Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Dienstag, 17. August 2021 in Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, MV, Niedersachen und Schleswig-Holstein

17.08.2021

DWD Deutscher WetterdienstBremen | Ham­burg | Hannover | Kiel | Rostock | Schwerin | Offenbach: Deutscher Wetterdienst für den Norden - Dienstag, 17. August 2021, - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Deutschland

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

An der Nordsee und bei einzelnen Gewittern Sturmböen, im Landeinneren Windböen oder stürmische Böen, örtlich Starkregen. Ab Dienstabend Windabnahme

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf oftmals stark bewölkt mit kräftigen Schauern und anfangs einzelnen Gewittern bei kühlen 17 bis 20Grad. In Böen starker bis stürmischer West- bis Nordwestwind.
In der Nacht zum Mittwoch wechselnd bewölkt, aber mit nachlassenden Schauern. Temperaturrückgang auf 10 bis 15 Grad. Abnehmender West- bis Nordwestwind, an der See noch Windböen.

 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein Tief zieht Richtung Südschweden. Es sorgt für wechselhaftes, windiges bis stürmisches und kühles Wetter.

GEWITTER/STARKREGEN: Einzelne Gewitter mit Sturmböen um 75 km/h (Bft 9) aus West bis Nordwest, sowie Starkregen zwischen 15 und 20 l/qm in einer Stunde. Zum Abend abnehmende Gewitterneigung.

WIND: An der Küste stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8) und exponiert oder in Schauernähe Sturmböen um 80 km/h (Bft 9) aus West bis Nordwest. Im Binnenland Windböen, vor allem in den östlichen Landesteilen in Schauernähe stürmische Böen. Ab Dienstagabend Windabnahme.     

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

An der Nordsee und anfangs bei Gewittern Sturmböen, sonst Windböen oder stürmische Böen. Ab Dienstabend Windabnahme

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf oftmals stark bewölkt mit kräftigen Schauern und anfangs einzelnen Gewittern bei kühlen 17 bis 19 Grad. In Böen starker bis stürmischer West- bis Nordwestwind. 
In der Nacht zum Mittwoch wechselnd bewölkt, aber mit nachlassenden Schauern. Temperaturrückgang auf 11 bis 14 Grad. Abnehmender West- bis Nordwestwind, an den Küsten in Böen anfangs stürmisch.

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:
Ein Tief zieht Richtung Südschweden. Es sorgt für wechselhaftes, windiges bis stürmisches und kühles Wetter. 

GEWITTER: Einzelne Gewitter mit Sturmböen um 75 km/h (Bft 9) aus West bis Nordwest, sowie Starkregen zwischen 15 und 20 l/qm in einer Stunde. Zum Abend abnehmende Gewitterneigung.

WIND: An der Nordseeküste und auf Fehmarn stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8) und exponiert oder in Schauernähe Sturmböen um 80 km/h (Bft 9) und an der Ostseeküste Windböen um 55 km/h (Bft 7), exponiert stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8) aus West bis Nordwest. Im Binnenland Windböen, insbesondere in Schauernähe stürmische Böen. Ab Dienstagabend, außer an der Ostseeküste, Windabnahme.  

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Heute Windböen bis Sturmböen, an der See vereinzelt schwere Sturmböen. Lokal Gewitter und Starkregen. Mittwoch an der See weiterhin stürmisch.

Heute meist stark bewölkt und gebietsweise schauerartiger Regen, örtlich kräftiger ausfallend sowie mit Gewittern durchsetzt. Lokal eng begrenzt Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm in kurzer Zeit. Höchstwerte zwischen 18 und 20 Grad. Mäßiger bis frischer, an der See teils starker Wind um West. Verbreitet Windböen (Bft 7), an der See zeitweise stürmische Böen oder Sturmböen zwischen 65 und 80 km/h (Bft 8-9). Ab dem Mittag auch im Binnenland lokal Sturmböen (Bft 8-9). An exponierten Küstenabschnitten einzelne schwere Sturmböen bis 90 km/h (Bft 10) nicht ausgeschlossen. Ab dem Abend von Süden zögerlich nachlassender Wind.
In der Nacht zum Mittwoch wechselnd bis stark bewölkt und vor allem im Küstenumfeld und im nördlichen Vorpommern zeitweise Regen und einzelne Gewitter. Im Verlauf nachlassend. Tiefstwerte zwischen 15 und 12 Grad. Mäßiger bis frischer Wind um West, im nördlichen Binnenland teils mit Windböen (Bft 7). An der See bei mitunter starkem Wind weiterhin Sturmböen zwischen 65 und 80 km/h (Bft 8-9).

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:
Mecklenburg-Vorpommern befindet sich im Einflussbereich eines Sturmtiefs bei Skandinavien. Mit einer lebhaften westlichen Strömung wird feuchte und kühle Luft herangeführt.

