Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Freitag 10. Juni 2022

10.06.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Freitag 10. Juni 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Freitag 10. Juni 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Beschreibung der Warnlage Deutschland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Donnerstag, 07.04.2022, 07:03 Uhr 
Extreme Orkanböen auf dem Brocken (Unwetter), Orkanböen und orkanartige Böen in den Mittelgebirgen und den Alpen (Unwetter). Verbreitet Sturmböen. Dauerregen im Schwarzwald.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Von Westen wolkig, ab nachmittags kurze Schauer

Heute Vormittag anfangs viel Sonne, im Verlauf wolkiger, kurze Schauer. Tageshöchstwerte zwischen 19 und 24 Grad. Schwacher bis mäßiger Westwind. 

In der Nacht zum Sonnabend wechselnd bewölkt, bis auf einzelne Schauer trocken. Abkühlung auf Werte zwischen 10 und 14 Grad. Schwacher bis mäßiger südwestlicher Wind.                

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Der Keil eines Azorenhochs bringt anfangs viel Sonne in Norddeutschland. Am Nachmittag und in der kommenden Nacht sorgt ein schwacher atlantischer Tiefausläufer für einige Wolken und kurze Schauer.  

In den nächsten 24 Stunden keine warnrelevanten Wettererscheinungen.                  

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Wechselnd bewölkt, ab nachmittags kurze Schauer

Heute Vormittag viel Sonne, mittags und nachmittags zunehmend wolkig, einzelne Schauer bei Tageshöchstwerten zwischen 18 Grad auf Sylt und 23 Grad in Hamburg und Lübeck. Mäßiger West- bis Südwestwind.

In der Nacht zum Sonnabend wechselnd bewölkt, nur selten Schauer. Tiefstwerte um 12 Grad. Schwacher bis mäßiger südwestlicher Wind.   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Der Keil eines Azorenhochs bringt anfangs viel Sonne in Norddeutschland. Am Nachmittag und in der kommenden Nacht sorgt ein schwacher atlantischer Tiefausläufer für einige Wolken und kurze Schauer.  

In den nächsten 24 Stunden keine warnrelevanten Wettererscheinungen.           

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heute heiter, zeitweise wolkig und meist trocken, 20 bis 25 Grad.

Heute in Mecklenburg überwiegend sonnig, in Vorpommern noch bedeckt, tags dann ein Wechselspiel zwischen Sonnenschein und Quellwolken, am Abend zwischen dem Klützer Winkel und der Griesen Gegend Bewölkungsverdichtung. Trocken. Erwärmung auf 21 bis 25 Grad, an der Küste Höchstwerte um 20 Grad. Schwacher Wind um West.
In der Nacht zum Sonnabend von Mecklenburg nach Vorpommern ausgreifende Bewölkung. Nachfolgend in Mecklenburg vereinzelte etwas Regen möglich, in Vorpommern niederschlagsfrei. Abkühlung auf 15 bis 10 Grad. Schwacher Südwestwind.
 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Unter Hochdruckeinfluss wird Mecklenburg-Vorpommern nur von schwachen Tiefausläufern gestreift, sodass überwiegend ruhiges Wetter herrscht.

Keine warnrelevanten Wetterbedingungen.   

Wetter für Deutschland: 

Heute in Südostbayern anfangs bewölkt, im Westen und Nordwesten im Tagesverlauf ebenfalls Wolkenfelder. Sonst nach Nebel häufig sonnig und wieder wärmer mit 20 bis 25 Grad. An der See und am östlichen Alpenrand kühler.

Heute in Südostbayern anfangs bewölkt, im Westen und Nordwesten im Tagesverlauf ebenfalls Wolkenfelder. Sonst nach Nebel häufig sonnig und wieder wärmer mit 20 bis 25 Grad. Unmittelbar an der See und am östlichen Alpenrand mit Werten um 18 Grad kühler. Schwacher Wind vorwiegend aus westlichen Richtungen. 

In der Nacht zum Samstag vom Nordwesten über die Nordhälfte des Landes ausgreifende dichtere Wolkenfelder und vereinzelt etwas Regen. Sonst wolkig oder gering bewölkt, im Süden teils klar, weitgehend niederschlagsfrei. Abkühlung von Nordwest nach Süd auf 14 bis 7 Grad.         

Aktuelle Wetterlage Deutschland:

Hinter einer nach Polen abziehenden Kaltfront strömt von Westen Atlantikluft nach Deutschland, die unter Hochdruckeinfluss kommt und sich am Wochenende kräftig erwärmen kann.    

NEBEL: In der Frühe stellenweise Nebel, vereinzelt Sichtweiten unter 150 m.     

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Samstag 11. Juni 2022:

Am Samstag nördlich von Mosel und Main bei wechselnder Bewölkung vereinzelt kurze Schauer. Nach Süden hin sonnig und trocken. Im Norden Höchstwerte von 19 bis 25 Grad, sonst bei Werten von 24 bis 29 Grad sommerlich warm. Schwacher bis mäßiger westlicher, an der See in Böen frischer Wind. 
In der Nacht zum Sonntag im Nordosten letzte Schauer, sonst trocken bei wenigen Wolken, teils auch klarem Himmel. Tiefstwerte 14 bis 8 Grad.

(Pressemeldung vom 10.06.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market