlantikluft zu uns. 

GEWITTER/STARKREGEN: Bis in den Vormittag hinein vom Erzgebirge bis nach Südbrandenburg gebietsweise Starkregen mit Mengen zwischen 20 und 35 l/qm binnen weniger Stunden. Danach abschwächend. 

Am Nachmittag und Abend im Nordwesten geringes Gewitterrisiko.

In der Nacht zum Donnerstag im Süden erneut gebietsweise gewittrige Starkregenfälle mit mehr als 20 l/qm binnen weniger Stunden möglich. 

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Donnerstag 7. Juli 2021:

Am Donnerstag verbreitet wechselnd bis stark bewölkt und von Süd nach Nord ausbreitende schauerartige Regenfälle mit teils kräftigen Gewittern. Lokale Unwettergefahr durch Starkregen. Am wenigsten Schauer und Gewitter, dafür mehr sonnige Abschnitte im Nordosten, auch an den Küsten zuvor noch längere Zeit freundlich. Höchstwerte zwischen 20 Grad im Allgäu und 26 Grad in Norddeutschland. Abseits von Gewittern meist nur schwachwindig.
In der Nacht zum Freitag weitere Gewitter oder Regenfälle, am wenigsten im Norden. Auch im Westen später Wetterberuhigung auflockernd. Gebietsweise Nebel. Temperaturminima 18 bis 12 Grad, im Bergland West- und Südwestdeutschlands bis 8 Grad.

(Pressemeldung vom 07.07.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market