Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Dienstag 17. Mai 2022

17.05.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Dienstag 17. Mai 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Dienstag 17. Mai 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Anfangs vereinzelt Starkregen, tagsüber vor allem zwischen Weser und Elbe vereinzelt Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und kleinkörnigem Hagel

Heute Früh bis zum späteren Vormittag vor allem nahe der Elbe noch stark bewölkt und schauerartig verstärkter Regen, im weiteren Tagesverlauf auflockernd, zwischen Weser, Aller und Elbe vereinzelt Schauer oder Gewitter, teils mit kleinkörnigem Hagel und Sturmböen. Zwischen Weser und Ems zunehmend heiter. Tageshöchstwerte zwischen 20 Grad nahe der Elbe und bis 25 Grad im südlichen Emsland, auf den Inseln etwas kühler. Meist schwacher Wind aus westlicher, später nordöstlicher Richtung. 

In der Nacht zum Mittwoch zum Mittwoch locker bewölkt oder klar und weitgehend niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 9 Grad im Wendland und 14 Grad entlang der Ems. Schwacher bis mäßiger, auf Südost drehender Wind.          

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein Tiefausläufer sorgt heute für unbeständiges Wetter, bevor in der Nacht zum Mittwoch ein Hoch über Skandinavien für eine Wetterberuhigung sorgt. 

GEWITTER/STARKREGEN: Bis zum Abend vor allem zwischen Weser, Aller und Elbe vereinzelt Gewitter mit Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm in einer Stunde, Sturmböen um 65 km/h (Bft 8) aus West bis Südwest sowie zum Teil kleinkörniger Hagel. Anfangs in der Lüneburger Heide und im Wendland Starkregen ohne Gewitter mit Mengen über 20 l/qm in 6 Stunden gering wahrscheinlich.     

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Anfangs vereinzelt Starkregen, tagsüber vor allem im Großraum Hamburg vereinzelt Gewitter mit Starkregen

Heute Früh bis zum späteren Vormittag stark bewölkt und teils länger anhaltender, schauerartig verstärkter Regen, vereinzelt Gewitter, im weiteren Tagesverlauf nachlassend und auflockernde Bewölkung. Tageshöchstwerte zwischen 16 Grad auf Helgoland und 20 Grad in Hamburg. Meist schwacher Wind aus östlicher Richtung. 

In der Nacht zum Mittwoch In der Nacht zum Mittwoch weiter auflockernde Bewölkung und zunehmend gering bewölkt oder klar. Tiefstwerte zwischen 9 und 13 Grad. Schwacher bis mäßiger, an den Küsten auffrischender Wind aus Ost bis Südost.       

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Ein Tiefausläufer sorgt heute für unbeständiges Wetter, bevor in der Nacht zum Mittwoch ein Hoch über Skandinavien für eine Wetterberuhigung sorgt.  

GEWITTER/STARKREGEN: Vor allem im Großraum Hamburg bis zum Abend vereinzelt Gewitter mit Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm in einer Stunde. Anfangs Starkregen ohne Gewitter mit Mengen über 20 l/qm in 6 Stunden gering wahrscheinlich.               

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Bis zum Mittag in Westmecklenburg lokal (gewittriger) Starkregen, sonst zunehmender Hochdruckeinfluss.

Heutefrüh und am Vormittag in Westmecklenburg gebietsweise schauerartiger, vereinzelt gewittriger Regen. Sonst zunächst stark bewölkt, am Nachmittag zunehmende Aufheiterungen und trocken. Am Nachmittag auch in Westmecklenburg trocken. Höchstwerte 17 bis 22 Grad. Überwiegend schwacher Nordostwind, in Vorpommern mäßig und teils böig auffrischend.
In der Nacht zum Mittwoch meist gering bewölkt bis klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 12 bis 7 Grad. Schwacher östlicher Wind.

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Der Westen wird von einer Tiefdruckrinne mit feuchter Luft beeinflusst, während sich im Osten unter zunehmendem Hochdruckeinfluss trockenere Luft durchsetzt.

STARKREGEN/GEWITTER: In Westmecklenburg bis zum Mittag schauerartiger, vereinzelt auch gewittriger Regen, mit geringer Wahrscheinlichkeit örtlich Starkregen bis 20 l/qm innerhalb einer oder mehrerer Stunden.Wetter für Deutschland: 

Heute früh von der Nordsee bis nach Sachsen Starkregengefahr, bis zum Vormittag andauernd. Sonst tagsüber in der östlichen Mitte neue starke Gewitter.

Heute früh und tagsüber in der Südwesthälfte Wechsel aus wolkigen und sonnigen Abschnitten, meist trocken. In der Nordosthälfte (abgesehen von der Ostseeküste) insgesamt mehr Wolken und in einem Streifen von Schleswig-Holstein nach Sachsen schauerartiger Regen, zum Nachmittag nachlassend. In der östliche Mitte von Nordostbayern bis nach Westsachsen und dem östlichen Niedersachsen sowie im Bergland Schauer und einzelne starke Gewitter. Temperaturmaxima von Nordost nach Südwest zwischen 18 und 28 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind, auf nördliche bis östliche Richtungen drehend.
In der Nacht zum Mittwoch meist nur locker bewölkt und abgesehen von einzelnen schwachen Schauern im Osten und Südosten trocken. Örtlich flache Nebelfelder. Abkühlung auf 17 bis 8, im Nordosten örtlich bis 6 Grad.
  
       

Aktuelle Wetterlage Deutschland:

Schwacher Tiefdruckeinfluss hat feuchtwarme Luftmassen nach Deutschland gebracht. Im äußersten Nordosten hält sich aber noch etwas weniger warme und trockenere Luft. Zudem verstärkt sich der Einfluss des Hochs über Skandinavien.

GEWITTER/STARKREGEN: Heute früh in einem Streifen von der Deutschen Bucht bis nach Sachsen Starkregen mit mehr als 20 l/qm/6h gering wahrscheinlich.
Tagsüber in einem Streifen von Sachsen bis zur Elbmündung und bis nach Holstein weiterhin mehrstündiger Starkregen gering wahrscheinlich, im Laufe des Vormittags abklingend. Dafür von Nordostbayern bis nach Westsachsen und dem östlichen Niedersachsen sowie im Bergland erneut teils starke Gewitter, teils mit Starkregen um 20 l/qm/h und kleinkörnigem Hagel sowie stürmischen Böen Bft 8 (um 70 km/h). Unwetterartiger Starkregen über 25 l/qm/h kleinräumig nicht ausgeschlossen. In den anderen Regionen nur geringe Gewittergefahr.
In der Nacht zum Mittwoch rasch abklingende Gewitter.

NEBEL: Heute früh im Westen und Süden stellenweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.
In der Nacht zum Mittwoch in der östlichen Mitte lokal Nebel mit Sichtweiten vereinzelt unter 150 m.                  

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Mittwoch 18. Mai 2022:

Am Mittwoch meist sonnig oder locker bewölkt und meist trocken. Am Alpenrand einzelne Schauer und Gewitter. Tageshöchstwerte zwischen im äußersten Nordosten und Südosten 20 bis 24 Grad, sonst verbreitet 25 bis 31 Grad mit den höchsten Werten an Rhein und Mosel. Schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Südost. 
In der Nacht zum Donnerstag klar oder gering bewölkt und trocken. Temperaturrückgang von Schleswig-Holstein bis zum Oberrhein 16 bis 11 Grad, in der Osthälfte 10 bis 5 Grad. 

(Pressemeldung vom 17.05.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market