Wirtschaft

Veränderungen im HELLA Gesellschafterausschuss

06.04.2022

HELLA GmbH & Co. KGaALippstadt: Der Vorsitzende des Gesellschafterausschusses der HELLA GmbH & Co. KGaA, Carl-Peter Forster, hat der HELLA Geschäftsführung am 04.04.2022 mitgeteilt, dass er sein Mandat im Gesellschafterausschuss und den Vorsitz hierüber mit Ablauf der Hauptversammlung am 30. September 2022 niederlegen wird, um sich neuen geschäftlichen Aufgaben zu widmen. Weiterhin wird Horst Binnig zum 30. April 2022 aus persönlichen Gründen aus dem HELLA Gesellschafterausschuss ausscheiden. Ein Nachbesetzungsprozess wurde eingeleitet und wird zeitnah abgeschlossen werden.

  • Carl-Peter Forster legt sein Mandat im HELLA Gesellschafterausschuss und den Vorsitz hierüber Ende September 2022 nieder, um sich neuen geschäftlichen Aufgaben zu widmen
  • Horst Binnig scheidet aus persönlichen Gründen Ende April 2022 aus dem HELLA Gesellschafterausschuss aus
  • Ein Nachbesetzungsprozess wurde eingeleitet und wird zeitnah abgeschlossen werden

„Seit meinem Amtsantritt im Jahr 2019 habe ich mich als Vorsitzender des HELLA Gesellschafterausschusses stets mit voller Kraft für das Unternehmen eingesetzt. Im Interesse eines geordneten Übergangs werde ich dies bis zu meiner Amtsniederlegung Ende September auch weiterhin tun, um mich dann anderen Aufgaben widmen zu können,“ sagt Carl-Peter Forster. „Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen. HELLA ist ein hervorragend positioniertes Unternehmen mit engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem exzellenten Technologieportfolio. Damit ist die Basis für eine weiterhin erfolgreiche Entwicklung gelegt.“

Patrick Koller, stellvertretender Vorsitzender des HELLA Gesellschafterausschusses, sagt: „Wir respektieren die Entscheidung von Herrn Forster und danken ihm für sein hohes Engagement und die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit. So hat Herr Forster in seiner Rolle als Vorsitzender des Gesellschafterausschusses die Entwicklung des Unternehmens in den letzten Jahren maßgeblich mitgeprägt und die Zukunftsorientierung von HELLA weiter gestärkt.“

FORVIA vereint technologische und industrielle Stärken von Faurecia und HELLA, die sich optimal ergänzen. Mit über 300 Industriestandorten und 77 F&E-Zentren, 150.000 Mitarbeitern, darunter mehr als 35.000 Ingenieure, in über 40 Ländern, bietet FORVIA einen einzigartigen und umfassenden Ansatz für die automobilen Herausforderungen von heute und morgen. FORVIA besteht aus sechs Business Groups mit 24 Produktlinien und einem starken Portfolio mit über 14.000 Patenten. FORVIA ist bestrebt, der bevorzugte Innovations- und Integrationspartner für OEMs weltweit zu werden. FORVIA hat sich zum Ziel gesetzt, den Wandel in der Mobilität frühzeitig zu erkennen und in die Tat umzusetzen.

HELLA ist ein börsennotiertes Tochterunternehmen von Faurecia. Gemeinsam agieren sie unter der übergreifenden Dachmarke FORVIA. Innerhalb des faktischen Konzerns steht HELLA für leistungsstarke Lichttechnik sowie Fahrzeugelektronik. Zugleich deckt das Unternehmen mit seiner Business Group Lifecycle Solutions ein breites Service- und Produktportfolio für das Ersatzteil- und Werkstattgeschäft sowie für Hersteller von Spezialfahrzeugen ab. HELLA ist mit 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an über 125 Standorten weltweit aktiv und hat im Geschäftsjahr 2020/2021 einen währungs- und portfoliobereinigten Umsatz in Höhe von 6,5 Milliarden Euro erzielt.

(Pressemeldung vom 04.04.2022)
Quelle: HELLA GmbH & Co. KGaA | Foto: HELLA GmbH & Co. KGaA
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market