Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Dienstag, 2. November 2021 in Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

02.11.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Hannover | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Dienstag, 2. November 2021, - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ruhiges Herbstwetter, in der Nacht zum Mittwoch stellenweise Nebel.

Heute Früh im Nordwesten kaum Wolken, sonst wolkig. Im Tagesverlauf zunehmende Bewölkung, im Süden stellenweise etwas Regen. Tageshöchstwerte zwischen 10 bis 12 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen. 
In der Nacht zum Mittwoch meist stark bewölkt und im Südwesten gelegentlich leichter Regen, vereinzelt Bildung von Dunst- oder Nebelfeldern. Tiefstwerte zwischen 2 und 5 Grad, auf den Inseln bis 7 Grad. Im Nordosten in den Frühstunden gebietsweise Gefahr von leichtem Frost in Bodennähe knapp unter 0 Grad. Meist schwacher Wind um Süd. 


 
Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein umfangreiches Tief westlich von Norwegen schwächt sich ab. Die eingeflossene erwärmte polare Meeresluft kommt zur Ruhe. 

NEBEL: In der Nacht zum Mittwoch bei Auflockerungen gebietsweise Bildung von Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern. 

 

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Ruhiges Herbstwetter, in der Nacht zum Mittwoch stellenweise Nebel.

Heute Früh größere Auflockerungen, im Tagesverlauf einige Quellwolken und auf den nordfriesischen Inseln vereinzelt Schauer. Tageshöchstwerte um 11 Grad. Schwacher bis mäßiger südlicher Wind. 
In der Nacht zum Mittwoch wechselnd bis stark bewölkt, bei Auflockerungen im Binnenland Bildung von Dunst- und Nebelfeldern. An der Nordsee gelegentlich etwas Regen. Tiefsttemperaturen zwischen 2 und 4 Grad, auf den Inseln um 6 Grad. Im Binnenland in den Frühstunden stellenweise Gefahr von leichtem Frost in Bodennähe bis -1 Grad. Meist schwacher Wind um Süd. 

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:
Ein umfangreiches Tief westlich von Norwegen schwächt sich ab. Die eingeflossene erwärmte polare Meeresluft kommt zur Ruhe. 

NEBEL: In der Nacht zum Mittwoch bei Auflockerungen gebietsweise Bildung von Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern. 

 

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Viele Wolken, in Vorpommern zeitweise Regen

Heute früh und im weiteren Tagesverlauf in Vorpommern bedeckt und vor allem bis zum Mittag dort vielerorts leichter Regen, anschließend weitgehend nordostwärts abziehend. An der Küste teils noch bis in den Nachmittag hinein Regen. In Mecklenburg stark bewölkt, im Tagesverlauf auch zeitweise wolkig und meist trocken. Höchstwerte um 11 Grad. Schwacher Wind aus Süd bis Südwest.
In der Nacht zum Mittwoch wolkig, teils gering bewölkt. Im Verlauf stellenweise Nebel oder Hochnebel. In Mecklenburg einzelne Schauer nicht ausgeschlossen, sonst niederschlagsfrei. Tiefstwerte 4 bis 1 Grad, an der See milder. Lokal leichter Frost in Bodennähe bis -1 Grad. Schwacher Süd- bis Südwestwind.


Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:
Am Rande einer Tiefdruckzone mit Kern über dem Nordmeer wird mit einer südwestlichen Strömung feuchte und allmählich wieder etwas kühlere Meeresluft nach Mecklenburg-Vorpommern geführt. Die östlichen Landesteile bleiben dabei im Einflussbereich eines kleinräumigen Tiefs, welches heute von Polen nach Südschweden zieht.

Es werden keine warnwürdigen Wettererscheinungen erwartet.

Wettervorhersage für Deutschland: 

Heute früh stellenweise Nebel. An den Ostalpen Dauerregen, in Hochlagen Schnee.

Heute früh im Osten und Südosten Regen, allmählich östlich abziehend. Im Tagesverlauf vom Südwesten neue schauerartige Niederschläge, bis in die mittleren Landesteile ausweitend. Einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Dazwischen vom Norden bis in den Südosten wechselnd bis stark bewölkt mit einzelnen Schauern. Höchstwerte 7 bis 13 Grad. Schwacher bis mäßiger, im Südwesten frischer und in Böen starker Wind aus südlichen Richtungen.
In der Nacht zum Mittwoch viele Wolken und der Mitte Regen, nordostwärts ausbreitend und abschwächend. Weiter nach Norden und Nordosten zu größere Wolkenlücken, trocken und streckenweise Nebel. Im Südwesten zunächst Auflockerungen, in der zweiten Nachthälfte neuer Regen. Abkühlung auf 8 bis 1 Grad, in höheren Berglagen leichter Frost bis -2 Grad.

Aktuelle Wetterlage Deutschland: 
Rückseitig de Kaltfront eines Tiefs bei den Britischen Inseln strömt erwärmte maritime Polarluft nach Deutschland.

WIND: Im Südwesten auffrischender Süd- bis Südwestwind, im Hochschwarzwald starke bis stürmische Böen (Bft 7 bis 8), auf dem Feldberg auch Sturmböen (Bft 9). Am Abend rasch abflauender Wind.
In der Nacht zum Mittwoch auf höheren Alpengipfeln Sturmböen um 80 km/h (Bft 9) aus Südwest.

STARKREGEN/DAUERREGEN: Bis zum Vormittag an den Ostalpen, insbesondere im Chiemgau und im Berchtesgadener Land, länger anhaltender Regen, dabei Mengen zwischen 30 und 40 l/qm möglich.

SCHNEE: In den Alpen oberhalb von 1000 bis 1500 m bis zum Vormittag 5 bis 15, in höheren Staulagen bis 20 cm Neuschnee.

NEBEL: Heute früh stellenweise dichter Nebel mit Sichtweiten teils unter 150 m.
In der Nacht zum Mittwoch erneut lokal teils dichter Nebel.

GEWITTER: Am Nachmittag im Westen, Süden und Norden örtlich kurze Gewitter mit starken Böen.    

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Mittwoch 3. November 2021:

Am Mittwoch wechselnd bis stark bewölkt. Im Südwesten teils länger andauernde, aber nur leichte bis mäßige Niederschläge. Im Norden Schauer, im Osten meist trocken. Temperaturanstieg auf 7 bis 12 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind, vornehmlich aus Süd bis Südwest.
In der Nacht zum Donnerstag im Süden und Teilen der Mitte anhaltende und in der zweiten Nachthälfte sich intensivierende Niederschläge, an den Küsten einzelne Schauer. Im Nordwesten gebietsweise größere Auflockerungen und Nebelbildung. Tiefsttemperatur 7 bis 0 Grad, im höheren Bergland leichter Frost.

(Pressemeldung vom 02.11.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market