Wirtschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Mittwoch - 27.08.2014 in Bremen, Hamburg, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

27.08.2014

DWD Deutscher Wetterdienst Deutscher Wetterdienst für den Norden: Sonniger Norden - der Süden bleibt das "Tal der Tränen"

Wetter für Niedersachsen/Bremen: Am Mittwoch bilden sich am Tagesverlauf Quellwolken. Daneben scheint die Sonne und es bleibt meist trocken. Die Temperatur steigt auf 21, im Oberharz und an der Nordsee ist es bei 17 Grad kühler. Der Wind weht weiterhin schwach um Nord.
In der Nacht zum Donnerstag ist es gering bewölkt oder klar. Die Temperatur sinkt auf Werte um 8, auf den Inseln 14 Grad. Es ist schwachwindig und örtlich bildet sich Nebel.

Wetter für Schleswig-Holstein/Hamburg: Am Mittwoch ist es freundlich mit einigen Quellwolken, dabei bleibt die Schauerneigung gering. Die Temperatur steigt auf 21, an den Küsten 18 Grad. Der schwache, an den Küsten gelegentlich mäßige Wind weht aus Nord bis Nordwest.
In der Nacht zum Donnerstag ist es gering bewölk, teils klar. Die Temperatur sinkt auf Werte von 8, an der See 12 Grad. Es ist schwachwindig mit geringer Nebelneigung.

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern: Am Mittwoch ist es nach Auflösung der Nebelfelder meist heiter und es bleibt trocken. Die Temperatur erreicht 18 bis 21 Grad. Der schwache, zur Küste hin auch mäßige Wind weht aus Nordwest.
In der Nacht zum Donnerstag ist es gering bewölkt oder klar und trocken. Örtlich bildet sich Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 14 und 7 Grad. Der Wind weht schwach aus West.

Wetter - Deutschlandvorhersage: Wie ungerecht oder gerecht das Wetter doch sein kann. Ungerecht, weil weite Bereiche Deutschlands heute unter dicken Wolken liegen, die viel Niederschlag bringen, während die Menschen in Norddeutschland und besonders an den Küsten viel Sonnenschein erleben dürfen. Gerecht, wenn man sich in Erinnerung ruft, dass eben die heute sonnenverwöhnten Küstenbewohner doch die letzten Tage über das Nachsehen mit kräftigen Schauern und Gewittern hatten, während es im Rest Deutschland etwas freundlicher war.

Doch wie gestaltet sich das Wetter nun die kommenden Tage über?
An der Zweiteilung des Wetters ändert sich vorerst recht wenig, denn besonders im Norden und im Verlauf des Mittwochs auch in der Mitte Deutschlands wechseln sich lockere Wolkenfelder mit viel Sonnenschein ab.
Dabei rücken die Küsten der Nord- und Ostsee in den Blickpunkt, denn bei viel Sonnenschein und schwachem Wind bietet sich Strandliegen an. Wer sich früh zum Strand aufmacht, der wird bereits die ersten Vorboten des nahenden Herbstes entdecken, denn während der vorangegangenen klaren Nacht konnte es kräftig auskühlen und mit teils dichten Bodennebelfeldern muss gerechnet werden. Frische 8 Grad und Nebel erinnert doch stark an den Herbst. Aber die kräftige Augustsonne sorgt sehr schnell für deren Auflösung. Apropos Augustsonne: sie entwickelt noch immer die Kraft, dass man sich einen fiesen Sonnenbrand holen kann. Der Wind weht nur schwach aus Nord, später Ost, was sicherlich eine Freude für zahlreiche Strandgänger ist, jedoch dem Kitesurfer einen Strich durch seine Rechnung macht. Doch solche Einschränkungen nimmt man bei dem Sonnenschein gern in Kauf, denn ein Blick in den Süden der Republik wird dem ein oder anderen Küstenurlauber ein hämisches Grinsen aufs Gesicht zaubern.
Südlich der Mittelgebirge herrschen ganztags dicke Wolken vor und besonders im Süden Deutschlands muss man weder zum Rafting gehen noch in die Wildwasserbahn um nass zu werden. Es brodelt in der feuchten Luftmasse und wiederholt treten Schauer und einzelne Gewitter auf.
Bei den Temperaturen gibt es kein so ausgeprägtes Temperaturgefälle, denn deutschlandweit werden recht angenehme 20 Grad erreicht. Bei einem schwachen Wind und den zahlreichen Sonnenstunden hält wenigstens vom Gefühl her wieder der Somme Einzug hält (auch wenn die 25-Grad Sommermarke noch nicht erreicht wird).

Wagen wir zum Abschluss noch einen Blick auf die Folgetage: Es bleibt leider recht wechselhaft mit vielen Schauern und Gewitter, aber der Regen wird immerhin ein bisschen wärmer, so dass ab Donnerstag besonders entlang des Rheingrabens die 25-Grad Sommermarke endlich mal wieder erreicht und überschritten wird. (Pressemeldung vom 27.08.2014)     

Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market