Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Donnerstag 26. Mai 2022

26.05.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Donnerstag 26. Mai 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Donnerstag 26. Mai 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Windig und wechselhaft

Heute Vormittag anfangs hier und da noch etwas Regen oder kurze Schauer, im Verlauf meist trocken und auflockernde Bewölkung, am Abend von Westen neuer Regen. Nachmittags 16 bis 21 Grad. Mäßiger bis frischer, an der See starker und sehr böiger Westwind.

In der Nacht zum Freitag viele Wolken und von Westen Regen, später Übergang zu Schauern. Tiefstwerte 10 bis 13 Grad, im Harz teils 8 Grad. Im Binnenland nachlassender Westwind, an der See weiter starker und in Böen teils stürmischer Wind.              


Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Die Ausläufer eines nordatlantischen Tiefdrucksystems sorgen für wechselhaftes und zunehmend windiges Wetter in Niedersachsen und Bremen. 

WIND: An der Küste Windböen um 55 km/h (Bft 7), zeitweise stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8) aus West. Im Verlauf aufs Binnenland ausweitend. Donnerstagabend vorübergehende Windabnahme. In der Nacht zum Freitag an der Küste erneut stürmische Böen.              

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Windig und wechselhaft

Heute Vormittag hier und da noch etwas Regen oder kurze Schauer, im Verlauf meist trocken und Auflockerungen mit Sonnenschein, am Abend von Westen neuer Regen. Mit 14 bis 19 Grad etwas kühler als an den Vortagen. Mäßiger bis frischer, an der See starker Westwind mit stürmischen Böen.

In der Nacht zum Freitag viele Wolken und ostwärts durchziehender Regen, später Übergang in Schauer und einige Auflockerungen. Tiefwerte um 10 Grad. Im Binnenland vorübergehend abnehmender Wind um West.        

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Die Ausläufer eines nordatlantischen Tiefdrucksystems sorgen für wechselhaftes und zunehmend windiges Wetter in Schleswig-Holstein und Hamburg. 

WIND: An den Küsten Windböen um 55 km/h (Bft 7), zeitweise stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8) aus West. Im Verlauf aufs Binnenland ausweitend. 
Donnerstagabend vorübergehende Windabnahme. In der Nacht zum Freitag an den Küsten erneut stürmische Böen.  

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heute Windböen, örtlich Sturmböen.

Heute früh (Christi Himmelfahrt) und im weiteren Tagesverlauf bei vielen Wolken gelegentlich etwas Sonnenschein, im Küstenumfeld vor allem am Nachmittag häufiger heitere Abschnitte. Verbreitet trocken, allenfalls vereinzelt leichte Schauer. Temperaturanstieg auf 16 bis 20 Grad. Mäßiger bis frischer Südwest- bis Westwind. Zeitweise Windböen (Bft 7), lokal stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8), vor allem im Bereich Darß-Barth-Rügen. Am Abend im Binnenland Windabnahme.
In der Nacht zum Freitag stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise Regen, gegen Morgen nur noch einzelne Schauer und Auflockerungen. Tiefsttemperatur zwischen 12 und 9 Grad. Im Landesinneren schwacher bis mäßiger, an der See frischer Westwind mit Wind- bis stürmischen Böen (Bft 7-8).
 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Im Einflussbereich eines Tiefdruckkomplexes über Nordeuropa und dem Atlantik wird mit einer westlichen Strömung feuchte und mäßig warme Luft nach Mecklenburg-Vorpommern geführt.

STURM/WIND: Heute zeitweise Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest bis West. Lokal zudem Sturmböen bis 70 km/h (Bft 8), vor allem im Bereich Darß-Barth-Rügen. Am Abend im Landesinneren Windabnahme, an der See kaum nachlassend. Am Freitag erneut windig bis stürmisch.

Wetter für Deutschland: 

In der Nordosthälfte steife Böen, an der Küste teils Sturmböen. Im Norden etwas Regen, sonst meist trocken.

