Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Mittwoch 5. Oktober 2022

05.10.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Mittwoch 5. Oktober 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Mittwoch 5. Oktober 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

An der See sowie in den Harzhochlagen stürmische Böen, vereinzelt auch Sturmböen, im nordwestlichen Binnenland tagsüber Windböen

Heute Vormittag sowie im weiteren Tagesverlauf Durchzug von Wolkenfeldern, im Nordwesten allmählich dichter werdend und an der See später etwas Regen. In der Südosthälfte zeitweise Sonnenschein. Sehr mild mit 18 und bis 22 Grad. Mäßiger bis frischer, an der See starker und in Böen stürmischer Südwestwind.

In der Nacht zum Donnerstag südostwärts durchziehender Regen, nachfolgend größere Auflockerungen und noch einzelne Schauer. Tiefstwerte zwischen 10 und 13 Grad. Mäßiger bis frischer, an der See starker bis stürmischer Südwest- bis Westwind.  
                 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein kräftiges Tief bei den Britischen Inseln zieht nach Norwegen, die zugehörige Kaltfront greift ab dem späten Abend von der Nordsee her auf Niedersachsen und Bremen über.

WIND: Auf den Inseln sowie in den Harzhochlagen stürmischen Böen um 65 km/h (Bft 8) aus Südwest, mit Durchgang der Kaltfront vorübergehend westdrehend und vereinzelt Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9). Tagsüber in der Nordwesthälfte Windböen um 55 km/h (Bft 7).                
      

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

An der Nordsee stürmische Böen, vereinzelt Sturmböen, daneben im Binnenland tagsüber verbreitet Windböen

Heute Vormittag sowie im weiteren Tagesverlauf teils kompakte Wolkenfelder, im Norden stellenweise etwas Regen. Zwischen Hamburg und Lübeck länger freundlich. Sehr mild mit 17 Grad in St. Peter-Ording und bis 20 Grad in Hamburg. Frischer Südwestwind, an der Nordsee stark mit stürmischen Böen.

In der Nacht zum Donnerstag von der Nordsee her durchziehender Regen, nachfolgend größere Auflockerungen und noch einzelne Schauer. Tiefstwerte zwischen 11 und 14 Grad. Mäßiger bis frischer, an den Küsten teils stürmischer Südwest- bis Westwind.
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Ein kräftiges Tief bei den Britischen Inseln zieht nach Norwegen, die zugehörige Kaltfront greift ab heute Abend von der Nordsee her auf Schleswig-Holstein und Hamburg über.  

WIND: An der Nordsee stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8) aus Südwest, mit Durchgang der Kaltfront vorübergehend westdrehend und vereinzelt Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9). Tagsüber im Binnenland verbreitet Windböen um 55 km/h (Bft 7), im Norden vereinzelt stürmische Böen. In der Nacht zum Donnerstag auf Fehmarn zunehmend stürmische Böen.              
      

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Mild und niederschlagsfrei.

Heute oft heiter, zeitweise Durchzug dichterer Bewölkung. Vor allem in Küstennähe noch länger anhaltend bewölkt. Am Nachmittag und Abend größere Wolkenlücken. Trocken. Sehr mild bei 16 bis 20 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind, entlang der Mecklenburgischen Küste am Nachmittag teils böig auffrischend. 
In der Nacht zum Donnerstag erst wolkig bis gering bewölkt, im Nachtverlauf vorübergehende Bewölkungsverdichtung und örtlich etwas Regen. Tiefsttemperatur 14 bis 10 Grad. Mäßiger, ab der zweiten Nachthälfte an der Küste teils frischer Südwestwind mit Windböen bis 60 km/h (Bft 7).  

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Ein abziehendes Hochdruckgebiet sorgt mit milder Luft zunächst noch für ruhiges Herbstwetter in Mecklenburg-Vorpommern, während sich von Westen bereits ein neuer Tiefausläufer annähert.

Keine warnwürdigen Wettererscheinungen.
      

Wetter für Deutschland: 

Heute Früh bevorzugt im Süden stellenweise Nebel. Im Nordwesten und Westen gebietsweise steife, an der Nordsee stürmische Böen.

Heute Früh stellenweise Nebel. Tagsüber im Nordwesten zunächst wechselnd, ab dem Nachmittag dann stärker bewölkt, bis zum Abend aber noch weitgehend trocken. Sonst neben hohen Wolkenfeldern und nach zum Teil zögerlicher Nebelauflösung viel Sonnenschein, besonders im Süden und Osten. Höchsttemperatur 19 bis 24, im Breisgau und im südlichen Alpenvorland lokal bis 25 Grad. An der See teils nur um 16 Grad. In der Nordwesthälfte deutlich auffrischender Südwestwind mit starken, im Bergland und an der Nordsee stürmischen Böen oder Sturmböen. Nach Südosten zu meist nur schwacher bis mäßiger Wind.
In der Nacht zum Donnerstag von Nordwesten bis zur Mitte vorübergehend stark bewölkt und stellenweise etwas Regen. Dahinter wieder auflockernde Bewölkung und meist trocken. Im Süden und Südosten gering bewölkt oder klar und trocken, örtlich Nebel. Tiefstwerte 14 bis 6 Grad.       
  

Aktuelle Wetterlage Deutschland:  

Zwischen einer Hochdruckzone über Südeuropa und einem Tiefdruckkomplex über dem Nordmeer wird warme Meeresluft herangeführt. Ab dem Abend greift ein Tiefausläufer auf den Nordwesten über.

NEBEL: Heute Früh bevorzugt im Süden sowie in der Mitte stellenweise Nebel, dabei streckenweise Sichtweiten unter 150 m.

WIND: Heute tagsüber im Nordwesten, in Teilen des Westens sowie im Bergland steife Böen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest. Im höheren Bergland sowie an der Nordsee stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8), vereinzelt Sturmböen um 80 km/h (Bft 9). In exponierten Hochlagen vereinzelt schwere Sturmböen um 100 km/h (Bft 10). Auf dem Brocken orkanartige Böen um 110 km/h (Bft 11) nicht ausgeschlossen.

In der Nacht zum Donnerstag besonders im höheren Bergland sowie an der See weitere stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8), im angrenzenden Binnenland teils steife Böen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest. In den Kammlagen Sturmböen um 80 km/h (Bft 9), in exponierten Gipfellagen schwere Sturmböen um 100 km/h (Bft 10).       
      

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Donnerstag 6. Oktober 2022:

Am Donnerstag vielfach heiter, zwischen Main und Donau gebietsweise wolkig bis stark bewölkt. Weitestgehend trocken, nur an der Küste einzelne schwache Schauer. Temperaturanstieg auf 17 bis 22 Grad. Im Süden schwachwindig, sonst mäßiger, im Norden auch frischer Südwest- bis Westwind, im Küstenbereich mitunter stürmische Böen.
In der Nacht zum Freitag an der Nordsee teils stärker bewölkt und vereinzelt ein paar Regentropfen. Ansonsten meist klar oder gering bewölkt und erneut regional Nebelbildung. Temperaturrückgang auf Werte um 11 Grad in Küstennähe, weiter im Binnenland auf 9 bis 2 Grad, am kühlsten dabei in der Mitte.

(Pressemeldung vom 05.10.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market