Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Donnerstag - 08.05.2014 in Bremen, Hamburg, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

08.05.2014

DWD Deutscher Wetterdienst Offenbach: Es ist sch… Wetter, am Donnerstag selber setzt, wie oben schon angedeutet, im Süden Wetterberuhigung ein. Ein Ast des Azorenhochs sorgt dort vorübergehend für Zwischenhocheinfluss.

Wetter für Niedersachsen/Bremen: Am Donnerstag breitet sich starke Bewölkung aus und zeitweise regnet es wieder. Am Nachmittag werden 13 Grad auf den Inseln und im Oberharz, sonst 14 bis 17 Grad erreicht. Der Südwestwind frischt böig auf.
In der Nacht zum Freitag bleibt es dicht bewölkt und es regnet zeitweise. Bei Tiefstwerten um 10, im höheren Harz 7 Grad weht ein meist mäßiger Wind aus Südwest bis Süd.

Wetter für Schleswig-Holstein/Hamburg: Am Donnerstag überwiegt wiederum starke Bewölkung und zeitweise fällt schauerartiger, vereinzelt auch gewittriger Regen. Die Temperaturen reichen von 12 Grad auf Helgoland bis 16 Grad im Herzogtum Lauenburg. Der Südwestwind frischt böig auf.
In der Nacht zum Freitag verdichten sich die Wolken nach vorübergehenden Auflockerungen wieder und Regen zieht auf. Es kühlt sich auf etwa 10 Grad ab. Der schwache bis mäßige, an der See zeitweise auch frische Wind dreht vorübergehend von Südwest auf Süd.

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern: Am Donnerstag bilden sich nach anfänglichen Aufheiterungen erneut verbreitet Schauer, vereinzelt auch Gewitter. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 14 und 18 Grad. Der Südwestwind weht schwach bis mäßig in Schauer- und Gewitternähe böig.
In der Nacht zum Freitag regnet es zeitweise. Die Tiefsttemperatur liegt bei schwachem bis mäßigem Südwest- bis Südwind um 10 Grad.

Wetter - Deutschlandvorhersage: Schon am gestrigen Dienstag und in der Nacht zum Mittwoch überquerte ein Tiefausläufer das Bundesgebiet mit zahlreichen schauerartig verstärkten Niederschlägen. Vereinzelt traten auch einzelne Gewitter auf. Dabei weht ein auffrischender Wind.

Rückseitig fließt nun erwärmte Meeresluft aus Nordwesten nach Deutschland ein. Kurzeitig können dabei die Wolken auch etwas auflockern. Jedoch treibt die vor allem in der Höhe einfließende und deutlich kältere Luft rasch die vertikalen Umwälzungen wieder an. Als Folge häufen sich Quellwolken auf, die im Tagesverlauf dichter und höher werden und resultierend auch wieder teils kräftige Schauer sowie auch Gewitter bringen. Zusätzlich angetrieben werden das Aufsteigen der Luft und somit auch die Schauer von einem neuen Tiefausläufer, der sich von Westen dem Bundesgebiet nähert und in der Nacht Deutschland überquert. Daher lassen die Regenschauer in der Nacht auch nur zögerlich nach. Vor allem im Süden, wo der Ausläufer an den Alpen hängen bleibt, kann es auch noch bis in Donnerstagmorgen hinein schauerartig verstärkte Niederschläge geben.

Am Donnerstag selber setzt, wie oben schon angedeutet, im Süden Wetterberuhigung ein. Ein Ast des Azorenhochs sorgt dort vorübergehend für Zwischenhocheinfluss. Der Norden verbleibt dagegen im Einflussbereich von tiefem Luftdruck über der Nordsee. Neue Tiefausläufer bringen schließlich auch wieder teils gewittrige Regenfälle, die bis Freitagmorgen auch den Süden zunehmend erreichen.

Über das Wochenende hinweg ist keine durchgreifende Änderung in Sicht. Deutschland liegt, von kurzeitigen Ausnahmen abgesehen, weiterhin in einer kräftigen westlichen bis nordwestlichen Strömung. Darin eingebunden sind auch immer wieder Tiefausläufer, die vor allem den Westen und Norden des Landes überqueren. Die Folge ist weiterhin ein wechselhafter Wetterabschnitt mit Schauern und einzelnen Gewittern und meist nur wenigen sonnigen Phasen. Allerdings bleiben die Temperaturen mit 15 bis 22 Grad in einem angenehmen Niveau. Nachts verhindern die Wolken ein Absinken in frostige Bereiche. (Pressemeldung vom 08.05.2014) 

Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market