Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Freitag 3. Juni 2022

03.06.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Freitag 3. Juni 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Freitag 3. Juni 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Freundlich und warnfrei.

Heute Vormittag und tagsüber abseits der Küste einige harmlose Wolken, sonst weiterhin sonnig, trocken. Tageshöchstwerte um 17 Grad in Ostfriesland und bis 24 Grad in Südniedersachsen. Schwachwindig, an der Nordsee später mäßiger Nord- bis Nordostwind. 

In der Nacht zum Sonnabend lockere Bewölkung, gebietsweise aufklarend. Im äußersten Süden leichtes Gewitterrisiko. Temperaturrückgang auf 8 bis 13 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nordost bis Nord.              


Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

In Niedersachsen und Bremen setzt sich im Einfluss eines Hochs eine mäßige nördliche Strömung mit trockener Luftmasse durch. Das Wetter ist freundlich.

Keine wetterbedingten Warnungen in den kommenden 24 Stunden absehbar.            

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Freundlich und warnfrei.

Heute Vormittag und tagsüber freundlicher Wechsel von Sonne und Wolken, trocken. Tageshöchstwerte zwischen 18 Grad in Flensburg und 23 Grad in Hamburg. Schwachwindig, an der Nordsee später mäßiger Nordwind.  

In der Nacht zum Sonnabend lockere Bewölkung, trocken. Temperaturrückgang auf 7 bis 11 Grad. Schwacher bis mäßiger nördlicher Wind.
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

In Schleswig-Holstein und Hamburg sind im Einfluss eines Hochs schwache Winde und eine trockene Luftmasse vorherrschend. Das Wetter ist freundlich.

Keine wetterbedingten Warnungen in den kommenden 24 Stunden absehbar.      

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heiter und etwas wärmer. Trocken.

Heute Vormittag sonnig, zwischen dem Darß und Rügen und im angrenzenden Binnenland wolkig. Später nur einzelne Quellwolken. Trocken. Höchsttemperatur zwischen 17 und 21 Grad im Küstenumfeld und 21 bis 23 Grad im Landesinneren. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Sonnabend gering bewölkt, im südlichen Binnenland zeitweise wolkig und niederschlagsfrei. Abkühlung auf 9 bis 5 Grad, an der Küste 13 bis 8 Grad. Schwacher Wind aus nördlichen Richtungen.
 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Unter Hochdruckeinfluss kann sich die nach Mecklenburg-Vorpommern eingeflossene recht trockene Luft etwas erwärmen.

Es werden in den nächsten 24 Stunden voraussichtlich keine Wettergefahren erwartet.  

Wetter für Deutschland: 

Heute Früh ganz im Süden und Südwesten zunächst nur vereinzelte, am Nachmittag und -abend vermehrt Gewitter, lokal mit Unwettergefahr.

Heute Früh ganz im Süden wolkig bis stark bewölkt, aber zunächst nachlassende Schauer. Im Norden oft nur gering bewölkt oder klar, vor allem Richtung Westen auch zeitweise wolkiger. Temperaturrückgang auf 13 Grad am Oberrhein und bis 2 Grad lokal im Norden und Osten, dort Frost in Bodennähe. 
Am Vormittag  in der Südwesthälfte wechselnde Bewölkung und zunächst nur vereinzelt, im weiteren Tagesverlauf vermehrt teils kräftige Schauer und Gewitter mit Starkregen und Hagel, bis zum Abend allmählich in Richtung Mitte ausbreitend. Lokal Unwetter nicht ausgeschlossen. In der Nordosthälfte heiter bis wolkig und meist trocken. Höchsttemperatur im Norden 19 bis 25 Grad, sonst schwülwarme 24 bis 28 Grad. An den Küsten bei Werten um 17 Grad kühler. Abseits von Schauern und Gewittern meist schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Samstag zunächst allmählich abklingende Schauer- und Gewitteraktivität, dabei aber auch den Osten erreichend. Ausgangs der Nacht von Frankreich und Belgien her erneut Schauer und Gewitter. Ansonsten aufgelockert, im Norden auch nur gering bewölkt und meist trocken. Tiefstwerte zwischen 15 Grad am Oberrhein und 7 Grad im äußersten Norden.         

Aktuelle Wetterlage Deutschland:

Ein Hoch über der Nordsee lenkt recht kühle und trockene Luftmassen in den Norden Deutschlands. Am Rande eines Tiefs über Frankreich gelangt in den Süden zunehmend schwül-warme und zu Gewittern neigende Luft, die sich am Pfingstwochenende nordwärts ausbreitet. 

GEWITTER(lokal UNWETTER): Heute Früh ganz im Süden und Südwesten Deutschlands vereinzelt Gewitter mit Starkregen nicht völlig ausgeschlossen.  

Im Tagesverlauf in der Südhälfte vom Bergland ausgehend, zum Abend aber auch in tiefere Lagen übergreifend teils kräftige Gewitter mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen oder Sturmböen (Bft 8 bis 9). Lokal schwere Gewitter mit heftigem Starkregen über 25 l/qm, größerem Hagel um 3 cm und schweren Sturmböen (Bft 10) gering wahrscheinlich. 

In der Nacht zum Samstag im Süden zögernd abklingende Gewitter. Vor allem von den zentralen Mittelgebirgen bis zum Main jedoch noch gebietsweise kräftige Gewitter, anfangs auch noch mit Unwetterpotential durch heftigen Starkregen bis 40 l/qm binnen einer Stunde und größeren Hagel, in der zweiten Nachthälfte ostwärts abziehend.

NEBEL: Heute Früh und am Vormittag vor allem im Norden vereinzelt Nebel mit Sichtweiten unter 150 m. 

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Samstag 4. Juni 2022:

Am Samstag im Norden sonnig oder heiter, über die Mitte zunächst ostwärts abziehende Gewitter mit Starkregen, danach auch dort gebietsweise Aufheiterungen. Nach Süden und Südwesten im Tagesverlauf bei kompakter Quellbewölkung erneut Schauer und teils kräftige Gewitter. Tageshöchstwerte im Norden 21 bis 25 Grad, an den Küsten um 19 Grad. Sonst schwülwarme 24 bis 29 Grad. Meist nur schwacher Wind aus Nord bis Nordost, in Schauer- und Gewitternähe stürmische Böen.
In der Nacht zum Sonntag im Norden oftmals nur wenige Wolken oder klar. Über der Mitte und dem Süden allmählich nachlassende Gewittertätigkeit und nachfolgend auflockernde Bewölkung. Ausgangs der Nacht im Südwesten erneut aufziehende Schauer und teils kräftige Gewitter. Tiefstwerte zwischen 16 Grad am Oberrhein und um 7 Grad im Nordosten. 

(Pressemeldung vom 03.06.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market