Gesellschaft

Wie wird das Wetter im Norden am Dienstag 10. Mai 2022

10.05.2022

Das Wetter und die aktuelle Wetterlage für den Norden - Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin, Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein und Deutschland - am Dienstag 10. Mai 2022.

DWD Deutscher WetterdienstOffenbach: Deutscher Wetterdienst (DWD) für den Norden - Dienstag 10. Mai 2022 - mit den Wettterlagen für Bremen, Ham­burg, Schles­wig-Hol­stein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Hannover, Kiel, Rostock, Schwerin und Deutschland.

Wetter für Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Leicht unbeständig, örtlich Windböen

Heute Vormittag meist heiter, im Nordwesten wolkig, nachmittags und abends allgemein zunehmende Bewölkung und nahe Küste sowie Elbe etwas Regen. Um 21 Grad den Inseln, sonst teils sommerlich warm bei maximal 23 bis 28 Grad. Mäßiger, teils frischer Wind aus Süd bis Südwest, am Abend im Nordwesten nordwestdrehend. 

In der Nacht zum Mittwoch Durchzug starker Bewölkung, gebietsweise mit etwas Regen. Tiefstwerte 10 bis 13 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Südwest.        

Aktuelle Wetterlage Nie­der­sach­sen und Bre­men:

Ein Hoch über Osteuropa schwächt sich ab. Von Westen greifen Ausläufer atlantischer Tiefs auf Niedersachsen und Bremen über.

WIND: Am Mittag und Nachmittag örtlich Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest.                                                      

Wetter für Schleswig-Holstein und Hamburg:

Zunehmend unbeständig, örtlich Windböen

Heute Vormittag im Südosten anfangs heiter, sonst wolkig, ab dem Mittag von Nordwesten Durchzug von schauerartigem Regen. Maximal 18 Grad in Westerland und 26 Grad in Hamburg. Mäßiger bis frischer Wind aus Süd bis Südwest, am Abend auf West drehend.

In der Nacht zum Mittwoch Durchzug starker Bewölkung und anfangs etwas Regen. Tiefsttemperaturen um 10 Grad. Mäßiger Wind anfangs aus West, sonst Südwest.            

Aktuelle Wetterlage Schleswig-Holstein und Hamburg:

Ein Hoch über Osteuropa schwächt sich ab. Von Westen greifen Ausläufer atlantischer Tiefs auf Schleswig-Holstein und Hamburg über.

WIND: Am Mittag und Nachmittag örtlich Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest.          

Wetter für Mecklenburg-Vorpommern:

Aufzug mehrschichtiger Bewölkung aus Nordwesten, abends in Westmecklenburg etwas Regen.

Heute Vormittag zunächst bei Durchzug hoher Bewölkung heiter, bei weiterer Bewölkungsverdichtung am Nachmittag von Westen zunehmend stark bewölkt bis bedeckt. Am Abend im Westen erste Regentropfen. Erwärmung auf 22 bis 26 Grad. Schwacher, teils mäßiger Süd- bis Südwestwind.
In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt bis bedeckt, gebietsweise leichter Regen. Tiefstwerte zwischen 14 und 10 Grad. Schwacher Wind aus Südwest, vorübergehend auch aus Nordwest. 

Aktuelle Wetterlage Mecklenburg-Vorpommern:

Zwischen einem Hoch über Nordosteuropa und einem Tiefdruckkomplex über dem europäischen Nordmeer dreht die Anströmung heute auf Südwest, dabei gelangen zunehmend wärmere und feuchtere Luftmassen ins Vorhersagegebiet.

Keine warnrelevanten Wetterereignisse.  

Wetter für Deutschland: 

Im Nordwesten stark bewölkt, später leichter Regen, sonst neben hohen Wolkenfeldern oft sonnig, vielerorts sommerlich warm.

Heute Vormittag und am Nachmittag im Norden und Nordwesten vielfach stark bewölkt, vom Weser-Ems-Gebiet bis nach Westmecklenburg gelegentlich leichter Regen. Sonst zeitweise Durchzug hoher Wolkenfelder, nach Südosten zu meist sonnig. Im süddeutschen Bergland stärkere Quellwolken, vereinzelte Schauer nicht ausgeschlossen. Höchstwerte in den Küstenregionen und im höheren Bergland 17 bis 21 Grad, sonst 22 bis 28 Grad. In der Nordwesthälfte auffrischender Südwestwind, vereinzelt Windböen. Im Süden oft nur schwachwindig.
In der Nacht zum Mittwoch im Norden häufig stark bewölkt und gelegentlich etwas Regen. Sonst wechselnd, im Süden häufig auch gering bewölkt und trocken. Tiefstwerte 15 bis 7 Grad, mit den tiefsten Werten im Südosten. 
       

Aktuelle Wetterlage Deutschland:

Das Hochdruckgebiet über dem Baltikum schwächt sich ab und verlagert sich allmählich ostwärts, bestimmt aber noch das Wetter in weiten Teilen Deutschlands. Im Tagesverlauf greift eine schwache Kaltfront auf den Norden und Nordwesten über. 

WIND: Im Tagesverlauf im Nordwesten und äußersten Norden auffrischender Wind aus Südwest, später vorübergehend auf West bis Nordwest drehend. Dabei einzelne Böen um 55 km/h (Bft 7) gering wahrscheinlich.
In der Nacht zum Mittwoch wieder nachlassender Wind.            

Wetter-Vorhersage für Deutschland - Mittwoch 11. Mai 2022:

Am Mittwoch im Nordwesten und Norden stark bewölkt bis bedeckt, gelegentlich leichter Regen. In der Südhälfte sonnig mit einigen Quellwolken im Tagesverlauf. Über dem Bergland geringes Schauerrisiko. Im Norden und Nordwesten 17 bis 22 Grad, im Nordseeumfeld um 15 Grad. Sonst 24 bis örtlich knapp über 30 Grad. Im Süden meist schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen. Sonst mäßiger, in Böen frischer, an der Küste sowie im Bergland starker Südwestwind.
In der Nacht zum Donnerstag im und Nordwesten stark bewölkt, gebietsweise schauerartiger Regen, kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. Sonst wolkig oder gering bewölkt, im Süden teils klar und zumeist trocken. Tiefstwerte zwischen 17 und 8 Grad. An den Küsten und im Bergland weiter teils stark böiger westlicher Wind.

(Pressemeldung vom 10.05.2022)
Quelle: Deutscher Wetterdienst | Foto: DWD
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market