Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Dienstag 11. Oktober 2022

11.10.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Dienstag 11. Oktober 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Dienstag 11. Oktober 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Wechselnd bewölkt, meist trocken, nachts Nebel

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf bei einem Wechsel von Sonne und zeitweise dichten Wolken besonders an der See einzelne Schauer. Höchstwerte um 15 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See teils frischer Wind um West.

In der Nacht zum Mittwoch an der Küste vereinzelt Schauer, sonst größere Auflockerungen, im Verlauf gebietsweise Nebel und Hochnebel. Tiefstwerte um 2 Grad im Raum Göttingen und um 6 Grad Ostfriesland, lokal Frost in Bodennähe; auf den Inseln um 10 Grad. Überwiegend schwachwindig.  
                 

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein Hoch wandert von England über Mitteldeutschland bis zum Mittwoch nach Polen. Dadurch kommt die eingeflossene Meeresluft langsam zur Ruhe.  

NEBEL: In der Nacht Mittwoch gebietsweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m wahrscheinlich.                 
      

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Wechselnd bewölkt, meist trocken

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf bei einem Wechsel von Sonne und zeitweise dichten Wolken von der Nordsee her nur einzelne Schauer. Höchstwerte bis 15 Grad. Meist mäßiger, an den Küsten teils frischer Wind um West.

In der Nacht zum Mittwoch wolkig, vor allem an der Nordsee einzelne Schauer. Tiefstwerte zwischen 5 und 8 Grad, auf den Inseln um 10 Grad. Schwacher bis mäßiger, auf Südwest bis Süd drehender Wind. 
   

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Ein Hoch wandert von England über Mitteldeutschland bis zum Mittwoch nach Polen. Dadurch kommt die eingeflossene Meeresluft langsam zur Ruhe. 

In den nächsten 24 Stunden keine warnrelevanten Wetterereignisse.                    
      

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

In der kommenden Nacht und am Mittwochmorgen teils Nebel.

Heute Vormittag meist sonnig, nur vereinzelt von Nordwesten Wolken mit Schauern. Ab dem Mittag vermehrt Quellwolken, lokal Schauer. Erwärmung auf 13 bis 15 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See teils frischer West- bis Südwestwind.
In der Nacht zum Mittwoch wolkig, teils gering bewölkt, niederschlagsfrei. Gebietsweise Nebel, örtlich mit Sichtweiten unter 150 m. Temperaturrückgang auf 8 bis 5 Grad, an der Küste etwas milder. Schwacher, an der Ostsee mäßiger Wind aus Südwest bis West.  

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Die eingeflossene kühlere Luftmasse gerät wieder unter Hochdruckeinfluss.

NEBEL: In der kommenden Nacht und am Mittwochmorgen örtlich Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.  

Wetter für Deutschland: 

Am Morgen im Westen und Süden vereinzelt dichter Nebel. Tagsüber im Süden einzelne Gewitter.

Heute im Norden und Nordwesten Durchzug dichter Wolkenfelder, nur wenige Tropfen. Auch im Süden und Südosten viele Wolken, mitunter Schauer, vereinzelt auch kurze Gewitter. Dazwischen über der Mitte nach Auflösung teils zäher Nebelfelder wechselnd bewölkt, teils auch länger sonnig und trocken. Temperaturanstieg auf 14 bis 18 Grad. Überwiegend schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen, an der See mäßiger bis frischer Wind aus West.
In der Nacht zum Mittwoch im Norden und Süden vielfach stärker bewölkt, an den Alpen noch etwas Regen, an der Nordsee Schauer. Über der Mitte oft nur gering bewölkt oder klar. Vereinzelt Bildung dichter Nebelfelder. Temperaturrückgang auf 10 bis 5 Grad bei Wolken, in den klaren Gebieten 5 bis -1 Grad, dort häufig Frost in Bodennähe.      
  

Aktuelle Wetterlage Deutschland:  

Hinter einer Kaltfront strömt heute etwas kühlere Luft in den Norden und die Mitte des Landes. Im Süden liegen hingegen weiterhin die Reste der feuchtwarmen Luftmasse. 

GEWITTER: Im Tagesverlauf im Süden vor allem südlich der Donau erneute einzelne Gewitter mit Windböen. Ganz vereinzelt auch Starkregen mit Mengen um 15 l/qm in kurzer Zeit.

NEBEL: Bis in den Vormittag im Süden und Westen gebietsweise Nebelfelder, teils mit Sichten unter 150 m. 

In der Nacht auf Mittwoch gebietsweise Nebel, teils mit Sichten unter 150 m. Davon ausgenommen vor allem der Nordosten und Norden des Landes     
      

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Mittwoch 12. Oktober 2022:

Am Mittwoch im Norden und Süden weiterhin zeitweise dichtere Bewölkung, teils auch länger neblig trüb. An den Alpen etwas schauerartiger Regen. Über der Mitte des Landes nach Auflösung von Nebelfeldern oft heiter, teils auch länger sonnig. Höchstwerte zwischen 14 und 19 Grad. Meist schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen, im Norden mäßiger Wind um Süd.
In der Nacht zum Donnerstag im Nordwesten bereits dichtere Wolkenfelder, im Verlauf über die Mitte südostwärts ausbreitend. Oft trocken. In der Südosthälfte zunächst noch länger gering bewölkt oder klar. Streckenweise Bildung teils dichter Nebelfelder. Tiefstwerte zwischen 10 und 2 Grad, im Osten örtlich Frost in Bodennähe.

(Pressemeldung vom 11.10.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market