Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Freitag 2. September 2022

02.09.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Freitag 2. September 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Freitag 2. September 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Heiter und mäßig bis sommerlich warm, in der Nacht zum Sonnabend auf den Inseln windig

Heute Vormittag sonnig, am Mittag und Nachmittag ein paar flache Quellwolken. Erwärmung auf 22 bis 26 Grad. Schwacher bis mäßiger, auf den Inseln zunehmend frischer Ostwind.
In der Nacht zum Sonnabend gering bewölkt oder klar, weiter trocken. Temperaturrückgang auf Werte um 11, an der See 16 Grad. Hier frischer bis starker, sonst schwacher bis mäßiger Ost- bis Südostwind.                   

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein Hoch über der Norwegischen See lenkt mit einer östlichen Strömung mäßig warme Festlandsluft nach Niedersachsen und Bremen.

WIND: In der Nacht zum Sonnabend auf den Ostfriesischen Inseln aufkommende Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südost bis Ost.         

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Heiter und mäßig warm, in der Nacht zum Sonnabend auf Helgoland windig

Heute Vormittag sonnig, am Mittag und Nachmittag ein paar flache Quellwolken. Erwärmung auf 21 bis örtlich 24 Grad. Schwacher bis mäßiger, auf den Inseln zunehmend frischer Ostwind. 
In der Nacht zum Sonnabend gering bewölkt oder klar, weiter trocken. Temperaturrückgang auf Werte um 11, an der See 16 Grad. Hier frischer bis starker, sonst schwacher bis mäßiger Ost- bis Südostwind.                
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Ein Hoch über der Norwegischen See lenkt mit einer östlichen Strömung mäßig warme Festlandsluft nach Schleswig-Holstein und Hamburg. 

WIND: Ab Freitagabend auf Helgoland Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südost bis Ost.   
              

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Tagsüber Wechsel von Quellwolken und Sonnenschein, nachts klar, niederschlagsfrei.

Heute Vormittag zunächst sonnig, im Tagesverlauf einige Quellwolken. Am Abend Wolkenauflösung. Trocken. Erwärmung auf 19 bis 23 Grad. Meist schwacher, am Nachmittag vor allem von Rügen bis Usedom mäßiger Wind um Ost. 
In der Nacht zum Sonnabend meist gering bewölkt. Niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur zwischen 14 und 9 Grad. Schwacher, an der See teils mäßiger bis frischer Ostwind.

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Zwischen einem Hoch über dem Europäischen Nordmeer und Skandinavien und einem Tief über Westrussland wird mit nördlicher Strömung mäßig warme Meeresluft nach Mecklenburg-Vorpommern geführt.

Innerhalb der nächsten 24 Stunden keine warnrelevanten Wettererscheinungen.  

Wetter für Deutschland: 

Zunächst ruhiges und meist trockenes Hochdruckwetter. Ab dem Abend im Südwesten ansteigendes Gewitterrisiko.

Heute verbreitet sonnig. Nur gebietsweise, vor allem im Westen und zwischen Erzgebirge und Ostsee, vorübergehend auch wechselnd wolkig. Allgemein trocken. Abends im äußersten Südwesten zunehmende Quellbewölkung mit einzelnen Schauern oder Gewittern. Erwärmung auf 20 bis 27 Grad mit den höchsten Werten entlang des Rheins. Schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Südost, an den Küsten teils böig auffrischend. 
In der Nacht zum Samstag im Südwesten zunehmende Bewölkung und von der Eifel bis zum Hochrhein gebietsweise schauerartiger Regen mit einzelnen, vor allem anfangs kräftigen Gewittern. Sonst teils wolkig, teils klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 16 bis 7 Grad.   

Aktuelle Wetterlage Deutschland:  

Zwischen einer Hochdruckzone über Nord- und Osteuropa und tiefem Luftdruck über Südwesteuropa strömt von Osten her trockene und mäßig warme Festlandsluft zu uns. Erst ab Freitagabend sickert in den Südwesten langsam wieder feuchtere und instabile Luft ein.  

WIND: Heute Abend und in der Nacht zum Samstag auf den Nordseeinseln steife Böen um 55 km/h (Bft 7) aus Ost möglich.

GEWITTER: Heute Abend über dem Südschwarzwald, in der Nacht zum Samstag dann von der Eifel und dem Westenwald bis zum Hochrhein und nach Schwaben vereinzelte Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, kleinem Hagel und stürmischen Böen um 70 km/h (Bft 8).     

 

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Samstag 3. September 2022:

Am Samstag in der Südwesthälfte wechselnd bis stark bewölkt und örtlich teils kräftige Schauer und Gewitter, langsam vom Südwesten auf die zentrale Mitte und den Südosten ausweitend. Dabei lokal Starkregen. In der Nordosthälfte dagegen oftmals heiter bis wolkig und meist trocken. Höchstwerte zwischen 20 und 27 Grad. Schwacher bis mäßiger, an den Küsten teils stark böig auffrischender Ostwind.
In der Nacht zum Sonntag über der Mitte und dem Süden meist abklingende Schauer und Gewitter und zunehmend Auflockerungen, dabei streckenweise Nebel. Im Norden teils klar, teils wolkig und niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 16 bis 9 Grad.

(Pressemeldung vom 02.09.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market