Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Freitag 22. Juli 2022

22.07.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Freitag 22. Juli 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Freitag 22. Juli 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Tagsüber störungsfreies Wetter, in der Nacht zum Sonnabend im Südosten einzelne starke Gewitter

Heute Vormittag oft stark bewölkt, meist schon trocken. Am Nachmittag einige Aufheiterungen. Höchstwerte in Ostfriesland 20, von Göttingen bis Wolfsburg um 25 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee teils frischer Wind aus Nordwest bis West. 

In der Nacht zum Sonnabend wechselnd wolkig, später in den südöstlichen Landesteilen einzelne Schauer oder Gewitter. Temperaturrückgang auf 10 bis 15 Grad. Schwacher, an der See mäßiger Wind aus Nordwest bis West.       

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Auf der Rückseite eines Tiefs über Südskandinavien fließt frische Meeresluft nach Norddeutschland, die heute unter leichten Hochdruckeinfluss gerät. In der Nacht zum Sonnabend macht sich im Südosten vorübergehend tiefer Luftdruck bemerkbar.

GEWITTER: In der Nacht zum Sonnabend in den südöstlichen Landesteilen einzelne starke Gewitter mit stürmischen Böen um 70 km/h (Bft 8) und Starkregen um 20 l/qm binnen einer Stunde gering wahrscheinlich.        

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

An den Küsten vorübergehend einzelne Windböen

Heute Vormittag häufig stark bewölkt, örtlich etwas Regen. Am Nachmittag von Süden her einige Aufheiterungen. Höchstwerte in Nordfriesland 18, von Hamburg bis Lübeck 22 Grad. Schwacher bis mäßiger, an den Küsten teils starker und böiger Wind aus Nordwest bis West. 

In der Nacht zum Sonnabend wechselnd wolkig, später stellenweise etwas Regen möglich. Temperaturrückgang auf 10 bis 15 Grad. Schwacher, an der See mäßiger, nordwestlicher Wind.          
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Auf der Rückseite eines Tiefs über Südskandinavien fließt frische Meeresluft nach Norddeutschland, die heute unter leichten Hochdruckeinfluss gerät.

WIND: An der nordfriesischen Küste sowie an einigen Küstenabschnitten der Ostsee einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest, zum Abend hin nachlassend.  

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Viele Wolken, örtlich etwas Regen, ab dem Nachmittag Auflockerungen und trocken.

Heute zunächst viele Wolken und örtlich geringer Regen oder Sprühregen. Ab dem Nachmittag von Westen zunehmend heitere Abschnitte und trocken, am Abend teils wolkenlos. Höchsttemperatur zwischen 21 und 25 Grad. Überwiegend mäßiger, vom Darß bis Nordrügen teils frischer Wind aus West.
In der Nacht zum Sonnabend erst gering bewölkt, im Verlauf zunehmend wolkig. Niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 13 bis 10 Grad, an der See 16 bis 12 Grad. Schwacher, im Küstenumfeld teils mäßiger Wind um West.
 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Ein Tief über Südskandinavien beeinflusst zunächst noch mit feuchter und mäßig warmer Luft das Wetter in Mecklenburg-Vorpommern. Ab dem Nachmittag setzt sich von Westen zunehmend Hochdruckeinfluss durch und die Luftmasse trocknet ab.

Innerhalb der nächsten 24 Stunden werden keine warnwürdigen Wettererscheinungen erwartet.
           

Wetter für Deutschland: 

Im Süden sonnig und heiß, im Norden wolkiger und kühler. Am Abend an den Alpen und im Westen ansteigendes Gewitterrisiko.

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf in der Nordhälfte vielfach stark bewölkt und teils etwas Regen oder leichte Schauer. Im Süden gering bewölkt mit viel Sonne. Gegen Abend im Westen sowie an den Alpen stärkere Quellbewölkung mit vereinzelten Schauern oder Gewittern. Im Norden Höchstwerte meist zwischen 19 und 26 Grad, an der Nordsee teils noch etwas kühler. Sonst 26 bis 34 Grad, mit den höchsten Werten im Süden. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nordwest bis Nord, im Süden schwacher Ostwind. Ganz im Norden frischer Westwind.
In der Nacht zum Samstag von Westen und Südwesten über den Süden und die Mitte ostwärts ausbreitende dichte Bewölkung mit Schauern und Gewittern. Im Norden und Nordwesten, sowie ganz im Osten bei unterschiedlicher Bewölkung meist trocken. Temperaturrückgang auf 18 bis 10 Grad.      

Aktuelle Wetterlage Deutschland:

In der eingeflossenen feuchtwarmen Meeresluft sorgt heute Zwischenhocheinfluss für ruhiges Wetter. Ab dem Spätnachmittag und in der Nacht zum Samstag bringt eine Störung Schauer und Gewitter. 

GEWITTER/STARKREGEN, lokal UNWETTER: Heute zunächst keine markanten Wettererscheinungen. Am Nachmittag im Alpenraum erneut Gewitterbildung. Am Alpenrand regional Unwettergefahr durch schwere Gewitter mit großem Hagel, Starkregen bis 40 l/qm in kurzer Zeit sowie mit teils schweren Sturmböen bis 100 km/h (10 Bft). Am Abend dann auch ganz im Westen einzelne Gewitter möglich.

In der Nacht zum Samstag am Alpenrand anfangs teils kräftige Gewitter, regional zunehmend in länger anhaltenden Starkregen (20 bis 30 l/qm in bis zu 6 Stunden) übergehend. Dabei teils weiterhin Unwettergefahr durch großen Hagel und Starkregen bis 40 l/qm in einer Stunde bzw. bis 60 l/qm in wenigen Stunden.
Ansonsten vom Südwesten bis zur Mitte ausgreifend markante Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, örtlichem Hagel und stürmischen Böen bis 70 km/h (8 Bft). Auch dort lokal Unwettergefahr durch länger anhaltenden bzw. wiederholten Starkregen zwischen 30 und 60 l/qm in wenigen Stunden.

WIND: In den Früh- und Vormittagsstunden an der Nordsee exponiert steife Windböen um 55 km/h (7 Bft) aus Nordwest. Später auch an der Flensburger Förde und im Raum Fehmarn einzelne steife Böen. Am Nachmittag wieder nachlassender Wind.         

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Samstag 23. Juli 2022:

Am Samstag im Osten und Südosten zunächst wechselnd bis stark bewölkt mit teils kräftigen Schauern und Gewittern. Am Nachmittag nach Osten abziehend und Aufheiterungen. Ansonsten heiter bis wolkig, im Norden teils stark bewölkt, aber zumeist trocken. Höchstwerte im Norden 20 bis 25 Grad, an den Küsten etwas kühler. Sonst 26 bis 30 Grad, mit den höchsten Werten im Südwesten. Mäßiger West- bis Nordwestwind.
In der Nacht zum Sonntag im Südosten letzte Schauer, später trocken und teils neblig. Im Norden und Nordosten wolkig, sonst gering bewölkt oder klar und trocken. Tiefstwerte 17 bis 9 Grad.

(Pressemeldung vom 22.07.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market