Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Mittwoch, 27. Oktober 2021 in Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

27.10.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Hannover | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Mittwoch, 27. Oktober 2021, - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

In Küstennähe Windböen, sonst stark bewölkt und mild.

Heute Vormittag meist bedeckt, am Nachmittag von Süden her einige Auflockerungen. Weitgehend trocken. Mild mit 15 bis 17 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind, an der Küste teils Windböen.
In der Nacht zum Donnerstag von Süden weiterer Bewölkungsrückgang und niederschlagsfrei. Zudem im Süden bei Aufklaren örtliche Dunst- oder Nebelbildung nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte zwischen 6 Grad in Ostniedersachsen und bis zu 11 Grad in Ostfriesland, auf den Inseln 12 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind im Binnenland, an der Küste noch frisch. 

 
Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Zwischen einem Tief bei Island und einem Hoch über Südosteuropa liegen Niedersachsen und Bremen in einer südwestlichen Strömung mit der feuchtmilde und ab der Nacht zum Donnerstag zunehmend trockene Luft herangeführt wird. 

WIND: Zunächst auf den Inseln, am Mittwoch im gesamten Nordseeumfeld und vereinzelt im Binnenland Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest.  

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

An der Nordsee windig mit einzelnen stürmischen Böen, vorübergehend auch im Binnenland und an der Ostseeküste Windböen.

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf meist bedeckt und besonders im Norden zeitweise etwas Sprühregen. Mild mit 15 bis 17 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind, an den Küsten und im nördlichen Binnenland Windböen, exponiert vereinzelt stürmische Böen.
In der Nacht zum Donnerstag von Süden langsame Bewölkungsauflockerung, trocken. Tiefstwerte zwischen 9 Grad in Hamburg und 12 Grad auf den Inseln. Mäßiger bis frischer Südwestwind. 

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:
Zwischen einem Tief bei Island und einem Hoch über Südosteuropa liegen Schleswig-Holstein und Hamburg in einer südwestlichen Strömung mit der feuchtmilde und zum Donnerstag zunehmend trockene Luft herangeführt wird. 

WIND: An der Nordseeküste Südwestwind mit Windböen um 55 km/h (Bft 7), in exponierten Lagen vereinzelt stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8), in der Nacht zum Donnerstag langsam nachlassend. Heute tagsüber auch im Binnenland nördlich des Kanals und an der Ostsee Windböen mit teils stürmischen Böen in exponierten Lagen. 

 

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heute vom Fischland bis Nordrügen einzelne Windböen. Viele Wolken, aber kaum Regen.

Heute stark bewölkt bis bedeckt, meist trocken. Zum Abend zunehmende Wolkenauflockerungen. Temperaturanstieg auf 14 bis 16 Grad. Mäßiger, an der Küste teils frischer Südwestwind. Vom Fischland bis Nordrügen tagsüber einzelne Windböen bis 60 km/h (Bft 7). Am Abend Windabnahme.
In der Nacht zum Donnerstag wolkig, später gering bewölkt. Stellenweise flache Nebelfelder. Niederschlagsfrei. Abkühlung auf 10 bis 6 Grad. Schwacher, an der See mitunter mäßiger Südwestwind.


Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:
Heute und in den kommenden Tagen ist Hochdruckeinfluss das Wettergeschehen in Mecklenburg-Vorpommern. 

WIND: Heute im Tagesverlauf an der Ostsee auffrischender Südwestwind. Dabei vom Fischland bis Nordrügen einzelne Windböen bis 60 km/h (Bft 7).

Wettervorhersage für Deutschland: 

Heute Vormittag im Süden teils zäher Nebel und Hochnebel. An den Küsten windig. Kommende Nacht in Bayern örtlich Frost.

Heute Vormittag im Süden und über Teilen der Mitte teils zähe Nebelfelder, vereinzelt auch ganztags trüb. Nach Nebelauflösung bzw. abseits des Nebels viel Sonne. Im Norden oft stärker bewölkt, vereinzelt etwas Sprühregen, nachmittags ostwärts abziehend und von Südwesten zunehmend Auflockerungen. Je nach Sonne Temperaturanstieg auf 11 bis 18 Grad, im Dauernebel unter 10 Grad. Schwacher, im Norden mäßiger, an der See frischer Wind aus Süd bis Südwest. Auf den Nordseeinseln und auf dem Brocken starke bis stürmische Böen.
In der Nacht zum Donnerstag anfangs noch größere Auflockerungen und auch im Norden zunehmend aufgelockert. Im weiteren Verlauf rasch sich ausbreitende Nebelfelder, vor allem über der Mitte und dem Süden des Landes. Tiefstwerte 10 bis 4 Grad, bei längerem Aufklaren in Südostbayern bis -3 Grad. An der See weiter mäßiger bis frischer Wind aus Süd bis Südwest, aber nachlassend. Im Rest des Landes schwachwindig. 

Aktuelle Wetterlage Deutschland: 
Die nach Deutschland eingeflossene milde Meeresluft gelangt von Frankreich her unter Hochdruckeinfluss. Eine insbesondere den Norden streifende Warmfront eines Tiefs bei Island zieht bald ab. 

WIND: Heute im gesamten Küstenbereich sowie in Teilen Schleswig-Holsteins frischer Südwestwind mit steifen, vor allem an der Nordsee exponiert auch stürmischen Böen 7 bis 8 Bft. Auf dem Brocken stürmisch.

In der Nacht zum Donnerstag wieder nachlassender Wind, in Nordfriesland anfangs aber noch Böen 7 Bft.

NEBEL: Heute Morgen im Süden und in der Mitte gebietsweise dichter Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.

In der Nacht zum Donnerstag erneut von der Mitte bis in den Süden gebietsweise teils dichter Nebel.

FROST: Heute früh am Alpenrand anfangs noch leichter Frost um -1 Grad.
Auch in der Nacht zum Donnerstag im Süden und Osten Bayerns gebietsweise leichter Frost bis -3 Grad.  

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Donnerstag 28. Oktober 2021:

Am Donnerstag zunächst vor allem über der Mitte und im Süden teils dichte und zähe Nebelfelder, in den Flussniederungen zum Teil ganztags neblig trüb. Nach Nebelauflösung hingegen viel Sonnenschein. Mit Sonnenunterstützung 14 bis 18 Grad, sonst 10 bis 14 Grad, im Dauernebel auch darunter. Schwacher, an der Nordseeküste mäßiger und dort in Böen auch frischer Wind aus südlichen, in Bayern aus östlichen Richtungen.
In der Nacht zum Freitag über der Mitte und dem Süden erneut sich ausbreitende Nebelfelder, im Norden oft nur gering bewölkt. Temperaturrückgang auf 10 bis 0, mit den niedrigstem Werten im Südosten des Landes.

(Pressemeldung vom 27.10.2021)
Quelle: DWD Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market