Wirtschaft

Vorstand von Uniper: Klaus-Dieter Maubach wird neuer CEO – Tiina Tuomela wird neue CFO

06.04.2021

Uniper SEDüsseldorf: Die Uniper SE hat heute Klaus-Dieter Maubach als neuen Vorstandsvorsitzenden und Tiina Tuomela als neuen Finanzvorstand (CFO) ernannt. Klaus-Dieter Maubach folgt somit auf Andreas Schierenbeck, der heute nach seiner Einigung mit dem Aufsichtsrat von Uniper mit sofortiger Wirkung von seiner Position zurücktrat. Tiina Tuomela wird Nachfolgerin von Sascha Bibert, der das Unternehmen ebenfalls heute verlässt. Andreas Schierenbeck und Sascha Bibert verlassen Uniper in bestem gegenseitigem Einvernehmen, nachdem sie erfolgreich die Weichen für die strategische Neuausrichtung und eine zunehmende Dekarbonisierung des Unternehmens gestellt haben. David Bryson wird im Vorstand von Uniper weiterhin als Chief Operating Officer und Chief Sustainability Officer dienen. Auch Niek den Hollander wird weiterhin als Chief Commercial Officer im Vorstand von Uniper tätig sein.

Der neue Vorstandsvorsitzende Klaus-Dieter Maubach verfügt über langjährige Erfahrung in der deutschen und europäischen Energiewirtschaft. Durch seine Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender von Uniper und als Verwaltungsratsmitglied von Fortum ist er mit beiden Organisationen bestens vertraut. Er ist ausgewiesener Energieexperte und arbeitet seit vielen Jahren als unabhängiger Berater und Investor besonders im Bereich der Energieversorgung und Energiewende.

Unipers neue CFO Tiina Tuomela verfügt über umfangreiche Erfahrung in verschiedenen leitenden Finanz- und Geschäftsführungspositionen in der Energiebranche. Sie leitet seit 2016 den Geschäftsbereich Nordic Power Generation von Fortum und ist seit 2014 Mitglied des Fortum Executive Management Teams. Seit 2020 war Tiina Tuomela Mitglied des Uniper-Aufsichtsrats, aus dem sie ausscheiden wird.

Markus Rauramo, neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats von Uniper, würdigt die Leistungen der beiden ausgeschiedenen Vorstände: „Andreas Schierenbeck hat Uniper zusammen mit seinen Vorstandskollegen sicher durch unruhige Zeiten geführt und vor dem Hintergrund der Energiewende die strategische Neuausrichtung und Dekarbonisierung des Unternehmens vorangetrieben. Er hat wichtige Entscheidungen getroffen, wie zum Beispiel den strategischen Fokus auf Wasserstoff. Sascha Bibert hatte als CFO einen wesentlichen Anteil an den soliden Ergebnissen von Uniper, die eine erfolgreiche Umsetzung der Strategie ermöglichen.“

Zu seiner Ernennung sagt Klaus-Dieter Maubauch: „Ich fühle mich sehr geehrt, mit dieser Aufgabe betraut zu werden und freue mich auf die enge Zusammenarbeit im Vorstand sowie mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Gemeinsam werden wir die mit Fortum vereinbarte Strategie noch schneller in die Tat umsetzen und unsere Zusammenarbeit intensivieren. Uniper ist ein Unternehmen mit großem Potenzial, vielen Talenten sowie der Chance, die europäische Energiewende aktiv mitzugestalten und als Teil der Fortum-Gruppe ein Champion in Sachen nachhaltiger Energie zu werden.“ Der neue CEO unterstreicht, dass die bestehenden Sozialverträge zwischen Uniper als Arbeitgeber und den Arbeitnehmern von den Vorstandsveränderungen nicht betroffen sind.

Tiina Tuomela sagt: „Ich freue mich sehr über meine neue Rolle als CFO von Uniper. Gemeinsam mit meinem Team werde ich mich auf die bestmögliche Unterstützung unserer Geschäftsbereiche konzentrieren, sodass wir die starke finanzielle Performance von Uniper fortsetzen können. Gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Fortum-Gruppe wollen wir neue Wege einer engeren Kooperation verfolgen. Mein Ziel ist, die jeweils besten Geschäftspraktiken aus beiden Organisationen zu nutzen und auf dieser Basis erstklassige Finanz-, Risikomanagement- und IT-Funktionen zu etablieren.“

Andreas Schierenbeck, der im Juni 2019 den Vorstandsvorsitz übernahm, bedankt sich bei den Mitarbeitern von Uniper und seinen Vorstandskollegen für ihr Engagement, ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. „Wir haben gemeinsam sehr viel erreicht. Uniper ist nun gut gerüstet für die anstehenden Herausforderungen der Energiewende“, sagt er.

Sascha Bibert sagt: „Die finanzielle Performance von Uniper hat in den vergangenen Jahren sowohl unsere als auch die Erwartungen des Marktes übertroffen, die Uniper-Aktie notiert auf einem Allzeithoch und die Bilanz ermöglicht Flexibilität bei der Strategieumsetzung. Ich bin zutiefst dankbar für die Chance, diesem großartigen Unternehmen gedient zu haben und Teil eines hervorragenden Teams gewesen zu sein. Zudem danke ich allen externen Partnern für ihre kontinuierliche Unterstützung von Uniper.“

Uniper ist ein internationales Energieunternehmen mit rund 12.000 Mitarbeitenden in mehr als 40 Ländern. Das Unternehmen plant, in der europäischen Stromerzeugung bis 2035 CO2-neutral zu werden. Mit rund 35 Gigawatt installierter Kapazität gehört Uniper zu den größten Stromerzeugern weltweit. Unipers Kernaktivitäten umfassen sowohl die Stromerzeugung in Europa und Russland als auch den globalen Energiehandel, sowie ein breites Gasportfolio, das Uniper zu einem der führenden Gasunternehmen in Europa macht. Uniper setzte 2020 ein Gas-Volumen von mehr als 220 bcm um. Uniper ist zudem ein verlässlicher Partner für Kommunen, Stadtwerke und Industrieunternehmen bei der Planung und Umsetzung von innovativen, CO2-mindernden Lösungen auf ihrem Weg zur Dekarbonisierung ihrer Aktivitäten. Als Pionier im Bereich Wasserstoff ist Uniper weltweit entlang der kompletten Wertschöpfungskette tätig und realisiert Projekte, um Wasserstoff als tragende Säule der Energieversorgung nutzbar zu machen.

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Düsseldorf und ist derzeit das drittgrößte börsennotierte deutsche Energieversorgungsunternehmen. Zusammen mit ihrem Hauptaktionär Fortum ist Uniper außerdem der drittgrößte Erzeuger CO2-freier Energie in Europa.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Uniper SE und anderen derzeit für diese verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die Uniper SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

(Pressemeldung vom 29.03.2021)
Quelle: Uniper SE | Foto: Uniper SE
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market