Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Dienstag 21. Juni 2022

21.06.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Dienstag 21. Juni 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Dienstag 21. Juni 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ruhiges Hochdruckwetter

Heute Vormittag an der Nordsee gebietsweise wolkig, sonst sonnig und trocken, am Nachmittag im Süden neue Wolkenfelder. Höchstwerte an der See um 20 Grad, sonst zwischen 21 und 25 Grad. Schwach umlaufender Wind.

In der Nacht zum Mittwoch vielerorts klar und trocken. Tiefstwerte 8 bis 11 Grad, auf den Inseln um 13 Grad. Schwacher Wind aus östlichen Richtungen.  

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Zuvor eingeflossene kühle Meeresluft kommt heute in Niedersachsen und Bremen unter leichten Hochdruckeinfluss. 

In den nächsten 24 Stunden werden keine Warnungen erwartet.                        

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Ruhiges Hochdruckwetter

Heute Vormittag gebietsweise Wolkenfelder, sonst sonnig und trocken. Höchstwerte zwischen 18 Grad auf Sylt und 23 Grad in Hamburg. Teils mäßiger Wind aus Nordwest bis West, später schwachwindig.

In der Nacht zum Mittwoch gering bewölkt, örtlich Nebelbildung. Tiefstwerte 6 bis 11 Grad, auf den Inseln um 13 Grad. Schwachwindig. 
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Zuvor eingeflossene kühle Meeresluft kommt heute in Schleswig-Holstein und Hamburg unter leichten Hochdruckeinfluss. 

In den nächsten 24 Stunden werden keine Warnungen erwartet.                    

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

An exponierten Küstenabschnitten einzelne Windböen.

Heute Vormittag stark bewölkt, zwischen Rügen und Usedom noch etwas Regen, im Verlauf abziehend. Ab dem Mittag Aufheiterungen. Höchstwerte zwischen 18 und 21 Grad an der Küste und zwischen 20 und 24 Grad im Landesinneren. Schwacher, in Vorpommern und an der See mäßiger West- bis Nordwestwind. An exponierten Küstenabschnitten bis zum Mittag einzelne Windböen bis 55 km/h (Bft 7).
In der Nacht zum Mittwoch gering bewölkt, niederschlagsfrei. Örtlich flache Nebelfelder. Temperaturrückgang auf 11 bis 7 Grad, direkt an der See 15 bis 10 Grad. Schwachwindig.
 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Unter Hochdruckeinfluss kann sich die mäßig warme Meeresluft etwas erwärmen. 

WIND: Bis zum Mittag an exponierten Küstenabschnitten einzelne Windböen bis 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest.      

Wetter für Deutschland: 

Heute im Süden Gewitterneigung, lokal Unwetter.

Heute früh und tagsüber vielfach heiter, zeitweise wolkig. Am Nachmittag in der Eifel örtlich Schauer, im Süden teils kräftige Gewitter. Höchstwerte in der Nordhälfte 20 bis 25 Grad, südlich von Main und Mosel 25 bis 31 Grad. Überwiegend schwachwindig.
In der Nacht zum Mittwoch wechselnd wolkig, im Norden auch gering bewölkt. Im Süden gebietsweise Schauer und lokal teils kräftige Gewitter mit Starkregen. Tiefsttemperatur im Süden 18 bis 13 Grad, sonst 13 bis 7 Grad.     
       
Aktuelle Wetterlage Deutschland:

Eine Luftmassengrenze über Süddeutschland verlagert sich nur noch zögernd weiter Richtung Alpen. Sie trennt feucht-warme Subtropikluft im äußersten Süden von kühlerer Meeresluft weiter nördlich. Vor einem Tief über Frankreich breitet sich die warme Luft heute wieder nach Norden aus. 

GEWITTER (UNWETTER): Heute Nachmittag und Abend im Süden vor allem über den Gebirgen einzelne kräftige Gewitter mit Hagel, Starkregen und Sturmböen. Vereinzelt Unwetter nicht ausgeschlossen.
In der Nacht zum Mittwoch im Süden weitere, teils kräftige Schauer oder Gewitter. Lokal weiterhin Unwetter nicht ausgeschlossen, insbesondere durch Starkregen.        

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Mittwoch 22. Juni 2022:

Am Mittwoch im Süden, etwa südlich einer Linie Saarland - Bayerischer Wald, stark bewölkt mit kurzen Aufheiterungen und wiederholt Schauer und teils kräftige Gewitter mit erhöhtem Starkregenpotential. Vereinzelte Unwetter nicht ausgeschlossen. Sonst viel Sonnenschein, ganz im Norden teils wolkig, aber trocken. Höchsttemperaturen meist zwischen 25 und 30 Grad, im Norden 20 bis 25 Grad. Abgesehen von Gewitterböen meist schwachwindig. 
In der Nacht zum Donnerstag im Süden weitere Schauer und Gewitter, etwas seltener werdend. Sonst vielfach gering bewölkt oder klar. Tiefsttemperaturen 17 bis 10.

(Pressemeldung vom 21.06.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market