Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Donnerstag, 29. Juli 2021 in Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

29.07.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Hannover | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Dienstag, 27. Juli 2021, - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Verbreitet Windböen, an der Küste stürmisch.

Heute Vormittag stellenweise Durchzug von Schauern, sonst gering bewölkt. Im Tagesverlauf mehr Sonne als Wolken, an der Küste zeitweise Schauer. Höchstwerte zwischen 18 Grad auf Borkum und 22 Grad in Wolfsburg. Mäßiger bis frischer Südwestwind, in Böen stark bis stürmisch.  
In der Nacht zum Freitag an der Nordsee weiterhin vereinzelt Schauer, sonst teils bewölkt teils klar. Tiefstwerte bei 11 bis 16, im Bergland um 9 Grad. Mäßiger, an der See weiter teils starker und böiger Südwestwind.  

 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein Tief über der westlichen Nordsee führt mit lebhafter südwestlicher Strömung mäßig warme Meeresluft nach Niedersachsen und Bremen. Das Wetter gestaltet sich deshalb recht wechselhaft.  

WIND: An der Küste stürmische Böen bis 65 km/h (Bft 8) aus Südwest bis West. Ab dem Vormittag verbreitet Windböen um 55 km/h (Bft 7). In der Nacht auf Freitag nachlassend.   

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

In der Nordhälfte einzelne Gewitter, verbreitet Windböen, teils Sturmböen.

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf im Südosten heiter bis wolkig und meist trocken, zur Nordsee hin und nördlich des Kanals bewölkt mit Schauern und bis zum Nachmittag auch Gewitter. Tageshöchstwerte zwischen 19 Grad in Flensburg und knapp 22 Grad in Lauenburg. Frischer bis starker Südwestwind mit stürmischen Böen. 
In der Nacht zum Freitag insbesondere nördlich des Kanals weiter teils gewittrige Schauer bei 12 bis 16 Grad. Mäßiger, an der Nordsee weiter starker Südwestwind mit stürmischen Böen.  

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:
Ein Tief über der westlichen Nordsee führt mit lebhafter südwestlicher Strömung mäßig warme Meeresluft nach Schleswig-Holstein und Hamburg. Das Wetter gestaltet sich deshalb recht wechselhaft.  

GEWITTER: An der Nordsee einzelne starke Gewitter mit Sturmböen bis 80 km/h (Bft 9). Am Nachmittag und Abend auch im Binnenland nördlich des Kanals einzelne Gewitter gering wahrscheinlich. Am Abend abklingend.

WIND: An der Nordsee stürmische Böen bis 65 km/h (Bft 8) aus Südwest bis West, in Schauernähe und exponierten Lagen auch Sturmböen um 75 km/h (Bft 9). Am Vormittag auf das Binnenland ausweitend, in der Südhälfte verbreitet nur Windböen um 55 km/h (Bft 7). In der Nacht auf Freitag allgemein nachlassend.       

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Gebietsweise Windböen, an der Küste und in Schauernähe einzelne Sturmböen.

Heute Vormittag und im weiteren Verlauf Wechsel von Wolkenfeldern und Sonnenschein. Einzelne Schauer, vielerorts aber auch ganztägig trocken. Temperaturanstieg auf 21 bis 24 Grad. Zunehmend mäßiger bis frischer Südwestwind mit Windböen bis 60 km/h (Bft 7), in Schauernähe sowie an exponierten Küstenabschnitten stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8).
In der Nacht zum Freitag Bewölkungsrückgang und niederschlagsfrei. Abkühlung auf 16 bis 12 Grad. Zunächst noch mäßiger, an der Küste frischer Südwestwind mit Windböen. Im Verlauf vorübergehend Windabnahme.

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Ein umfangreicher Tiefdruckkomplex verlagert seinen Schwerpunkt Richtung Skandinavien. Dabei fließt mit südwestlicher Strömung mäßig warme Meeresluft nach Mecklenburg-Vorpommern ein.