STURM/WIND: Heute verbreitet Windböen bis 60 km/h (Bft 7), an der See Sturmböen zwischen 65 und 80 km/h (Bft 8-9) aus Südwest bis West. Ab dem Mittag auch im Binnenland örtlich Sturmböen (Bft 8), vereinzelt Sturmböen um 75 km/h (Bft 9). An exponierten Küstenabschnitten einzelne schwere Sturmböen bis 90 km/h (Bft 10) nicht ausgeschlossen. 
Ab Dienstagabend im Landesinneren zögerlich nachlassender Wind, in der Nacht nur im nördlichen Binnenland noch Windböen (Bft 7). An der Ostsee weiterhin Sturmböen zwischen 65 und 75 km/h (Bft 8-9).
Am Mittwoch an der See weiterhin Windböen bis Sturmböen (Bft 7-8), im Binnenland nur lokal Windböen (Bft 7) aus Südwest bis West.

GEWITTER/STARKREGEN/STURM: Heute einzelne Gewitter mit Sturmböen zwischen 70 und 85 km/h (Bft 8-9).
Im Tagesverlauf bei Gewittern oder und bei schauerartigem Regen Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm in kurzer Zeit.
Am Abend im Binnenland, in der Nacht auch im Küstenumfeld nachlassende Gewitterneigung.  

Wettervorhersage für Deutschland: 

In der Nordhälfte windig bis stürmisch. Zunächst im Norden, später auch im Westen und Süden einzelne Schauer. Richtung Küste auch Gewitter, lokal mit Starkregen.

Heute tagsüber wechselnd wolkig, teils stark bewölkt und im Norden und Nordosten Schauer und kurze Gewitter. Ab dem Mittag auch im Westen aufkommender Schauer, in die Mitte und den Südwesten ausgreifend. Höchstwerte 17 bis 23 Grad, im höheren Bergland um 15 Grad. Im Südwesten teils schwacher, sonst mäßiger bis frischer Westwind mit starken bis stürmischen Böen, an der See und im Bergland Sturmböen.
In der Nacht zum Mittwoch teils wolkig, teils stark bewölkt. In der Südwesthälfte etwas Regen, im Nordosten weitere Schauer und einzelne Gewitter. In Mitteldeutschland häufig trocken. Tiefstwerte zwischen 15 Grad an der See und bis 7 Grad im Bergland.   

Aktuelle Wetterlage Deutschland: 
Auf der Südwestflanke eines Tiefs über Südskandinavien wird mit einer kräftigen Strömung kühle Meeresluft polaren Ursprungs nach Deutschland gelenkt. Sie sorgt für unbeständiges und gebietsweise windiges Wetter mir frühherbstlichem Touch.  

GEWITTER/STARKREGEN: Tagsüber im Norden weiterhin einzelne Gewitter, damit verbunden auch Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9). Zudem vor allem rund um die Ostsee durch wiederholte Schauer und Gewitter teils Starkregen von 20 bis 30 l/qm innerhalb weniger Stunden.

In der Nacht zum Mittwoch im Umfeld der mittleren und östlichen Ostseeküste weitere Schauer und einzelne Gewitter, abnehmende Starkregengefahr. 

WIND/STURM: Tagsüber in der gesamten Nordosthälfte verbreitet steife Böen bis 60 km/h (Bft 7) um West, vor allem nordöstlich der Elbe stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8). In exponierten Lagen der Ostsee vereinzelt Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9). Auch auf höheren Bergen teils Sturmböen, auf dem Brocken auch schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10).

In der Nacht zum Mittwoch nachlassender Wind. An der Nordsee und in Vorpommern aber weiter einzelne starke bis steife Böen Bft 6 bis 7, an der Ostsee sowie in Gipfellagen steife bis stürmische Böen, an exponierten Ostseeküstenabschnitten auch Sturmböen Bft 9. 

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Mittwoch 18. August 2021:

Am Mittwoch wechselnd, im Norden auch stark bewölkt mit einzelnen Schauern, an der See auch kurze Gewitter. Im Tagesverlauf vor allem nach Süden zu nachlassende Schauerneigung. Mit Temperaturmaxima zwischen 17 und 24 Grad weiter mäßig warm. Im Norden und Osten frischer, in Böen starker bis steifer West- bis Nordwestwind, an der Ostsee stürmische Böen. Im Süden und Westen schwacher Wind aus West bis Südwest.
In der Nacht zum Donnerstag bei wechselnder bis starker Bewölkung vor allem an der See weitere schauerartige Regenfälle. Sonst nur vereinzelt noch etwas Regen oder Regenschauer, im Süden weitgehend niederschlagsfrei. Dort örtlich Nebel. Tiefsttemperaturen 15 bis 8 Grad. 

(Pressemeldung vom 17.08.2021)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Weitere Meldungen von DWD Deutscher Wetterdienst
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market