Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Freitag 14.Mai, in Bremen, Hamburg, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

14.05.2021

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Freitag 14.Mai - Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wettervorhersage für Deutschland: 

Heute vor allem im Westen, Südwesten und der Mitte einzelne Gewitter, Samstag verbreiteter. Dabei insgesamt recht wechselhaftes Wetter.

Heute Vormittag und am Mittag in der Nordosthälfte stark bewölkt und gebietsweise Regen, am Nachmittag von Südwesten her Auflockerungen. Zwischen Schleswig-Holstein und Uckermark teils bis zum Abend bedeckt. Ansonsten in der Südwesthälfte nach oft freundlichem Start im Tagesverlauf wechselnde Bewölkung mit Schauern, vor allem vom Südwesten und Westen bis in die Mitte auch einzelne Gewitter. Höchstwerte im Norden zwischen 10 und 14 Grad, sonst zwischen 15 und 18 Grad. Überwiegend schwacher Wind aus westlichen Richtungen.
In der Nacht zum Samstag unterschiedlich bewölkt, zeit- und gebietsweise auch klar. Anfangs im äußersten Nordosten noch etwas Regen, bis Mitternacht abziehend. Auch am Alpenrand schauerartiger Regen, sonst nur noch vereinzelt Schauer oder etwas Regen. Örtlich Nebel. Tiefsttemperaturen 8 bis 2 Grad.

Eine umfangreiche Tiefdruckzone über West- und Mitteleuropa bestimmt bis auf Weiteres unser Wetter mit kühler und feuchter Luft. 

DAUERREGEN: Vom ostbayerischen Mittelgebirgsraum über Sachsen und dem Osten Thüringens bis ins südliche Sachsen-Anhalt bzw. nach Südwestbrandenburg in den nächsten Stunden nachlassender Dauerregen. Dabei nochmals 1 bis 5 l/qm zu den bisher gefallenen Mengen.

GEWITTER/STARKREGEN: Im Tagesverlauf vor allem in den mittleren Landesteilen, im westlichen und zentralen Mittelgebirgsraum sowie im Südwesten und Richtung Alpen erneut auflebende Gewittertätigkeit. Dabei lokal eng begrenzt Starkregen, kleinkörniger Hagel und steife bis stürmische Böen nicht ausgeschlossen.

NEBEL: Kommende Nacht im Westen und Süden vereinzelt dichter Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.  

Das Wetter für Bremen, Ham­burg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schles­wig-Hol­stein:

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Im Südwesten heute Nachmittag geringe Wahrscheinlichkeit für Gewitter, in der Nacht zum Sonnabend Nebel

Heute Vormittag dicht bewölkt und in der Osthälfte Niedersachsens Regen. Im weiteren Verlauf viele Wolken und im Nordosten noch Regen. Am Nachmittag auflockernde Bewölkung mit Sonnenschein, in den südwestlichen Landesteilen dann teils gewittrige Schauer. Unter Wolken Temperaturanstieg bis 13, sonst 15 bis 18 Grad. Schwacher, an der See mäßiger Nordwestwind.

In der Nacht zum Sonnabend nach Abklingen von Schauern und einzelnen Gewittern teils wolkig, teils klar, zum Morgen verbreitet Nebel. Temperaturrückgang auf 3 bis 7 Grad. Schwachwindig. 

In Niedersachsen und Bremen gestaltet tiefer Luftdruck das Wetter mit feuchter und teils kühler Meeresluft unbeständig.

GEWITTER: Heute Nachmittag geringe Wahrscheinlichkeit für Gewitter mit Gefahr von Starkregen um 15 l/qm in einer Stunde, Windböen um 55 km/h (Bft 7) und kleinkörnigem Hagel. 

NEBEL: In der Nacht zum Sonnabend gebietsweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m wahrscheinlich.   

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Unbeständig und kühl, in der Nacht zum Sonnabend Nebel

Heute Vormittag dicht bewölkt und an der Nordsee etwas Regen, an der Ostsee und in Angeln Schauer. Im weiteren Verlauf gelegentlich Regen, an der Ostsee bis zum Nachmittag Schauer, an der Elbe auch Auflockerungen. Temperaturanstieg auf 10 bis 13 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwest- bis Westwind.

In der Nacht zum Sonnabend überwiegend wolkig und anfangs noch etwas Regen, später gebietsweise Nebel. Temperaturrückgang auf 4 bis 8 Grad. Schwacher, an der See teils mäßiger Wind um West.

In Schleswig-Holstein und Hamburg gestaltet tiefer Luftdruck das Wetter mit feuchter und kühler Meeresluft unbeständig. 

NEBEL: In der Nacht zum Sonnabend gebietsweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m wahrscheinlich.

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

In der kommenden Nacht örtlich Nebel. Ab Sonnabendnachmittag wiederholt Gewitter.

Heute Vormittag und im weiteren Verlauf stark bewölkt bis bedeckt. Zeit- und gebietsweise Regen, teils schauerartig verstärkt. Örtlich Dunst und Nebel. Höchsttemperatur zwischen 11 und 15 Grad. Schwacher Nordwest- bis Westwind.
In der Nacht zum Sonnabend nach Nordosten abziehende dichte Bewölkung mit Regen. Nachfolgend größere Auflockerungen und niederschlagsfrei. Verbreitet Dunst und Nebel. Im Südwesten Sichtweiten unter 150 m nicht ausgeschlossen. Tiefsttemperatur 9 bis 6 Grad, bei gering bewölkten Abschnitten gegen Morgen teils 3 Grad. Schwacher Wind aus West bis Südwest.

Tiefdruckeinfluss sowie feuchte und kühle Luft bestimmen das Wetter in Mecklenburg-Vorpommern.

NEBEL: In der Nacht zum Sonnabend im Südwesten dichter Nebel mit lokalen Sichtweiten unter 150 m gering wahrscheinlich.

GEWITTER: Ab Sonnabendnachmittag rege Gewitteraktivität mit Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus West bis Südwest.

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Samstag:

Am Samstag meist stark bewölkt mit nur kurzen Aufhellungen. Dabei bereits am Vormittag im Westen und Südwesten aufkommender schauerartiger Regen mit einzelnen Gewittern, bis zum Abend über die Mitte Richtung Süden verlagernd. Im Norden zunächst einzelne, später verbreitet Schauer und Gewitter.  Höchstwerte 13 bis 19 Grad mit den höheren Werten im Osten. Schwacher bis mäßiger Süd- bis Südwestwind.
In der Nacht zum Sonntag bei wechselnder bis starker Bewölkung gebietsweise weitere Schauer, aber nachlassende Gewitter. Tiefstwerte 9 bis 3 Grad.

(Pressemeldung vom 14.05.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: Deutscher Wetterdienst
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market