Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Dienstag, 3. August 2021 in Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

03.08.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Hannover | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Dienstag, 3. August 2021, - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Wechselhaft und mäßig warm, ab heute Mittag im Süden starke Gewitter, lokal Unwettergefahr

Heute Vormittag sowie im weiteren Tagesverlauf in der Nordhälfte zeitweise freundlich mit einzelnen Schauern. Sonst wechselnd bis stark bewölkt und vor allem in den südlichen Landesteilen teils starke Gewitter. Maximal 19 bis 22 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Mittwoch weitegehend abklingende Schauer oder Gewitter und zeitweise Aufklaren, örtlich Nebel. Tiefstwerte 9 bis 13 Grad, auf den Inseln um 14 Grad. Schwachwindig.
 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Am Rande eines Tiefs über Skandinavien wird mäßig warme Meeresluft nach Niedersachsen und Bremen geführt. In Südniedersachsen etabliert sich eine Luftmassengrenze. 

GEWITTER (UNWETTER): Ab heute Mittag im Süden Niedersachsens einzelne Gewitter mit Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter innerhalb kurzer Zeit, stürmischen Böen um 65 km/h (Bft 8) sowie kleinerem Hagel. Durch wiederholte Schauer und Gewitter lokal unwetterartige Mengen bis 40 Liter pro Quadratmeter gering wahrscheinlich. In der ersten Nachthälfte zum Mittwoch nachlassende Gewitteraktivität.     

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Wechselhaft und mäßig warm

Heute Vormittag sowie im weiteren Tagesverlauf Sonne und dichtere Wolken im Wechsel mit kurzen Schauern. Maximal 19 Grad auf Helgoland bis 22 Grad in Lauenburg. Meist schwacher westlicher Wind.
In der Nacht zum Mittwoch weitgehend abklingende Schauer und zeitweise Aufklaren, stellenweise Nebelfelder. Tiefstwerte 12 bis 15 Grad an den Küsten, im Binnenland um 9 Grad. Schwachwindig. 

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:
Am Rande eines Tiefs über Skandinavien wird mäßig warme Meeresluft nach Schleswig-Holstein und Hamburg geführt. 

In den kommenden 24 Stunden keine warnrelevanten Wettererscheinungen.        

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heute Sonne-Wolken-Mix und einzelne Schauer. Mäßig warm.

Heute früh an der Küste sowie im angrenzenden Binnenland oft viele Wolken mit einzelnen Schauern. Sonst zunächst teils heiter, teils wolkig und trocken. Im weiteren Verlauf verbreitet Wechsel aus Sonne und Quellwolken. Dabei im Küstenumfeld weiterhin, im Binnenland am Nachmittag und Abend einzelne Schauer. Höchsttemperatur 19 bis 22 Grad. Schwacher bis mäßiger Westwind, am Abend allmählich auf Nord drehend.
In der Nacht zum Mittwoch zunehmend Auflockerungen, nachfolgend häufig gering bewölkt oder klar. Nur an der Küste noch mitunter wolkig bei leichter Schauerneigung, später auch im äußersten Süden Aufzug dichterer Wolkenfelder. Abkühlung auf 16 bis 13 Grad an der See, sonst auf 13 bis 10 Grad. Schwachwindig.

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Bei nur schwachen Luftdruckgegensätzen ist mäßig-warme Meeresluft in Mecklenburg-Vorpommern wetterbestimmend.

Bis Mittwochfrüh werden keine warnwürdigen Wetterereignisse erwartet.

Wettervorhersage für Deutschland: 

Ausgangs der Nacht im Westen, Tagsüber dann auch im Süden und der Mitte auflebende Schauer- und Gewittertätigkeit.

Heute früh im Westen schauerartiger und vereinzelt gewittriger Regen. Sonst meist freundlicher oder wechselhafter Beginn, nur im Küstenumfeld oft dichte Wolken. Dort im Tagesverlauf einzelne lokale Schauer, in der Norddeutschen Tiefebene über den Tag hinweg meist trocken. In der Mitte und dem Süden von Westen und Südwesten Aufzug kräftiger Schauer und Gewitter mit Starkregen, lokal Unwetter. Am Alpenrand am Nachmittag und Abend zudem größerer Hagel und Sturmböen oder schwere Sturmböen. Höchstwerte zwischen 18 und 24 Grad, die höchsten Werte in der Lausitz und im Südosten. Schwacher bis mäßiger Wind aus vorherrschend West bis Südwest.
In der Nacht zum Mittwoch im Süden und Osten noch Schauer, vereinzelt Gewitter. Sonst oft trocken mit teils größeren Auflockerungen, gebietsweise Nebel. Temperaturrückgang auf 14 bis 8 Grad.
  

Aktuelle Wetterlage Deutschland: 
Eine Luftmassengrenze trennt feuchtere und wärmere Luft in der Südhälfte von trockenerer und etwas weniger warmer Luft im Norden des Landes. 

GEWITTER: Ausgangs der Nacht vor allem westlich des Rheins Schauer, einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Dabei geringe Wahrscheinlichkeiten für markante Regenmengen (mehr als 15 l/qm in kurzer Zeit).

Im Vormittagsverlauf von Westen und Südwesten bis zum Neckar und zur Werra ausgreifend Schauer und Gewitter mit Starkregen meist um 20 l/qm in kurzer Zeit, lokal Regenmengen bis in den Unwetterbereich mit Werten um 30 l/qm in kurzer Zeit. Bei wiederholten Schauern und Gewittern auch Mengen zwischen 30 und 50 l/qm in 6 Stunden möglich. Am Nachmittag Ausgreifen der Schauer und Gewitter bis in den Südosten und bis zur Neiße mit Starkregen und lokaler Unwettergefahr. Dann auch aus den Alpen heraus teils kräftige Gewitter mit lokal größerem Hagel um 3 cm, Sturmböen (bis 85 km/h) und heftigem Starkregen (um 30 l/qm in kurzer Zeit) nicht ausgeschlossen. 

In der Nacht zum Mittwoch anfangs in der Südosthälfte noch Schauer und Gewitter, zumeist recht rasch nachlassend. 

NEBEL: Ausgangs der Nacht vor allem im Süden und Nordwesten lokal Nebel mit Sichtweiten unter 150 m. 

Auch in der Nacht zum Mittwoch lokal Nebel.

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Mittwoch 4. August 2021:

Am Mittwoch in der Mitte, später auch nach Norden zu wechselnd bis stark bewölkt und erneut auflebende, von der Mitte nach Norden verlagernde Schauer- und Gewitter. An der Küste überwiegend heiter und meist trocken. Im Süden wechselnd oder stark bewölkt und zeitweise Regen, an den Alpen länger anhaltend. Höchstwerte 18 bis 25 Grad. Meist schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. 
In der Nacht zum Donnerstag im Süden und Südosten gebietsweise Regen, in Richtung Alpen und Ostbayern kräftig. Sonst wolkig mit Auflockerungen, im Nordwesten einzelne Schauer, sonst meist trocken. Bei Aufklaren stellenweise Nebel. Tiefstwerte 14 bis 8 Grad.

(Pressemeldung vom 03.08.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market