Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Dienstag, 27. Juli 2021 in Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

27.07.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Hannover | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Dienstag, 27. Juli 2021, - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Vereinzelt starke Gewitter

Heute Vormittag und im Tagesverlauf Wechsel von Sonne und Wolken, vor allem in der Westhälfte sowie am Nachmittag einzelne Schauer und Gewitter. In Ostfriesland Tageshöchstwerte um 23, in Wolfsburg 26 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind.
In der Nacht zum Mittwoch von Südwesten her Regen, vor allem in der Nordwesthälfte örtlich gewittrig. Tiefstwerte 13 bis 17 Grad. Schwacher, an der See zunehmend mäßiger bis frischer Wind aus Süd bis Südwest.  

 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Niedersachsen und Bremen liegen unter Tiefdruckeinfluss. In Verbindung mit erwärmter Meeresluft gestaltet sich das Wetter unbeständig.  

GEWITTER: Vereinzelt starke Gewitter mit örtlichen Schwerpunkten in der Westhälfte sowie zeitlich am Nachmittag und Abend. Dabei Gefahr von Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm in einer Stunde und stürmischen Böen um 65 km/h (Bft 8). 

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Vereinzelt starke Gewitter

Heute Vormittag und im Tagesverlauf Wechsel von Sonne und Wolken, an der Nordsee und vor allem am Nachmittag einzelne Schauer und Gewitter. Bis zu 22 Grad auf Sylt und 25 Grad in Hamburg. Schwacher bis mäßiger Südwestwind. 
In der Nacht zum Mittwoch von der Nordsee und Elbe her aufziehender, örtlich gewittriger Regen. Tiefstwerte 15 bis 18 Grad. Schwacher, an der See zunehmend mäßiger bis frischer Wind aus Süd bis Südwest.  

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:
Schleswig-Holstein und Hamburg liegen unter Tiefdruckeinfluss. In Verbindung mit erwärmter Meeresluft gestaltet sich das Wetter unbeständig.  

GEWITTER: Vereinzelt starke Gewitter mit örtlichen Schwerpunkten an der Nordsee sowie zeitlich am Nachmittag und Abend. Dabei Gefahr von Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm in einer Stunde und stürmischen Böen um 65 km/h (Bft 8).      

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Ab Nachmittag vereinzelt Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel.

Heute Wechsel zwischen dichten Wolkenfeldern und kurzen sonnigen Abschnitten. Örtlich Schauer, ab dem Nachmittag zwischen Ostmecklenburg und Vorpommern stellenweise Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörniger Hagel und Sturmböen bis 75 km/h (Bft 8-9). In Vorpommern sind unwetterartige Starkregenmengen bis 30 l/qm innerhalb einer Stunde nicht ausgeschlossen. Temperaturanstieg auf 24 bis 27 Grad. Abseits der Gewitter schwacher bis mäßiger Südwestwind.
In der Nacht zum Mittwoch zunächst meist gering bewölkt oder wolkig und trocken. In der zweiten Nachthälfte von Westen Bewölkungsverdichtung und örtlich etwas Regen. Tiefsttemperatur 19 bis 15 Grad. Schwachwindig.

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Auf der Vorderseite eines umfangreichen Tiefdruckwirbels über den Britischen Inseln wird mit südwestlicher Strömung warme Meeresluft nach Mecklenburg-Vorpommern geführt.

GEWITTER/STARKREGEN/STURM: Am Nachmittag und Abend von Ostmecklenburg bis Vorpommern einzelne Gewitter. Hierbei lokal eng begrenzt Starkregen mit Mengen zwischen 15 und 25 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörniger Hagel und Sturmböen bis 75 km/h (Bft 8-9). In Vorpommern sind unwetterartige Starkregenmengen bis 30 l/qm innerhalb einer Stunde nicht ausgeschlossen.

Wettervorhersage für Deutschland: 

Heute in der Westhälfte sowie im Nordosten erneut starke Gewitter, lokal Unwettergefahr durch Starkregen.

