Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Dienstag 8. November 2022

08.11.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Dienstag 8. November 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Dienstag 8. November 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Mildes und wechselhaftes Herbstwetter

Heute Vormittag und im weiteren Verlauf wechselnd bewölkt, Richtung Weser-Leine-Bergland und Sachsen-Anhalt häufig aufgelockert, überwiegend trocken. Temperaturanstieg auf sehr milde 15 bis 17, auf den Höhen des Harzes 13 Grad. Schwacher bis mäßiger, auf den Inseln frischer Südwind. 
In der Nacht zum Mittwoch Wolkenverdichtung, gebietsweise mit etwas Regen. Temperaturrückgang auf Werte um 11 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See frischer bis starker Süd- bis Südwestwind. 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein umfangreiches Sturmtief nordwestlich von Irland lenkt milde Meeresluft nach Niedersachsen und Bremen. Zeitweise erreichen Ausläufer die Region. 

Es werden keine warnwürdigen Wettererscheinungen erwartet.               

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

An der Nordsee zeitweise Windböen

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf nahe der Grenze zu Dänemark wolkig, nach Süden hin aufgelockerter, überwiegend trocken. Temperaturanstieg auf sehr milde 13 Grad auf Sylt und 16 Grad in Hamburg. Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee frischer bis starker Südwind. 
In der Nacht zum Mittwoch Wolkenverdichtung, örtlich ein paar Tropfen Regen. An der Nordseeküste ausgangs der Nacht teils gewittrige Schauer. Temperaturrückgang auf Werte um 11 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der Nordsee frischer bis starker Süd- bis Südwestwind.      

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Ein umfangreiches Sturmtief nordwestlich von Irland lenkt milde Meeresluft nach Schleswig-Holstein und Hamburg. Zeitweise erreichen Ausläufer die Region.

WIND: Auf Helgoland und den Nordfriesischen Inseln zeitweise Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Süd bis Südwest. .                                   

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Anfangs etwas Regen, am Vormittag Auflockerungen. Tagsüber heiter, sehr mild. Nachts etwas Regen.

Heute früh noch teils wolkig, meist trocken, ab dem späten Vormittag neben einigen hohen Wolkenfeldern viel Sonnenschein. Zum Abend von Mecklenburg Bewölkungszunahme, trocken. Sehr mild, Höchstwerte zwischen 13 und 16 Grad. Schwacher, tagsüber mäßiger Südwind.
In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt bis bedeckt, gebietsweise etwas Regen. Tiefstwerte zwischen 11 und 8 Grad. Schwacher, in Küstennähe auch mäßiger Wind aus Süd bis Südwest. 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Ein Tiefdruckgebiet über dem Ostatlantik führt auf seiner Vorderseite mit südwestlicher Strömung weiterhin sehr milde Luft nach Mecklenburg-Vorpommern. Zum Mittwoch überquert dessen Kaltfront das Vorhersagegebiet. 

Keine warnrelevanten Wetterbedingungen.       

Wetter für Deutschland: 

Morgens im Süden gebietsweise Nebel. Tagsüber im Norden und Westen bewölkt, aber kaum Regen, sonst nach Nebelauslösung teils sonnig, sehr mild.

Heute Früh im Norden und Nordwesten vorübergehend auflockernde Bewölkung und meist trocken. Sonst teils gering bewölkt, teils klar. Bevorzugt im Süden gebietsweise Nebel. Frühwerte 12 bis 6 Grad, südlich von Main und Mosel 7 bis 0 Grad. Im Süden gebietsweise leichter Frost in Bodennähe. 
Tagsüber im Westen und Nordwesten erneut Aufzug dichterer Wolkenfelder und ab dem späten Nachmittag im Westen gebietsweise etwas Regen. In der Osthälfte sowie im Süden teils sonnig, teils wolkig und trocken. In den Niederungen Süddeutschlands allerdings bis zum späten Vormittag stellenweise Nebel. Sehr mild mit Höchstwerten zwischen 13 und 19 Grad. Im Westen und Nordwesten sowie in Hochlagen mäßiger, teils böig auffrischender Südwind, sonst überwiegend schwachwindig.
In der Nacht zum Mittwoch vom Westen und Südwesten über die Mitte ostnordostwärts ausweitend etwas Regen. Im Norden und Nordwesten nur einzelne Schauer, im Südosten Bayerns meist trocken, in den Niederungen dort aber gebietsweise erneut Nebel oder Hochnebel. Tiefstwerte 12 bis 7 Grad, im Südosten 6 bis 1 Grad.

Aktuelle Wetterlage Deutschland:  

Zwischen einem umfangreichen Tief über dem nahen Atlantik und hohem Luftdruck über dem Balkan gelangt mit südwestlicher Strömung milde bis sehr milde Meeresluft nach Deutschland. Dabei bleibt der leicht wechselhafte Witterungscharakter erhalten. 

WIND/STURM: Sowohl heute tagsüber als auch in der Nacht zum Mittwoch an und auf der Nordsee sowie im höheren Bergland weiterhin lebhafter Wind um Süd mit Böen 7 Bft, vereinzelt (u.a. exponierte Kammlagen, Nordfriesische Inseln, Halligen, Helgoland) 8 Bft. Auf dem Brocken Sturm- oder schwere Sturmböen 9 bis 10 Bft.  

NEBEL: Heute Früh im Süden und Südosten gebietsweise dichter Nebel mit Sichtweiten teils unter 150 m.

In der Nacht zum Mittwoch im Südosten erneut gebietsweise Nebel.

FROST: In der Früh in einigen Tälern der Alpen und der süddeutschen Mittelgebirge örtlich leichter Frost. 

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Mittwoch 9. November 2022:

Am Mittwoch vom Alpenvorland bis zum Bayerwald anfangs noch sonnige Abschnitte, sonst im Süden und in der Mitte viele Wolken und gebietsweise etwas Regen, im Südwesten auch länger anhaltend. Im Nordwesten und Norden Wechsel aus Sonne und Wolken mit einzelnen Schauern oder kurzen Gewitter, vor allem im Nordseeumfeld. Temperaturmaxima 11 bis 17 Grad. Im Süden schwachwindig, sonst teils mäßiger Südwestwind, an der Nordsee auch steife Böen, besonders bei Gewittern.
In der Nacht zum Donnerstag im Süden und Südosten anfangs noch Regen, von Nordwesten nachlassend. An Nord- und Ostsee noch einzelne Schauer. Sonst wolkig, aber kaum Regen, im Verlauf von Westen her stellenweise Auflockerungen. Tiefstwerte 10 bis 4 Grad.

(Pressemeldung vom 08.11.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market