Wirtschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Mittwoch - 03.09.2014 in Bremen, Hamburg, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

03.09.2014

DWD Deutscher Wetterdienst Deutscher Wetterdienst für den Norden: Im Norden bei zunehmenden Auflockerungen die Sonne lacht.      
 
Wetter für Niedersachsen/Bremen: Am Mittwoch setzt sich nach Auflösung von Nebel- und Hochnebelfeldern die Sonne durch. Die Höchsttemperatur liegt im Binnenland bei 23, an der Küste bei 19 und im Bergland bei 17 Grad. Es weht ein meist schwacher Wind aus Ost bis Nordost. 
In der Nacht zum Donnerstag klart es auf und zum Morgen bildet sich bei schwachem östlichem Wind stellenweise Nebel. Die Luft kühlt sich auf 9 bis 12, an der See 16 Grad ab.    
 
Wetter für Schleswig-Holstein/Hamburg: Am Mittwoch scheint nach Nebelauflösung die meiste Zeit des Tages die Sonne. Die Maxima reichen von 19 Grad in Nordfriesland und der Ostseeküste bis 22 Grad entlang der Elbe. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Nordost. 
In der Nacht zum Donnerstag zeigen sich verbreitet die Sterne. Zum Morgen kann sich bei meist schwachem Ostwind Nebel bilden. Die Tiefstwerte liegen bei 9, an der Küste 13, auf Helgoland 16 Grad.  
 
Wetter für Mecklenburg-Vorpommern: Am Mittwoch ist es nach Auflösung örtlicher Nebelfelder freundlich, häufig sogar sonnig und es bleibt trocken. Die Temperatur erreicht an der See 18 Grad, im Binnenland um 22 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost bis Ost. 
In der Nacht zum Donnerstag ist es gering bewölkt, stellenweise auch klar und es bleibt niederschlagsfrei. Nebel bildet sich kaum. Die Temperatur sinkt auf 15 bis 8 Grad. Der Nordost- bis Ostwind weht meist schwach, nur an den Küsten mitunter mäßig. 
 
Wetter - Deutschlandvorhersage: Während FRANK, über dem Baltikum liegend, bereits Dienstag dem Norden viel Sonne beschert, sorgt GÖRGE von den Britischen Inseln aus für größere Wolkenlücken im Westen und Südwesten. GÖRGE verlagert sich unter Verstärkung allmählich Richtung Osten und liegt Mittag mit seinem Zentrum etwa über dem Baltikum, wo es dann auch erst einmal bleibt. FRANK ist derweil ostwärts abgezogen.In der Folge darf sich  vor allem der Nordosten sowie der äußerste Norden über viel Sonnenschein freuen, aber auch im Westen und Südwesten zeigt sich häufig die Sonne. In den übrigen Gebieten überwiegen allerdings die Wolken. Verantwortlich dafür zeigt sich tiefer Luftdruck über dem Mittelmeerraum, das feuchte Luft aus Osten nach Deutschland strömen lässt. 
 
Am Mittwoch dominiert etwa südlich einer Linie Eifel-Vogtland starke bis dichte Bewölkung das Geschehen, während nördlich davon die Sonne lacht. Bis auf ein paar Tropfen, die hier und da aus den dichten Wolken fallen, bleibt es dabei überall trocken bei Temperaturen von 17 Grad im Südosten Bayerns bis 24 Grad am Niederrhein. (Pressemeldung vom 03.09.2014)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market