Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Donnerstag, 26. August 2021 in Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

26.08.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Hannover | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Donnerstag, 26. August 2021, - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Wechselhaft, zeitweise windig, am Nachmittag geringe Wahrscheinlichkeit für ein Gewitter

Heute Früh wechselnd bewölkt und meist trocken, ansonsten hier und da ein schwacher Schauer, am Nachmittag vor allem in der Südhälfte kräftiger ausfallend und dort mit geringer Wahrscheinlichkeit Gewitter. Tageshöchstwerte zwischen 18 Grad an der Elbe und im höheren Bergland und 21 Grad in der Grafschaft Bentheim, in Bremen 19 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der Küste frischer bis starker Wind aus Nord mit Windböen. 
In der Nacht zum Freitag vor allem in der Osthälfte weitere Schauer, sonst nur vereinzelt und gebietsweise klar. Tiefstwerte 8 bis 11, an der Küste um 14 Grad. Hier frischer bis starker und böiger Wind aus nördlichen Richtungen, sonst schwachwindig. 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

An der Westflanke eines Tiefs über der Ostsee herrscht mit nördlichen Winden ein Zustrom feucht-kühler Luft nach Nordwestdeutschland.

WIND: Ab dem Mittag und bis auf weiteres an der Küste und auf den Nordseeinseln Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nord. 

GEWITTER: Heute Nachmittag im Wendland und in der Südhälfte Niedersachsens geringe Wahrscheinlichkeit für ein einzelnes starkes Gewitter mit Starkregen um 15 l/qm und stürmischen Böen um 65 km/h (Bft 8).       

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Wechselhaft, zeitweise windig, am Nachmittag geringe Wahrscheinlichkeit für ein Gewitter

Heute Früh teils dichtere Wolken und ein paar Tropfen möglich, am Morgen und Vormittag vorübergehend größere Aufheiterungen, anschließend erneut wolkig und ab dem Nachmittag vereinzelt Schauer, im Osten häufiger sowie ein Gewitter nicht ausgeschlossen. Tageshöchstwerte verbreitet um 19 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der Küste zeitweise frischer bis starker Nordwind mit Windböen. 
In der Nacht zum Freitag weiterhin wechselnd bewölkt, in Ostseenähe häufiger Schauer. Tiefstwerte zwischen 11 und 14 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der Küste frischer nördlicher Wind, an der Nordsee Windböen.

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:
An der Westflanke eines Tiefs über der Ostsee herrscht mit nördlichen Winden ein Zustrom feucht-kühler Luft nach Norddeutschland. 

WIND: An den Küsten zeitweise Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nord. In der Nacht zum Freitag langsam nordostdrehend und an der Ostsee nachlassend.

GEWITTER: Heute Nachmittag und Abend geringe Wahrscheinlichkeit in Ostholstein und dem Herzogtum Lauenburg für ein einzelnes starkes Gewitter mit Starkregen um 15 l/qm und stürmischen Böen um 65 km/h (Bft 8).      

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Im Küstenbereich und bei Schauern einzelne Windböen. Örtlich kurze Gewitter nicht ausgeschlossen.

Heute früh zunächst wolkig, bereits im Vormittagsverlauf überwiegend stark bewölkt bis bedeckt. Anfangs nur vereinzelt, ab dem Mittag häufig und teils kräftige Schauer, einzelne kurze Gewitter mit Windböen um 60 km/h (Bft 7) nicht ausgeschlossen. Höchstwerte zwischen 16 und 18 Grad. Mäßiger, an der Küste und in Schauernähe teils frischer Nordwest- bis Nordwind mit einzelnen Windböen.
In der Nacht zum Freitag meist bedeckt und gebietsweise schauerartiger Regen, lokal kräftig ausfallend. Tiefstwerte 14 bis 10 Grad. Im Binnenland schwacher Nordwestwind und an der See mäßiger bis frischer Nordwind. 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:
Ein Tief über der Ostsee, das im weiteren Verlauf der Woche südwärts in Richtung Polen zieht, gestaltet das Wetter wechselhaft. An seiner Südwestflanke gelangt wolkenreiche und kühle Meeresluft nach Mecklenburg-Vorpommern.

