Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Donnerstag, 30. Dezember 2021 in Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

30.12.2021

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Donnerstag, 30. Dezember 2021, - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland, Hannover, Kiel, Rostock und Schwerin.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Tagsüber an der Nordsee und im Oberharz einzelne Windböen, später etwas zunehmend und auf das Binnenland übergreifend.
Heute Vormittag und am Tage zunächst hier und da einige Aufhellungen und kaum Sprühregen, von Südwesten her jedoch wieder rasch Wolkenverdichtung mit teils mäßigem Regen, nachmittags wieder nachlassend bei sehr milden 11 bis 14 Grad. Mäßiger Südwest- bis Westwind, an der See und im Bergland frisch bis stark mit einzelnen stürmischen Böen.

In der Nacht zum Freitag erneut nordostwärts durchziehender Regen bei immer noch milden 9 bis 13 Grad. Nur vorübergehend abnehmender Südwestwind, auf den Inseln stürmische Böen.

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:
Auf der Vorderseite eines umfangreichen atlantischen Sturmtiefkomplexes wird für mehrere Tage mit südwestlicher Strömung deutlich mildere und sehr feuchte Luft nach Niedersachsen und Bremen geführt. Dabei schwenken mehrere Tiefausläufer nordostwärts durch. 

WIND: Am Vormittag an der gesamten Küste und im Bergland vermehrt Böen 7 Bft (um 55 km/h) aus Südwest, im weiteren Verlauf dort etwas zunehmend und auch im Binnenland vereinzelt Böen 7 Bft (um 55 km/h). In der Nacht zum Freitag auf den Inseln zunehmend stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8).    

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Tagsüber an der Nordsee zunächst einzelne Windböen, später etwas zunehmend und ostwärts ausgreifend.
Heute Vormittag und am Tage weitestgehend bedeckt und trübe, dabei zunächst rasch ostwärts abziehender Regen, bis zum Mittag von Südwesten her jedoch erneut einsetzender Regen. Von Nord nach Süd sehr milde 8 bis 12 Grad. Zunehmend mäßiger, an der See oft frischer und böig auflebender Südwest- bis Westwind.
In der Nacht zum Freitag wolkenverhangen und nur in der ersten Nachthälfte längere Regenpausen. Dazu milde 7 bis 11 Grad und zeitweise mäßiger, an der Nordsee frischer bis starker Südwestwind, dort später stürmische Böen.

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:
Auf der Vorderseite eines umfangreichen atlantischen Sturmtiefkomplexes wird für mehrere Tage mit südwestlicher Strömung deutlich mildere und sehr feuchte Luft nach Schleswig-Holstein und Hamburg geführt. Dabei schwenken mehrere Tiefausläufer nordostwärts durch. 

WIND: Heute Vormittag an der Nordsee sehr vereinzelt, ab dem Nachmittag vermehrt Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest, nachfolgend ostwärts zur Ostsee ausgreifend. Ausgangs der Nacht zum Freitag an der Nordsee zunehmend stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8).     

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Zu Beginn Glätte oder Glatteis nicht ausgeschlossen, gebietsweise Nebel. Ab dem Abend an der Küste einzelne Windböen.

Heute Vormittag bedeckt, teils dunstig oder neblig mit Sichtweiten unter 150 m. Gebietsweise Sprühregen, in Vorpommern zu Beginn noch Glätte oder Glatteis nicht ausgeschlossen. Auch im weiteren Tagesverlauf dichte Bewölkung und ab dem Mittag von Südwesten leichter Regen. Sehr mild, Höchstwerte zwischen 6 Grad auf Rügen und 12 Grad an der Grenze zu Niedersachsen. Im Tagesverlauf zunehmend mäßiger, an der Küste ab dem Nachmittag frischer Südwest- bis Westwind. An exponierten Küstenabschnitten vereinzelt Windböen bis 60 km/h (Bft 7).
In der Nacht zum Freitag dicht bewölkt und vielerorts Regen. Tiefsttemperatur 10 bis 5 Grad. Mäßiger, an der See teils frischer Südwestwind mit einzelnen Windböen (Bft 7). 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:
Mecklenburg-Vorpommern befindet sich im Einflussbereich eines großräumigen Tiefdruckkomplexes, der vom Nordatlantik bis nach Nordeuropa reicht. Mit südwestlicher Strömung wird dabei etappenweise mildere Meeresluft herangeführt.

