Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Donnerstag 10. November 2022

10.11.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Donnerstag 10. November 2022

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Donnerstag 10. November 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

An der See zeitweise Windböen, teils stürmische Böen

Heute Früh im Norden Durchzug einzelner Schauer, dort am Vormittag dichte Bewölkung mit etwas Regen oder Sprühregen, zum Nachmittag hin vor allem in der Südhälfte freundliche Abschnitte. Höchstwerte um 14 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See teils frischer Wind aus Südwest.

In der Nacht zum Freitag in Küstennähe wolkig, sonst gering bewölkt oder klar, trocken. Tiefstwerte im Oberharz um 5, sonst zwischen 7 und 11 Grad. Schwacher bis mäßiger, auf den Inseln teils starker und böiger Wind aus Südwest. 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein umfangreicher Tiefdruckkomplex über dem Nordostatlantik führt mit einer südwestlichen Strömung milde Meeresluft nach Niedersachsen und Bremen. Eine zugehörige Warmfront streift heute die Region.

WIND: An der See zeitweise Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest, exponiert stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8).               

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

An der Nordsee sowie in Richtung Fehmarn zeitweise Windböen, teils stürmische Böen

Heute Früh Durchzug einzelner Schauer, am Vormittag von der Nordsee her dichte Bewölkung mit etwas Regen oder Sprühregen, am Nachmittag von Westen her langsam nachlassend und Auflockerungen. Höchstwerte bei 14 Grad. Mäßiger bis frischer, an den Küsten starker und in Böen teils stürmischer Wind aus Südwest.

In der Nacht zum Freitag wolkig, im Norden vereinzelt ein paar Tropfen. Tiefstwerte zwischen 9 Grad in Hamburg und 13 Grad auf Helgoland und Sylt. Mäßiger, an der See teils starker Wind aus Südwest mit teils stürmischen Böen.      

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Ein umfangreicher Tiefdruckkomplex über dem Nordostatlantik führt mit einer südwestlichen Strömung milde Meeresluft nach Schleswig-Holstein und Hamburg. Eine zugehörige Warmfront streift heute die Region.

WIND: An der Nordsee sowie in Richtung Fehmarn zeitweise Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest, exponiert - auf Helgoland meist durchweg - stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8), teilweise auch auf das nördliche Schleswig-Holstein ausgreifend.                                    

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Überwiegend wolkig bis stark bewölkt, einzelne Schauer.

Heute Früh und am Vormittag überwiegend wolkig bis stark bewölkt, bevorzugt im Küstenbereich einzelne Schauer oder leichter Regen, sonst trocken. Am Nachmittag dort vorübergehend häufiger Schauer. Höchstwerte zwischen 12 und 14 Grad. Überwiegend mäßiger, an der Küste zeitweise frischer Südwestwind. Vom Darß bis nach Nordrügen einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7).
In der Nacht zum Freitag von Westen und Süden teils Aufklaren, im Küstenumfeld und im nördlichen Binnenland wolkig bis stark bewölkt. Niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 10 und 8 Grad. Schwacher bis mäßiger, von der Kühlung bis nach Rügen zeitweise frischer Südwestwind mit vereinzelten Windböen (Bft 7).  

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Zwischen einem Tiefdruckkomplex über Nord- und Nordwesteuropa sowie einem sich etablierenden Hoch über Mitteleuropa strömt milde Meeresluft heran.

WIND: Heute tagsüber sowie in der Nacht zum Freitag vom Darß bis Nordrügen an exponierten Küstenabschnitten vereinzelt Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest.       

Wetter für Deutschland: 

In den Morgenstunden örtlich Nebel. Im Norden wolkig, einzelne Schauer, sonst zunehmend freundlich, mild.

Heute Früh und am Vormittag an den Alpen allmählich abklingende Niederschläge. Im Westen und Süden nach Nebel Auflösung zunehmend aufgelockert mit sonnigen Abschnitten. Im Norden und Osten mehr Wolken und im Norden vereinzelt etwas Regen. 11 bis 16 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Südwest, an der Küste starke bis vereinzelt stürmische Böen.
In der Nacht zum Freitag im Norden stark bewölkt, trocken. Sonst gering bewölkt, im Süden auch klar, vielerorts Nebel oder Hochnebel. 10 Grad an der Küste und 0 Grad in einigen Senken und Tälern Süddeutschlands, dort verbreitet Frost in Bodennähe. 

Aktuelle Wetterlage Deutschland:  

Die Kaltfront eines Tiefs zwischen Schottland und Island überquert Deutschland nur sehr langsam ostwärts. Dahinter strömt erwärmte Meereskaltluft heran, die ab Donnerstag unter Hochdruckeinfluss gelangt. 

WIND/STURM: An der Nordsee sowie anfangs im küstennahen Binnenland Windböen 7 Bft (um 55 km/h) aus Südwest. Auf dem Brocken Sturmböen oder schwere Sturmböen 9 bis 10 Bft (80 bis 95 km/h). In der Nacht zum Donnerstag an der Nordsee vorübergehend nachlassender Wind. Auf dem Brocken weiterhin stürmisch.

Am Donnerstag an und auf der Nordsee erneut auffrischender Südwestwind mit Böen 7 Bft, auf Helgoland sowie exponiert an der nordfriesischen Küste 8 Bft. Auf dem Brocken stürmische Böen oder Sturmböen 8 bis 9 Bft.

GEWITTER: Im Nordwesten vor allem in Küstennähe einzelne kurze Gewitter mit steifen bis stürmischen Böen 7-8 Bft möglich. In der Nacht zum Donnerstag im äußersten Norden vereinzelte kurze Gewitter nicht ausgeschlossen.   

NEBEL: In der Nacht zum Donnerstag und bis in den Donnerstagvormittag hinein vor allem im Südwesten Nebelfelder. Sichtweiten örtlich unter 150 m nicht ausgeschlossen.

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Freitag 11. November 2022:

Am Freitag in der Mitte und im Süden teils zäher Nebel oder Hochnebel, abseits davon heiter. Nördlich der Mittelgebirge neben dünnen Schleierwolken meist sonnig, nur ganz im Norden zweitweise wolkig bis stark bewölkt. Trocken. Tageshöchstwerte zwischen 10 und 16 Grad, bei Dauernebel mit Werten um 5 Grad deutlich kühler. Im Norden schwacher bis mäßiger, an der Nordsee frischer Südwestwind, im Süden schwacher Ostwind.
In der Nacht zum Samstag vor allem in der Mitte und im Süden gebietsweise Nebel oder Hochnebel. Im Norden wolkig, teils gering bewölkt, niederschlagsfrei. Abkühlung auf Werte zwischen 10 und 6 Grad im Norden, sonst zwischen 6 und 0 Grad, in Bayern örtlich leichter Luftfrost bis -1 Grad. Häufig Frost in Bodennähe.

(Pressemeldung vom 10.11.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market