Heute früh meist stark bewölkt bis bedeckt, im Norden gebietsweise schauerartige Regenfälle. Im Südosten mitunter noch klar oder gering bewölkt. Tagsüber auch im Süden zunehmende Bewölkung, aber meist trocken, in der zweiten Tageshälfte vor allem südlich des Mains wieder mehr Auflockerungen und teils sonnig. Im Norden dagegen schon am Vormittag vorübergehende Auflockerungen, später wieder dichtere Wolken. Dort einzelne Schauer oder etwas Regen. Höchstwerte 19 bis 23 Grad, an der Küste und im angrenzenden Binnenland 15 bis 18 Grad. Mäßiger bis frischer Westwind, im Norden und Osten stark böig, an der Ostsee sowie im angrenzenden Binnnenland stürmische Böen.
In der Nacht zum Freitag vom Norden in die Mitte sich verlagernde dichte Bewölkung und nachfolgend Regen, bis ins südliche NRW und Brandenburg vorankommend. Dahinter im Küstenumfeld wieder auflockernde Bewölkung. Auch nach Süden zu gering bewölkt oder klar und trocken. Tiefsttemperaturen 13 bis 8 Grad, an der Küste weiter windig bis stürmisch.         

Aktuelle Wetterlage Deutschland:

Zwischen dem Azorenhoch, dessen Keil sich bis nach Süddeutschland erstreckt, und Tiefdruckgebieten über dem Nordmeer gelangt mäßig warme Atlantikluft zu uns. Über die Nordhälfte Deutschlands ziehen wiederholt Tiefausläufer hinweg und sorgen für wechselhaftes Wetter. 

WIND/STURM: An den Küsten heute früh zunehmender Südwest- bis Westwind mit steifen bis stürmischen Böen zwischen 50 und 70 km/h (7 bis 8 Bft).
Tagsüber vom Norden bis in den Mittelgebirgsraum weiter auffrischender westlicher Wind mit steifen Böen bis 60 km/h (7 Bft), an der Küste und im Bergland stürmischen Böen bis 70 km/h (8 Bft). An exponierten Küstenabschnitten und auf dem Brockenplateau Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9).

Am Abend vorübergehend überall nachlassender Wind. Im Verlauf der Nacht zum Freitag dann zunächst an der Nordsee, später auch wieder an der Nordsee deutlich zunehmender und auf Nordwest drehender Wind mit steifen bis stürmischen Böen bis 70 km/h (7 bis 8 Bft), an exponierten Küstenabschnitten auch Sturmböen bis 85 km/h (9 Bft). Auf dem Brocken in der Nacht zunehmend schwere Sturmböen bis 100 km/h (10 Bft).

GEWITTER: In der Nacht zum Freitag im äußersten Norden einzelne Gewitter, teils mit Sturmböen bis 85 km/h (9 Bft).     

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Freitag 27. Mai 2022:

Am Freitag in einem Streifen über der Mitte Deutschlands anfangs noch etwas Regen, rasch abklingend. Sonst in der Nordosthälfte windiges Schauerwetter mit kurzen Auflockerungen, vor allem im Küstenumfeld auch einzelne Gewitter. In der Südwesthälfte Durchzug eines Wolkenbandes und nachfolgend Auflockerungen, überwiegend trocken. Dort Höchstwerte zwischen 19 und 24 Grad und meist nur schwacher bis mäßiger West- bis Nordwestwind, in der Nordosthälfte bei 15 bis 19 Grad etwas kühler und frischer Nordwestwind mit starken bis stürmischen Böen, an der See und im höheren Bergland Sturmböen. 
In der Nacht zum Samstag teils stärker, teils aufgelockert bewölkt und in weiten Teilen des Landes trocken. Nur im Küstenumfeld noch einige Schauer sowie an den Alpen regnerisch. Tiefstwerte 11 bis 3 Grad. Im Nordosten weiter windig, an der Küste Sturmböen aus Nordwest. 

(Pressemeldung vom 26.05.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market