GLATTEIS/GLÄTTE: Heute Vormittag in Vorpommern örtlich noch Glätte durch überfrierende Nässe oder Glatteis durch gefrierenden Sprühregen nicht ausgeschlossen.

NEBEL: Heute Vormittag gebietsweise Nebel, stellenweise mit Sichtweiten unter 150 m.

STURM/WIND: Ab heute Abend an der Küste einzelne Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest. Am Freitag auch im Landesinneren einzelne Windböen nicht ausgeschlossen. Ab Freitagabend (Silvester) an der Küste vereinzelt Sturmböen bis 70 km/h (Bft 8).
_________________________________________________

Wetter für Deutschland: 

Im Nordosten bis vormittags Glättegefahr. Am Alpenrand Tauwetter, inneralpin unwetterartig. In höheren Berglagen Sturmböen.

Heute größtenteils dicht bewölkt und vor allem in der Nordhälfte zeitweise Regen. Am Nachmittag im Westen und Süden abklingende Regenfälle und einzelne Auflockerungen. Weitere Erwärmung auf 6 bis 12 Grad nordöstlich der Elbe und teils ungewöhnlich milden 11 bis 17 Grad in den anderen Landesteilen. Mäßiger und zeitweise böiger West- bis Südwestwind. Auf den Bergen Sturmböen.
In der Nacht zum Freitag vor allem im Norden und Osten noch Regen. Sonst von Südwesten häufiger trocken und vereinzelt Auflockerungen. Im Südwesten lokal auch Nebel. Milde Nacht mit Tiefstwerten zwischen 12 Grad am Niederrhein und bis 4 Grad im Nordosten oder auch bei Aufklaren im Süden. In der Nordhälfte stark böiger Südwestwind, sonst abflauend.      

Aktuelle Wetterlage Deutschland: 
Mit einer südwestlichen Strömung gelangen sehr milde und feuchte Luftmassen vom Atlantik zu uns. 

GLATTEIS/Glätte: In Ostmecklenburg und Vorpommern anfangs stellenweise Glätte durch gefrierende Nässe oder leichten gefrierenden Regen. 

TAUWETTER/DAUERREGEN: An und in den Alpen bis Donnerstagmittag Tauwetter. Schneefallgrenze auf über 2000 m steigend. Inneralpin Unwetter mit Abflussmengen von 40 bis 80 l/m², im Vorland Abflussmengen bis 50 l/m².

WIND: Heute früh und am Vormittag im Nordwesten und in Teilen der Mitte, dort vor allem in den Leelagen der Mittelgebirge, auffrischender Wind aus Südwest bis West mit Böen Bft 7. 
An der Nordsee aufkommend Böen Bft 8, im Bergland weiter teils Sturmböen, exponiert schwere Sturmböen und orkanartige Böen, Bft 10 bis 11.
In der Nacht zum Freitag weiterhin windig, an den Küsten und im Bergland teilweise stürmisch.

NEBEL: Im Norden zunächst gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern. 

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Freitag (Silvester) 31. Dezember 2021:

Am Freitag (Silvester) in der Mitte und besonders im Süden nach Nebelauflösung Sonne. Im Norden stark bewölkt und zeitweise Regen. Erneut sehr mild bei Höchsttemperaturen zwischen 10 Grad an den Küsten und bis zu 17 Grad im Süden und Südwesten. Vielfach mäßiger bis frischer, in Böen starker Wind aus westlichen Richtungen. Im Bergland und an den Küsten Sturmböen. Nur im Süden schwächerer Wind. 
In der Nacht zum Samstag (Neujahr) im Süden zum Teil noch aufgelockert, örtlich Nebel, sonst stark bewölkt, im Osten ein paar Schauer. Nächtliche Tiefstwerte bei milden 11 bis 4 Grad. Im Bergland, an den Küsten und im Osten zunächst noch stark böiger Wind, im Nachtverlauf allmählich nachlassend. 

(Pressemeldung vom 30.12.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market