WIND/STURM: In Schauernähe sowie an der Küste einzelne Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Nordwest bis Nord.

GEWITTER/WIND: Im Tagesverlauf allgemein örtlich kurze Gewitter mit Windböen um 60 km/h (Bft 7) nicht ausgeschlossen.

Wettervorhersage für Deutschland: 

Tagsüber wieder auffrischender Wind. Gebietsweise Schauer, vereinzelt kurze Gewitter, maximal mäßig warm.

Heute Früh vor allem von der Pfalz bis nach Oberfranken bzw. zum Vogtland gebietsweise schauerartiger Regen. Sonst wolkig bis stark bewölkt, aber nur vereinzelt kurze Schauer, im Südwesten sowie an den Alpen noch teils gering bewölkt. Frühwerte 15 bis 10 Grad, ganz im Süden 10 bis 7 Grad. An der See und in Gipfellagen starke bis stürmische Böen aus Nordwest bis Nord.

Im Laufe des Vormittags von der Mitte auf den Südosten übergreifend schauerartiger Regen. Sonst wechselnd bewölkt und einzelne Schauer, vor allem in der Osthälfte und in der Mitte auch kurze Gewitter. Im Südwesten und Nordwesten am ehesten trocken mit etwas Sonne. Tageshöchstwerte nur noch 16 bis 22 Grad, mit den höchsten Werten am Oberrhein. Meist mäßiger Wind aus Nordwest bis Nord, in der Nordosthälfte gelegentlich stark böig auflebend.
In der Nacht zum Freitag weiter wolkenreich und bevorzugt in der Osthälfte sowie im Südosten wiederholt Schauer oder schauerartiger Regen. In der Westhälfte gebietsweise trocken mit Auflockerungen. Tiefstwerte an den Küsten um 14, sonst 12 bis 7 Grad. An der Nordsee starke bis stürmische Böen aus nördlichen Richtungen. 
  

Aktuelle Wetterlage Deutschland: 
Die Kaltfront eines nach Nordostpolen ziehenden Tiefs überquert Deutschland bis zum Nachmittag südwärts. Ihr folgt in Staffeln kühle Meeresluft, die den Witterungsablauf unbeständig gestaltet.

WIND: Im Tagesverlauf im Norden und Osten wieder auffrischender Wind aus Nord bis Nordwest. An den Küsten, vor allem der Nordsee, steife Böen bis 60 km/h (Bft 7) aus nördlicher Richtung.
Auf exponierten Alpengipfeln mittags und nachmittags vorübergehend stürmische Böen bzw. Sturmböen (Bft 8 bis 9) aus Nordwest.
In der Nacht zum Freitag wieder abnehmender Wind, lediglich im Nordseeumfeld weitere steife Böen um Nord.

GEWITTER: Im Tagesverlauf mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne kurze Gewitter, bevorzugt im Nordosten, Osten und in den mittleren Landesteilen. Dabei lokal eng begrenzt steife bis stürmische Böen (Bft 7 bis 8) nicht ausgeschlossen. 

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Freitag 27. August 2021:

Am Freitag an den Alpen oft bedeck und zeitweise Regen. Sonst vielerorts stark bewölkt mit Schauern und auch kurzen Gewittern, vor allem vom zentralen bis in den östlichen Mittelgebirgsraum. Lediglich im Südwesten häufig trocken und auch sonnige Abschnitte. Höchsttemperatur zwischen 15 und 20 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nord mit steifen Böen an der Nordsee.
In der Nacht zum Samstag oft wechselnd bis stark bewölkt und gebietsweise weitere Schauer oder schauerartiger Regen, lediglich im Südwesten meist trocken. Abkühlung auf 13 bis 7 Grad, an den Küsten etwas milder.

(Pressemeldung vom 26.08.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market