Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Freitag 7. Oktober 2022

07.10.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Freitag 7. Oktober 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Freitag 7. Oktober 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Auf den Inseln Windböen, in exponierten Lagen stürmische Böen, tagsüber auch im angrenzenden Binnenland, später Gewitter.

Heute Vormittag anfangs im Süden stellenweise Nebel, sonst neben einigen Quellwolken längere sonnige Phasen, zeitweise Durchzug hoher Wolkenfelder. Am Nachmittag von Nordwesten Wolkenverdichtung und am Abend in Ostfriesland einsetzender Regen. Maximal 16 Grad auf den Inseln bis 19 Grad im Harzvorland. Schwacher bis mäßiger, an der See starker und böiger Südwest- bis Südwind. 

In der Nacht zum Sonnabend im Südosten länger aufgelockert, von Nordwesten Bewölkungsverdichtung und schauerartig verstärkter Regen, an der Nordsee vereinzelt Gewitter. Temperaturrückgang auf 6 bis 10 Grad, auf den Inseln um 12 Grad. Kaum Windänderung.  
                 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Zwischen einem umfangreichen Tiefdrucksystem über dem Nordmeer und einem Hoch über Mitteleuropa fließt mit einer südwestlichen Strömung milde Meeresluft nach Niedersachsen und Bremen. In der Nacht zum Samstag greift eine Kaltfront auf Norddeutschland über.

WIND: Auf den Inseln Windböen und zeitweise dem angrenzenden Binnenland zunehmend Windböen um 55 km/h (Bft 7), an der See in exponierten Lagen stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8) aus Südwest, nachts westdrehend.

GEWITTER: Ab der Nacht zum Samstag von der Nordsee her einzelne Gewitter mit stürmischen Böen.               

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

An der Nordsee Windböen, in exponierten Lagen stürmische Böen, tagsüber auch im nördlichen Binnenland, später Gewitter.

Heute Vormittag zunächst gering bewölkt, im Tagesverlauf von Nordwesten her Durchzug dichterer Wolkenfelder, am Abend in Nordfriesland erste Schauer. Maximal 16 Grad an der Grenze zu Dänemark bis 18 Grad in Hamburg. Mäßiger bis frischer, an den Küsten teils starker und in Böen stürmischer Süd- bis Südwestwind.

In der Nacht zum Sonnabend von Nordwesten weitere Bewölkungsverdichtung und schauerartig verstärkter Regen, vereinzelt Gewitter. Temperaturrückgang auf Werte um 10 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See frischer bis starker Südwestwind. 
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Zwischen einem umfangreichen Tiefdrucksystem über dem Nordmeer und einem Hoch über Osteuropa fließt mit einer südwestlichen Strömung milde Meeresluft nach Schleswig-Holstein und Hamburg. In der Nacht zum Samstag greift eine Kaltfront auf Norddeutschland über. 

WIND: An der Nordsee Windböen um 55 km/h (Bft 7), in exponierten Lagen stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8) aus Südwest, nachts westdrehend. Vorübergehend auf das nördliche Binnenland und Teile der Ostseeküste ausweitend.

GEWITTER: Ab der Nacht zum Samstag von der Nordsee her einzelne Gewitter mit stürmischen Böen.                
      

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Viel Sonnenschein, trocken und mild.

Heute viel Sonnenschein, am Abend von Nordwesten Aufzug hoher Schleierwolken. Trocken. Höchstwerte 16 bis 18 Grad. Zunehmend mäßiger, an der See vorübergehend frischer Süd- bis Südwestwind.
In der Nacht zum Sonnabend Durchzug hoher Wolkenfelder, gegen Morgen in Mecklenburg Bewölkungsverdichtung. Niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur 11 bis 7 Grad. Schwacher, an der Küste mäßiger Wind aus Süd bis Südwest.  

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Mit mäßiger bis frischer Westströmung fließt milde Meeresluft nach Mecklenburg-Vorpommern ein. 

Unter Hochdruckeinfluss fließt mit südwestlicher Strömung milde und trockene Meeresluft nach Mecklenburg-Vorpommern.
Innerhalb der nächsten 24 Stunden werden keine warnrelevanten Wettererscheinungen erwartet.

Wetter für Deutschland: 

Bevorzugt im Süden gebietsweise Nebel. An der Nordsee steife bis stürmische Böen.

Heute Früh und am Vormittag in der Südhälfte zunächst teils zähe Nebelfelder, vereinzelt bis in die Nachmittagsstunden neblig trüb. Gebietsweise aber auch viel Sonnenschein, insbesondere im Osten und Nordosten. Im Nordwesten vor allem am Nachmittag Wolkenverdichtung. Trocken. Höchsttemperaturen 16 bis 22 Grad, bei zähem Nebel darunter. Im Süden schwacher, sonst mäßiger Südwestwind. An der Nordsee erneut auffrischend mit steifen bis stürmischen Böen.
In der Nacht zum Samstag in der Nordwesthälfte zunehmend stark bewölkt und nachfolgend im Westen und Nordwesten Regen. Auch von Südwesten bis in die Mitte ausgreifend Wolkenverdichtung und stellenweise aufkommender Regen. Sonst teils wechselnd, teils gering bewölkt und besonders im Süden streckenweise dichter Nebel. Tiefstwerte 12 bis 4 Grad.     
  

Aktuelle Wetterlage Deutschland:  

Die eingeflossene mäßig warme Luft befindet sich tagsüber unter schwachem Hochdruckeinfluss, bevor in der Nacht zum Samstag ein Tiefausläufer auf den Nordwesten übergreift.

WIND/STURM: Heute im Nordseeumfeld sowie in Teilen Schleswig-Holsteins steife Böen (Bft 7, bis 60 km/h) aus Südwest. An exponierten Küstenabschnitten sowie über der offenen See einzelne stürmischen Böen (Bft 8, um 65 km/h).

In der Nacht zum Samstag an der Nordsee zunächst anhaltende Windsituation, nach Mitternacht etwas abschwächend und auf die Ostsee ausweitend, dabei weiterhin steife Böen (Bft 7, bis 60 km/h) aus Südwest. Auf dem Brocken zunehmend stürmische Böen (Bft 8, um 65 km/h) aus Südwest.

NEBEL: Heute Früh und in der Nacht zum Samstag bevorzugt im Süden gebietsweise dichter Nebel mit Sichtweiten unter 150 m. Teils bis in den Vormittag hinein anhaltend.

FROST: Heute Früh in manchen Mittelgebirgen sowie in ungünstigen Lagen örtlich leichter Frost nicht ausgeschlossen.       

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Samstag 8. Oktober 2022:

Am Samstag über der Nordwesthälfte bei wechselnder Bewölkung Schauer, vereinzelt auch kurze Gewitter. Südlich der Donau bei starke Bewölkung länger andauernder schauerartig verstärkter Regen. Häufiger sonnig von der Eifel bis zum Oberrhein. Höchsttemperaturen 14 bis 19 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See frischer und in Böen starker westlicher Wind. An exponierten Ostseeabschnitten einzelne stürmische Böen.
In der Nacht zum Sonntag an den Alpen abziehende Niederschläge, aber noch teils dichte Wolken. Sonst vielfach gering bewölkt oder klar. Tiefstwerte 7 bis 1 Grad, in der Eifel leichter Frost. Regional Frost in Bodennähe. An den Küsten milder. Gebietsweise über der Mitte und dem Süden dichter Nebel.

(Pressemeldung vom 07.10.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market