Heute früh im Nordosten und Norden anfangs stärker bewölkt, vereinzelt Schauer. Ansonsten wechselnd, nach Westen und Nordwesten zu auch stärker bewölkt und aufkommende schauerartige Niederschläge, im Tagesverlauf zunehmend mit Gewitter einhergehend. Zudem an den Alpen erneut auflebende Schauer- und Gewittertätigkeit. Von der Donau bis zur Oder und Neiße längere sonnige Abschnitte und vielerorts trocken. Temperaturmaxima in der Westhälfte sowie im höheren Bergland 19 bis 26 Grad, sonst 25 bis 30 Grad, mit den höchsten Werten im äußersten Osten. Von Gewitterböen abgesehen schwacher, über der breiten Mitte auch mäßiger und zeitweise stark böiger West- bis Südwestwind.
In der Nacht zum Mittwoch von West nach Ost ausgreifende schauerartige, teils gewittrige Niederschläge. Vorab im Osten und Südosten aufgelockert bewölkt, im Oder- und Neißeumfeld bis zum Morgen weitgehend niederschlagsfrei. Tiefstwerte 18 bis 13, im südwestdeutschen Bergland um 10 Grad. 
  

Aktuelle Wetterlage Deutschland: 
Unter Tiefdruckeinfluss wird mit einer westlichen bis südwestlichen Strömung feuchtwarmer nach Deutschland geführt.

GEWITTER/STARKREGEN: Heute früh zunächst kaum Gewitter. Im Tagesverlauf von der Nordsee und Schleswig-Holstein bis nach Vorpommern und bis ins nördliche Brandenburg, außerdem von Nordrhein-Westfalen bis nach Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland und vom Bodensee bis zum Alpenrand wieder auflebende Gewittertätigkeit. In Gewittern Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit sowie kleiner Hagel und stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8) möglich, lokal geringe Wahrscheinlichkeit für Unwetter durch heftigen Regen um 30 l/qm in kurzer Zeit. Im Westen und Süden stellenweise auch Sturmböen um 80 km/h (Bft 9) und größerer Hagel möglich. In den anderen Regionen nur selten Gewitter.

In der Nacht zum Mittwoch von Westen und Südwesten nach Nordosten sich ausbreitende schauerartige Niederschläge. Dabei mit Beginn des Niederschlags vor allem nach Süden hin vereinzelt Gewitter mit Starkregen über 15 l/qm in kurzer Zeit. In Bayern teils auch mehrstündiger Starkregen mit über 20 l/qm, lokal mit geringer Wahrscheinlichkeit für unwetterartige Mengen von über 35 l/qm.

NEBEL: Heute früh und in der Nacht zum Mittwoch vereinzelt dichter Nebel mit Sichtweiten von unter 150 m. 

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Mittwoch 28. Juli 2021:

Am Mittwoch weiterhin wechselnd, teils auch stark bewölkt und vor allem im Norden und Nordwesten sowie südlich der Donau erneut schauerartige, gebietsweis auch gewittrige Niederschläge. Sonst nur vereinzelt Schauer und Gewitter, nach Südwesten zu auch weitgehend trocken. Höchsttemperatur im Osten und am Oberrhein und Neckar sowie im Nordosten 25 bis 29 Grad, sonst 20 bis 25 Grad. Häufig mäßiger, an der Nordsee und im höheren Bergland frischer und teils böiger Südwestwind.
In der Nacht zum Donnerstag im Umfeld von Nord- und Ostsee aus stärkerer Bewölkung weitere schauerartige, teils gewittrige Niederschläge. Sonst rasch nachlassende Schauer und Gewitter und regional größere Auflockerungen. Tiefsttemperatur zwischen 17 und 10 Grad. An der Nordsee einzelne starke bis stürmische Böen. . 

(Pressemeldung vom 27.07.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market