STURM/WIND: Heute Vormittag Windzunahme, nachfolgend gebietsweise Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest. In Schauernähe sowie an exponierten Küstenabschnitten Sturmböen um 70 km/h (Bft 8). In der kommenden Nacht im Binnenland Windabschwächung.

Wettervorhersage für Deutschland: 

In der Nordhälfte windig, an den Küsten stürmisch. Dort auch gewittrig. Ansonsten bei wechselnder Bewölkung niederschlagsfrei.

Heute früh teils klar, teils stärker bewölkt. Vom Westen bis zur nördlichen Mitte gebietsweise auch etwas Regen. In Nordseenähe aufkommende Gewitter. Tagesüber im Norden und Nordwesten generell wechselnd bis stark bewölkt und auch auf Schleswig-Holstein und das Ostseeumfeld sich ausweitende Schauer und Gewitter. In den übrigen Landesteilen heiter bis wolkig, im Süden auch länger sonnig und trocken. Höchstwerte in der Nordwesthälfte 19 bis 23 Grad, sonst 23 bis 28 Grad, am wärmsten im Südosten Bayerns. Im Süden schwacher, sonst mäßiger bis frischer West- bis Südwestwind, im Norden und Nordwesten starke bis stürmische Böen.
In der Nacht zum Freitag im Küstenumfeld sowie am Alpenrand einzelne Schauer, sonst wechselnd bewölkt, teils auch größere Auflockerungen und meist niederschlagsfrei. Tiefstwerte 16 bis 9 Grad. Direkt an der See starke bis stürmische Böen, sonst nachlassender Wind. 
  

Aktuelle Wetterlage Deutschland: 
Am Rand eines Tiefdrucksystems über der Nordsee und Skandinavien wird mit einer südwestlichen Strömung weiterhin warme und recht feuchte Luft in die Südosthälfte Deutschlands geführt. In den Nordwesten gelangt dagegen kühlere und etwas trockenere Luft. 

GEWITTER: Heute früh vor allem an der Nordsee, im Tagesverlauf dann zunehmend auch an der Ostsee und im angrenzenden Binnenland Schauer und Gewitter mit stürmischen Böen oder Sturmböen bis 85 km/h (Bft 8 bis 9). An der Küste Nordfrieslands sowie im nördlichen Schleswig-Holstein mitunter Starkregen von 20 bis 30 l/qm in wenigen Stunden.

In der Nacht zum Freitag nachlassende Gewittertätigkeit.

WIND/STURM: Heute in der Nordhälfte im Tagesverlauf steife Böen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest bis West, Richtung Küste stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8) und unmittelbar an der Nordsee Sturmböen bis 80 km/h (Bft 9). 
Über der Mitte steife Böen bis 60 km/h (Bft 7) vor allem im Bergland. Exponiert auf einigen Gipfeln Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) nicht ausgeschlossen, auf dem Brocken wiederholt Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9).

In der Nacht zum Freitag im Binnenland und auf den Bergen nachlassender Wind. An den Küsten dagegen weiterhin steife bis stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 7 bis 8) aus Südwest bis West.

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Freitag 30. Juli 2021:

Am Freitag im Nordwesten teils dichte Wolken und zeitweise Schauer, vereinzelt auch Gewitter. Sonst zunächst oft heiter oder sonnig, im Tagesverlauf Quellwolkenbildung und vor allem im Süden Schauer und Gewitter. Höchstwerte zwischen 20 Grad an der Nordsee und 29 Grad an Inn und Salzach. Schwacher bis mäßiger, im Norden teils stark böiger Wind aus West bis Südwest, an der See mit steifen Böen.
In der Nacht zum Samstag im Norden und Süden weitere schauerartige Niederschläge, sonst oft niederschlagsfrei und wechselnd bewölkt. Abkühlung auf 16 bis 9 Grad.

(Pressemeldung vom 29.07.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market