Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Donnerstag, 10. Juni 2021, in Bremen, Hamburg, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

10.06.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Donnerstag, 10. Juni 2021 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ab dem Mittag einzelne starke, lokal schwere Gewitter (UNWETTER), im Übrigen freundlich und warm

Heute früh gering bewölkt, tagsüber neben Sonnenschein ab und an Wolkenfelder sowie Quellwolken, aber meist trocken. Erhöhte Gewittergefahr vor allem im äußersten Südosten, dort lokal Unwetter. Erwärmung auf 24 bis 27 Grad, auf den Inseln um 20 Grad. Überwiegend schwacher westlicher Wind. 
In der Nacht zum Freitag rasch abklingende Gewitter, nachfolgend locker bewölkt oder klar. Abkühlung auf 10 bis 15 Grad. Schwachwindig.  

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Niederachsen sowie Bremen liegen unter Hochdruckeinfluss. Im Süden macht sich aber noch feuchtwarme, zu Gewittern neigende Luftmassen bemerkbar. 

GEWITTER (UNWETTER): Heute Mittag und Nachmittag in Südostniedersachsen einzelne starke Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit. UNWETTER durch heftigen Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm in kurzer Zeit, dazu stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8) sowie Hagel gering wahrscheinlich. Abends rasch abklingend.       

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Heute freundliches und trockenes Sommerwetter

Heute früh gering bewölkt, tagsüber heiter und trocken. In Flensburg Erwärmung auf 22, in Hamburg auf 25 Grad. Überwiegend schwacher westlicher Wind. 
In der Nacht zum Freitag locker bewölkt oder klar. Abkühlung auf 10 bis 15 Grad. Schwacher, an der Nordsee später auch mäßiger West- bis Südwestwind.

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Schleswig-Holstein und Hamburg befinden sich unter Hochdruckeinfluss, wobei ruhiges und sommerlich-warmes Wetter dominiert. 

Es werden voraussichtlich keine Wettergefahren erwartet.    

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Wenige Wolken, sommerlich warm und trocken.

Heute heiter, teils wolkig und trocken. Höchstwerte zwischen 23 und 26 Grad, an der See 21 bis 24 Grad. Schwacher Wind aus West bis Nord.
In der Nacht zum Freitag überwiegend gering bewölkt oder klar. Niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 14 und 10 Grad, an der See um 15 Grad. Schwachwindig.

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Bei schwachen Luftdruckgegensätzen liegt Mecklenburg-Vorpommern in einer sommerlich warmen und meist trockenen Luftmasse.

Es werden keine warnwürdigen Wettererscheinungen erwartet.

Wettervorhersage für Deutschland: 

Heute im Süden und Osten erneut aufkommende Gewitter- und Schauertätigkeit mit Unwetterpotential.

Heute früh teils wolkig oder klar, trocken. Am Tage vom zentralen und östlichen Mittelgebirgsraum bis zu den Alpen erneut Schauer und Gewitter, lokal Unwettergefahr bezüglich Starkregen. Sonst wechselnd oder gering bewölkt mit Sonnenschein und weitgehend trocken. Im Westen und Osten auch länger sonnig. Höchstwerte 22 bis 28 Grad, an der Nordsee etwas kühler. Schwacher Wind aus Nord bis Nordwest, bei Gewittern vereinzelt starke Böen.
In der Nacht zum Freitag in Südostbayern noch Schauer, anfangs auch Gewitter, lokal Starkregengefahr. Sonst wolkig oder gering bewölkt, vor allem nach Westen auch klar, niederschlagsfrei. Stellenweise Nebel. Tiefstwerte 16 bis 8 Grad.

Aktuelle Wetterlage Deutschland:
Deutschland verbleibt im Bereich geringer Luftdruckgegensätze. Dabei sind insbesondere in der Mitte, Osten und im Süden feuchtewarme, zu Gewittern neigende Luftmassen wetterbestimmend. 

GEWITTER/STARKREGEN (UNWETTER): Heute früh im Süden und Südosten Bayerns lokal nicht gewittriger Starkregen mit Mengen zwischen 15 und 25 l/qm pro Stunde.

Im Tagesverlauf von der Neiße bis ins südliche Niedersachsen sowie von dort bis zur Vorderpfalz sowie südlich davon erneut Gewitter. Lokal Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörniger Hagel und steife Böen Bft 7 (um 55 km/h). Vereinzelt Gewitter mit Unwettergefahr durch sehr heftigen Starkregen um 30 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen oder Sturmböen Bft 8-9 (60 bis 85 km/h). 

NEBEL: Heute früh und auch in der Nacht zum Freitag im Mittelgebirgsraum und im Süden einzelne Nebelfelder mit Sichtweiten unter 150 m.      

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Freitag 11. Juni 2021:

Am Freitag im Nordwesten sonnige Abschnitten, aber auch Durchzug von Wolkenfeldern, größtenteils jedoch trocken. Im Rest des Landes vielfach sonnig oder nur locker bewölkt. Im Tagesverlauf vornehmlich über dem zentralen und südlichen Bergland sowie südlich der Donau und vor allem an den Alpen wolkiger mit einzelnen Schauern oder Gewittern. Höchsttemperatur 20 Grad direkt an der See bis 29 Grad am Oberrhein. Schwachwindig, an der See etwas auffrischender Westwind.
In der Nacht zum Samstag vielfach gering bewölkt oder klar und trocken. Lediglich am Alpenrand noch längere Zeit einige Schauer. Tiefstwerte 16 bis 9 Grad. 

(Pressemeldung vom 10.06.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: Deutscher Wetterdienst 
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market