Wirtschaft

VDMA: Lieferkettengesetz ist politisches Fiasko

12.06.2021

VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.Frankfurt am Main: VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann erklärt zur Verabschiedung des Lieferkettengesetzes im Deutschen Bundestag:

"Die Koalition hat beinahe bis zur letzten Minute an dem eigenen Entwurf herumgedoktert. Auch wenn die Wirtschaftsverbände zusätzliche zivilrechtliche Haftungsrisiken der Unternehmen noch abwehren konnten, hat sich am Gesamtergebnis nichts Wesentliches geändert. Das Lieferkettengesetz ist ein politisches Fiasko. Es stellt die Unternehmen unter Generalverdacht und bürdet ihnen unnötig Bürokratie auf. Im schlimmsten Fall werden sie sich aus Märkten zurückziehen, nur um rechtliche Risiken zu vermeiden, obwohl sie keinerlei Sorgfaltspflichten verletzten. Wir erwarten von der Bundesregierung nun, dass sie sich für eine bessere europäische Regelung einsetzt, die die Menschenrechte tatsächlich schützt, ohne einseitig den Unternehmen zu schaden.“

VDMA: Lieferkettengesetz ist politisches Fiasko

Foto : VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann  Foto: VDMA e.V.

Der VDMA vertritt rund 3300 deutsche und europäische Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Die Industrie steht für Innovation, Exportorientierung, Mittelstand und beschäftigt rund vier Millionen Menschen in Europa, davon mehr als eine Million allein in Deutschland.

(Pressemeldung vom 12.06.2021)
Quelle: Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. | Foto: VDMA e.V.
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market