Gesellschaft

Verein Hamburger Spediteure e.V. - VHSp: 11. SpedGolf -Turnier der Hamburger Spediteure

07.09.2013

VHSp Verein Hamburger Spediteure e. V. Hamburg: Für ein gemeinsames Golfturnier auf der Golfanlage Gut Apeldör (Hennstedt) versammelte sich zum 11. Mal die Prominenz der Spediteursbranche.

Eines der für die Logistikbranche traditionellen Golf-Turniere wurde zum wiederholten Male erfolgreich durchgeführt. Der Vorsitzer des Verein Hamburger Spediture e.V. (Ausrichter des Turniers, www.vhsp.de), Johan P. Schryver, begrüßte pünktlich um 10.00 Uhr seine Gäste. Es ging nicht darum „wer kann wen und wie am Besten beliefern“, sondern der Spaß und die Kommunikation standen im Vordergrund. Jeder Golfer hatte die Möglichkeit, sein Handycap bei dem vorgabewirksam gespielten Turnier zu verbessern.
Verein Hamburger Spediteure e.V. - VHSp: 11. SpedGolf -Turnier der Hamburger Spediteure
Foto: von links Reiner Schwenck (Schwenck Spedition GmbH), Ulf-Peter Kleinsorge (Geodis Wilson Germany GmbH & Co. KG), Christian Lohrenz (DHL Global Forwarding GmbH), Wilfried Schliemann (CargoSoft GmbH)

Die 31 Golfer und 10 Golferinnen spielten 18 Loch auf dem BIGAPPLE. Sie ließen sich duch Regenschauer und Wind nicht davon abbringen, die Golfbälle in die richtigen Bahnen zu schlagen. Kurt-Jürgen Schimmelpfeng, VHSp-Geschäftsführer, dazu: „Es ist jedes Jahr eine Freude in dieser wunderbaren Atmosphäre ein Turnier zu begleiten. Der Erfolg gibt uns Recht, denn es findet schließlich zum 11. Mal statt.“ Das VHSp-Vorstandsmitglied Willem van der Schalk (Geschäftsführer von a. hartrodt (GmbH & Co) KG) übernahm die Preisverleihung. Den ersten Platz erreichte in diesem Jahr genau wie im Jubliäumsjahr davor Ulf-Peter Kleinsorge (Geodis Wilson Germany GmbH & Co. KG) mit 51 Nettopunkten – und erhielt somit den von Johan P. Schryver vor 11 Jahren gestifteten Wanderpreis. Bester Bruttospieler mit 27 Punkten war Carsten Schryver (H.J. Schryver GmbH & Co. ).
Verein Hamburger Spediteure e.V. - VHSp: 11. SpedGolf -Turnier der Hamburger Spediteure
Foto: von links Maike Mandelkau (Verein Hamburger Spediteure e.V.), Willem van der Schalk (a. hartrodt (GmbH & Co) KG, Susanne Braun-Zinder („K“ Line (Deutschland) GmbH

Nearest-to-the-Pin schlug Michael Gröning (Michael Gröning Schwergutspedition GmbH)), Vorsitzer des Schleswig-Holsteinischen Speditionsverbandes. Den Longest-Drive-Preis der Damen sicherte sich Susanne Braun-Zinder („K“ Line (Deutschland) GmbH). (Pressemeldung vom 06.09.2013)

Quelle: VHSp, Verein Hamburger Spediteure e.V.| Foto: VHSp
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market